Kalender: Was kommt 2013 in Politik, Kultur, Wirtschaft und Sport?

Was das neue Jahr tatsächlich bringen wird, vermag niemand vorherzusagen. Doch jene fixen Ereignisse, die im Vorhinein feststehen, können immerhin eine Art Rahmen bieten, in den unsere Zukunft gegossen wird. In Österreich wird das Jahr von einer Nationalratswahl, Wahlen in vier von neun Bundesländern und einer (bindenden!?) Volksbefragung zum Bundesheer geprägt sein. Im Bildungsbereich werden die ersten Schüler eine Zentralmatura absolvieren müssen, ab Herbst treten an den Universitäten neue Zugangsbeschränkungen in Kraft. Daneben gilt die Ski-WM in Schladming im Februar als die heimische Großveranstaltung. Europa wird weiter im Zeichen der Eurokrise stehen. Der Ausgang der deutschen Bundestagswahlen wird für den weiteren Kurs der Union gegenüber den angeschlagenen Schuldnerstaaten eine wesentliche Rolle spielen. Und Ende April werden sich die Briten und viele Fans der Royal Family freuen: Kate Middleton und Prinz William erwarten ihr erstes Kind.


Ein Überblick (für Details klicken Sie bitte auf den Link):

+ Innenpolitik

+ EU

+ Außenpolitik

+ Wirtschaft

+ Panorama

+ Kultur

+ Sport

+ Society

Innenpolitik

10. Jänner
An diesem Tag soll das Urteil im Wiederbetätigungsprozess gegen Gottfried Küssel fallen. Dem Rechtsextremisten und zwei anderen Beschuldigten wird vorgeworfen, die Neonazi-Homepage „Alpen-donau.info“ betrieben zu haben.

14. Jänner
Der Prozess gegen den Ex-Innenminister und EU-Delegationsleiter der ÖVP, Ernst Strasser, geht in eine weitere (möglicherweise letzte) Runde: Die britischen Journalisten, die als vermeintliche Lobbyisten Strasser die Zusage zur entgeltlichen Einflussnahme auf die EU-Gesetzgebung entlockt haben sollen, wollen per Video-Konferenz aussagen. Strasser drohen bei einem Schuldspruch bis zu zehn Jahre Haft.

20. Jänner
An diesem Sonntag findet die erste österreichweite Volksbefragung in der Zweiten Republik statt – zum Thema Bundesheer. Die Bevölkerung entscheidet über die Abschaffung oder Beibehaltung der allgemeinen Wehrpflicht.

24. Jänner
Der Prozess um die Einbürgerung von zwei russischen Geschäftsmännern, denen der verstorbene Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider die entgeltliche Beschaffung der österreichischen Staatsbürgerschaft versprochen haben soll, wird ab 24. Jänner im Wiener Straflandesgericht wiederholt. Franz Koloini, Haiders langjähriger Protokollchef, muss sich in diesem Zusammenhang neuerlich wegen Geldwäsche verantworten.

1. März
An den Universitäten beginnt das Sommersemester – das für einige Studierende deutlich teurer wird: Langzeitstudenten zahlen pro Semester 363,36 Euro, Nicht-EU-Bürger das Doppelte.

3. März
Lange haben sich die Kärntner Freiheitlichen gewehrt – doch die Neuwahl des Kärntner Landtages findet nun trotzdem statt. Nach den Korruptionsvorfällen muss Landeshauptmann Gerhard Dörfler um die Mehrheit der FPK zittern. Auch Niederösterreich wählt an diesem Tag den neuen Landtag.

28. April
Auch in Tirol wird ein neuer Landtag gewählt. Konkurrenz könnte Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) vom Team Stronach bekommen, hier ist man noch auf der Suche nach einem Spitzenkandidaten. In Salzburg könnten die Wahlen auch auf dieses Datum fallen – ein Termin im Mai ist allerdings ebenfalls nicht ausgeschlossen.

20. Mai
Rund um diesen Termin soll die Wahl der Österreichischen Hochschülerschaft stattfinden. Alle zwei Jahre werden die Studentenvertretungen gewählt.

