OÖ: Auf Hasen gezielt, den Jagdkollegen getroffen

Unfall bei der Treibjagd in St. Florian: Der 68-jährige Angechossene musste ins Spital gebracht werden. Zuletzt gab es mehrere Vorfälle bei Jagden.

Archivbild
Schließen
Archivbild
Archivbild – (c) Www bilderbox com (BilderBox com)

Ein 46-jähriger Jäger hat in St. Florian bei Linz auf einen Hasen gezielt und stattdessen einen 68-jährigen Weidmann getroffen. Der Pensionist wurde verletzt und musste ins Spital eingeliefert werden. Die Polizei-Pressestelle bestätigte am Freitag einen Bericht des ORF Oberösterreich über den Vorfall, der sich bereits am Samstagvormittag bei einer Treibjagd abgespielt hatte.

Erst vor zwei Wochen war bei einer Wildschweinjagd im Bezirk Rohrbach statt der beabsichtigten Jagdbeute ein Fohlen erwischt worden. Das Tier, das einen Wert von 14.500 Euro hatte, musste eingeschläfert werden. Am 10. November war bei einer Treibjagd in Helpfau-Uttendorf (Bezirk Braunau) ein Spaziergänger von einigen Schrotkugeln getroffen und leicht verletzt worden.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

OÖ: Auf Hasen gezielt, den Jagdkollegen getroffen

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen