World Bodypainting Festival: Bunte Körper in Pörtschach


(c) REUTERS (HEINZ-PETER BADER)
Bild 1 von 16

Die Weltklasse der Bodypainter hat sich vergangene Woche wieder in Kärnten getroffen.

Bild: (c) REUTERS (HEINZ-PETER BADER)

Mehr Bildergalerien:

Zooleben
Neues aus den Tiergärten
STEIERMARK: BR�CKENSEINSTURZ IN FROHNLEITEN / Bild: (c) APA/ERWIN SCHERIAU (ERWIN SCHERIAU)Einsturz
Brücke begräbt Bahngleise unter sich
EINSATZ�BUNG EKO-COBRA / Sondereinheiten
Mehr Einsätze wegen Terrorgefahr
Bild: Die PresseHoch hinaus
Die höchsten Gebäude Österreichs
Rückblick
Tödliche Terror-Anschläge in Österreich
Feiertage
Fünf ''Fenstertage'' im Jahr 2015
Bild: (c) imago/Florian Schuh (imago stock&people)
Wenn ''Klachlteufel'' den Winter vertreiben
Bild: Freiwillige Feuerwehr WernbergKärnten
Ferrari landet in Teich
NIEDER�STERREICH: EISSCHICHT UMH�LLT DAS WECHSELGEBIET / Bild: (c) EINSATZDOKU.AT/PATRIK LECHNER (EINSATZDOKU.AT/PATRIK LECHNER)Niederösterreich
Raureif sorgt für seltenes Naturschauspiel
112 Meter hoch
Tiroler Hängebrücke für Wagemutige
STEIERMARK: HAUS EXPLODIERT IN KAPFENSTEIN / Bild: (c) APA/ERWIN SCHERIAU (ERWIN SCHERIAU)Explosion in der Steiermark
Haus in ''Schutt und Asche''
THEMENBILD: SALZBURGER HAUPTBAHNHOF / Bild: (c) APA/BARBARA GINDL (BARBARA GINDL)Salzburg
Hauptbahnhof nach sechs Jahren Umbau eröffnet
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)Grenze
Im Niemandsland am Rand Österreichs
Bild: (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)Nationalfeiertag
Zwischen Neutralität und Heeressparpaket
Sturmschaden an einem Haus in Neukirchen an der Enknach. / Wetterchaos in Österreich
Erst Sturm, dann Schneefall
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
7 Kommentare
Gast: bergziege
19.07.2012 20:11
0

Hübsch bunt

So die Farben wieder abwaschbar sind und danach kein Hautarzt konsultiert werden muss. ...

Pfffff....

....diese Aufregung um ein paar bunt bemalte Körper hier bei den Kommentaren.

grauslich

was es da zu sehen gibt, künstlerisch wertlos

Re: grauslich

"entartet" wollten Sie sagen, oder?

Re: Re: grauslich

nein wollte ich nicht

Antworten Gast: Grungepauly
11.07.2012 10:52
0

Re: grauslich

Naja, ich nehme mal an, dass Sie nicht dabei waren,
denn wenn ja, dann müssten Sie bemerkt haben, dass die Künstler an den jeweiligen Arbeitsständen Ihre Werke größtenteils auch innerhalb eines internationalen Diskurses angesiedelt haben;

wie zB. eine niederländische Künstlerin eine symbiotische Verbindung zwischen postmodernen Kubismus und Futurismus aus der Architektur ins Werk setzte.

Für mich bedeutet das, dass ästhetische Normen überschritten und Konventionen hinterfragt und in Szene gesetzt werden, mit intellektueller Reflexion versehen und jeglichem fixem Urteil entzogen...

also "Kunst" sollte so etwas auf jeden Fall schaffen (können)!

Außerdem drängen sich Fragen über die Bedeutung des Körpers auf, nicht nur als Träger des Kunstobjektes, sondern als bewusstes KunstSubjekt...

es gäbe freilich noch mehr positives zu sagen als das alles mit einem einzigen Totschlagargument abzutun.

Re: Re: grauslich

Potemkisches Wortgeflecht?

AnmeldenAnmelden