29. September
Dies ist der letztmögliche Termin für die Nationalratswahl. Damit wären zum ersten Mal auch (fast) genau fünf Jahre Amtszeit der Regierung beendet: Die letzte Wahl fand am 28. September 2008 statt.

6./7. Dezember
Die Ergebnisse der neuesten PISA-Studie werden präsentiert: Also die Schüler-Kompetenzen in den Bereichen Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

EU

1. Jänner
Irland übernimmt die EU-Ratspräsidentschaft von Zypern. Gleichzeitig tritt der Fiskalpakt in Kraft, der die teilnehmenden Länder zu einer Schuldenbremse in Jahren mit guter Konjunktur verpflichtet.

19. Jänner
In Österreich tritt der neue EU-Führerschein in Kraft. Er bringt die Möglichkeit, bereits ab 16 Jahren ein Motorrad mit 125 Kubikzentimetern zu lenken.

25. Februar
Bei einem Sondergipfel in Brüssel wird ein neuer Anlauf zur Einigung über den nächsten EU-Haushaltsrahmen für die Jahre 2014 bis 2020 genommen. Der Rahmen muss in der ersten Jahreshälfte feststehen, damit die Details rechtzeitig vor Auslaufen des alten Haushaltsrahmens 2007 bis 2013 vorbereitet werden können. Außerdem könnte Zypern Hilfe aus dem Rettungsschirm vor allem für die Sanierung seiner Banken erhalten.

14., 15. März
Beim Frühjahrsgipfel in Brüssel wird über Beitrittsverhandlungen mit Serbien und Mazedonien entschieden. Am Rande des Gipfels könnte auch über die Nachfolge von Jean-Claude Juncker als Euro-Gruppen-Chef eine Entscheidung fallen.

Mai
Die EU-Kommission will bis Mai einen Vorschlag über die Einrichtung eines Bankenabwicklungsmechanismus machen. Er soll sicherstellen, dass marode Banken nicht mehr durch Steuerzahler aufgefangen werden müssen.

20., 21. Juni
Der Sommergipfel wird zu einem Reformgipfel umgewandelt. Hier stehen alle bisher aufgeschobenen Reformentscheidungen an. Es sollen eine stärkere wirtschaftliche Kooperation und die Reform der Währungsunion vorbereitet werden. Außerdem steht die Bereitstellung eines Fonds für die Unterstützung von Reformen in Krisenländern auf der Tagesordnung.

1. Juli
Kroatien tritt als 28. Mitglied der Europäischen Union bei. Die Aufnahme gilt als fix, obwohl es zuletzt noch Spannungen mit Slowenien über Altlasten von der Anfang der 1990er-Jahre pleitegegangenen Ljubljanska Banka gab. Slowenien hat sogar damit gedroht, den Beitrittsvertrag nicht zu ratifizieren. Gleichzeitig mit Kroatiens Beitritt übernimmt Litauen als erstes baltisches Land an diesem Tag den EU-Vorsitz.

Oktober
Bei einem Herbstgipfel in Brüssel wird möglicherweise über die Umsetzung der Finanztransaktionssteuer entschieden. Allerdings nur, wenn zuvor im Kreis der Finanzminister keine Einigung erzielt werden konnte. Über die Details gibt es nämlich noch größere Differenzen. Die Finanztransaktionssteuer soll ab 2014 in elf Ländern – darunter Österreich – eingehoben werden.

Dezember
Mitte Dezember wird der letzte Gipfel des Jahres abgehalten. Dabei dürfte erneut über die Krisenbewältigung und über offene Punkte bei der Reform der Währungsunion beraten werden.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Außenpolitik



11./12. Jänner
In der Tschechischen Republik wird erstmals der Präsident direkt durch das Volk gewählt.

20. Jänner
US-Präsident Barack Obama legt den Eid für seine zweite Amtszeit ab.

22. Jänner
Israel wählt zu einem leicht vorgezogenen Termin ein neues Parlament. Als Favorit gilt das Rechtsbündnis von Premier Netanjahu.

27. Jänner
Bulgarien wählt ein neues Parlament. Bleibt Premier Bojko Borissow im Amt?

Jänner/Febr.
In Ägypten muss nach dem Inkrafttreten der neuen Verfassung binnen 60 Tagen ein neues Parlament gewählt werden.

1. Februar
10. Jahrestag des Absturzes des Space Shuttles Columbia, bei dem alle sieben Besatzungsmitglieder starben.

17. Februar
In der Republik Zypern wird ein neuer Präsident gewählt. Mit einem Ende der Teilung ist nicht zu rechnen.

4. März
Parlamentswahl in Kenia. Es ist zu befürchten, dass es erneut zu Unruhen kommt.

10./11. März
Die Bewohner der Falklands stimmen über die Zugehörigkeit zu Argentinien oder Großbritannien ab.

19. März
Der Beginn des Krieges einer US-geführten Koalition gegen den Irak jährt sich zum zehnten Mal.

29. April
Geburtstermin des Kindes von Prinz William und Kate.

8. Juni
Prinzessin Madeleine von Schweden heiratet ihren Verlobten Chris O'Neill.

14. Juni
Im Iran wird ein Nachfolger von Präsident Mahmoud Ahmadinejad gewählt.

1. Juli
Kroatien tritt als zweite ex-jugoslawische Teilrepublik der EU bei.

August
Das Ende des zweiten Balkankrieges jährt sich zum 100. Mal.

9. September
In Norwegen wird ein neues Parlament gewählt.

22. September
Wahrscheinlicher Termin der Bundestagswahl in Deutschland. Der laut Wahlgesetz letztmögliche Tag ist aber der 27. Oktober.

Oktober
In Georgien wird ein Nachfolger von Präsident Michail Saakaschwili gewählt.

17. November
Im südamerikanischen Chile wird ein neues Staatsoberhaupt gewählt. Es könnte ein Comeback von Ex-Präsidentin Michele Bachelet bevorstehen.

18. Dezember
100. Geburtstag des sozialdemokratischen deutschen Ex-Kanzlers Willy Brandt.

30. Dezember
Der letzte mögliche Termin zur Wahl eines neuen Parlaments in Australien.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wirtschaft

1. Jänner
Arbeit I: Für Unternehmen wird Kurzarbeit billiger. Der Staat übernimmt den Arbeitgeberanteil für die Sozialversicherung nicht erst ab dem siebten, sondern ab dem fünften Monat.
Arbeit II: Endet ein Dienstverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, muss das Unternehmen eine Auflösungsabgabe von 113 Euro bezahlen. Es gibt Ausnahmen, unter anderem bei befristeten Verträgen und Selbstkündigungen.
Arbeit III: Leiharbeiter müssen mit der Stammbelegschaft weitgehend gleichgestellt werden. Sozialleistungen in Betrieben, etwa die Unterbringung von Kindern in Betriebskindergärten, muss auch für sie zugänglich sein.
Steuer: Das Steuerabkommen zwischen der Schweiz und Österreich tritt in Kraft. Ab Jänner müssen Schweizer Banken auf österreichische Kapitalvermögen eine Abgeltungssteuer von 25 Prozent auf Zinserträge einheben.

1. Februar
Gebühren: Die Post wird ihre Paketpreise um drei bis vier Prozent anheben. Die Zustimmung der Regulierungsbehörde steht noch aus. „Pick-up-Pakete“, bei denen der Empfänger den Ort der Abholung (Filiale) bestimmt, werden nach Gewicht verrechnet. Der Einheitstarif fällt.

1. April
Banken müssen ihre Geschäftsbedingungen anpassen. Erhöht eine Bank die Gebühren, muss sie das ihren Kunden zwei Monate im Voraus mitteilen. Werden Bankomat- oder Kreditkarten verloren oder gestohlen, darf die Sperre nicht mehr verrechnet werden.

31. Dezember
Bis Ende 2013 muss der Frauenanteil in den Aufsichtsräten staatsnaher Betriebe 25 Prozent betragen. Diese Bestimmung ist die erste Stufe einer Selbstverpflichtung, auf die sich die Regierung geeinigt hat. Bis 2018 soll der Frauenanteil auf 35 Prozent steigen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Panorama

1. Jänner
Fußfessel: Gesetz für strengere Vergabekriterien für Sexualstraftäter tritt in Kraft.
Parken: Auf Grund der Probleme bei der vorangegangenen Erweiterung der Kurzparkzonen werden eben diese nun noch einmal bis weit in die Vorstadt hinaus ausgedehnt. Eine Stunde Parken kostet dort 2 Euro, die Jahreskarte (Parkpickerl) für Anrainer inklusive Gebühren 143,90 Euro.
Verkehr: Die Ausschüttung des Pendlerpauschales wird erhöht. Pro Kilometer Entfernung zum Arbeitsplatz gibt es zusätzlich zwei Euro. Auch Teilzeit- und Wochenendpendler profitieren von der Neuregelung.

19. Jänner
Es werden nur noch auf 15 Jahre befristete EU-Führerscheine ausgestellt. Verpflichtende Gesundenuntersuchungen für Verlängerungen gibt es nicht. Bisher ausgestellte Papiere bleiben bis ins Jahr 2033 gültig. Die Kosten für ein neues Dokument oder eine Verlängerung betragen 55,70 Euro.
Die Ausbildung zum Motorradführerschein ist ab sofort in ein dreistufiges System eingegliedert.

24. Jänner
Erste Sitzung des Grazer Gemeinderats in neuer Besetzung – bis dahin muss die Stadtregierung stehen.

1. Februar
Die Übergangsfrist der alten Autobahnvignette läuft aus, der neue, um 3,6 Prozent teurere Aufkleber (80,60 Euro), wird Pflicht. Wer ohne Vignette fährt, riskiert bei Kontrollen 120 Euro „Ersatzmaut“.
Familien: Unverheiratete können ab sofort am Standesamt die gemeinsame Obsorge für ihre Kinder vereinbaren.

15. Februar
Der für 21. 12. 2012 prognostizierte Weltuntergang findet erneut nicht statt: Der Asteroid 2012 DA14 wird zwar knapp, aber doch in einer Entfernung von nur 28.600 Kilometern an der Erde vorbei rasen.

7. März
Voraussichtlicher Start der Wiener Volksbefragung. Die vier Themen, zu denen die Bürger Stellung nehmen können, sind: Die grobe Ausgestaltung der Kurzparkzonenregelung, eine eventuelle Olympiabewerbung der Stadt für das Jahr 2028, die Privatisierung städtischer Infrastruktur sowie der Ausbau der Erzeugung von Solarenergie.

31. März
Für Radfahrer schreibt der Gesetzgeber neue Rechte und Pflichten vor. Unter anderem ist ab dann das Telefonieren am Fahrrad nur noch mit Freisprecheinrichtung erlaubt. Die bisher generelle Benutzungspflicht von Radwegen kann individuell mit neuen, eckigen Radwegschildern aufgehoben werden. Zusätzlich werden in der Straßenverkehrsordnung sogenannte Fahrradstraßen geschaffen, die andere Verkehrsteilnehmer nur in Ausnahmefällen, etwa Anrainer für Zu- und Abfahrt, benutzen dürfen.

1. April

Eltern, die nicht nur für sich, sondern die ganze Familie inklusive Kinder einen Doppelnamen möchten, können diesen nun auch eintragen lassen. Bisher konnte nur ein Elternteil einen Doppelnamen führen. Zu beachten dabei ist: Die Länge des Namens ist auf maximal zwei Elemente beschränkt.

April-Mai
Innerhalb dieses Zeitraums wird der Strafrahmen für Organ-, Anonym- und Strafverfügungen bei Übertretungen im Straßenverkehr empfindlich erhöht. Die Regierung argumentiert die Erhöhungen mit Verwaltungsvereinfachungen zwischen den einzelnen Bundesländern. Kritiker sehen darin eine Inkassoaktion. Die Obergrenze für Organmandate beträgt künftig 90 statt bisher 36 Euro, jene für Anonymverfügungen bei 365 statt 220. Der Rahmen für Strafverfügungen steigt von 300 auf künftig 500 Euro.

1. Juli
Nach den sieben Schließungen von Berzirksgerichten zum Jahreswechsel folgen nun weitere sechs. 2014 folgen zusätzlich 13.
Die ÖBB zahlen Pendlern zehn Prozent der Kosten zurück, wenn fünf Prozent der Züge nicht pünktlich sind. Die Regelung gilt nur für Jahreskartenbesitzer. Abgerechnet wird im Monatszyklus.

Kultur



1. Jänner
Neujahrskonzert unter dem Dirigenten Franz Welser-Möst, u. a. mit Werken der Jahresregenten Verdi und Wagner.

12. Jänner
Beginn des europäischen Kulturhauptstadtjahres in Marseille und Košice.

17. Jänner
Akademietheater: Uraufführung von „Schatten (,Eurydike sagt‘)“ von Elfriede Jelinek.

22. Jänner
„Giza. Im Schatten der Pyramiden“ versetzt im Kunsthistorischen Museum in die Zeit des alten Ägypten.

23. Jänner
Die Albertina präsentiert die erste Retrospektive von Max Ernst in Österreich.

28. Jänner
Michael Köhlmeiers neuer Roman, „Die Abenteuer des Joel Spazierer“, erscheint im Hanser Verlag.

30. Jänner
Hominidensaal: Nach 16-jähriger Schließzeit zeigt das Naturhistorische Museum wieder seine Schätze aus der frühen Geschichte der Menschheit.

20. Februar
Zeitgenössisches an der Staatsoper: „Tanzperspektiven“ mit Choreografien von David Dawson, Helen Pickett, Jean-Christophe Maillot, Patrick de Bana.

24. Februar
Oscar-Verleihung in Los Angeles. Mit im Rennen um den Auslandsoscar ist Michael Haneke mit „Amour“.

25. Februar
Der neue Roman des chinesischen Literaturnobelpreisträgers Mo Yan erscheint bei Hanser: „Wa“ („Frösche“) handelt von einer Hebamme, die sich für die Karriere von der Partei instrumentalisieren lässt.

1. März
Wiedereröffnung der Kunstkammer des Kunsthistorischen Museums.

6. März
„Die Radiofamilie“ von Ingeborg Bachmann wird im Volkstheater uraufgeführt – eine Bühnenfassung des Bachmann-Prosatextes.

8. März
Bei Suhrkamp erscheint von Elfriede Jelinek der Bühnenessay „Rein Gold“: eine „Ring“-Interpretation im Zeichen der Kapitalismuskritik.

8. März
Bei Rowohlt erscheint der dritte Band von Walsers „Meßmer“-Büchern: „Meßmers Momente“.

13. März
„Bosch Bruegel Rembrandt Rubens. Meisterwerke aus der Albertina“. In der Albertina, die damit zehn Jahre „Albertina neu“ feiert.

14. März
Beginn der Buchmesse Leipzig.

22. März
„Bilder zwischen Himmel und Erde“: Das Leopold-Museum zeigt Wolken, wie Künstler sie seit der Romantik sahen. Turner ist ebenso dabei wie Monet oder Gerhard Richter.

23. März
Christian Thielemann dirigiert bei den Osterfestspielen in Salzburg (bis 1. April) Wagners „Parsifal“.

19. April
„Das neue Stück“ von Jacqueline Kornmüller wird am Volkstheater uraufgeführt

15. Mai
Eröffnung der Filmfestspiele von Cannes (bis 26. Mai).

16. Mai
Peter Turrinis Stück „Aus Liebe“ wird im Theater in der Josefstadt uraufgeführt.

17. Mai
Beginn der Salzburger Pfingstfestspiele (bis 20. 5.), mit Bellinis „Norma“. Motto: „Opfer“ .

20. Mai
Die Erzählung „Reine Erfindung“ von Suhrkamp-Geschäftsführerin Ulla Berkéwicz erscheint – bei Suhrkamp, wo sonst?

25. Mai
Anlässlich des 65. Geburtstags von Gottfried Helnwein plant die Albertina die bisher größte Retrospektive im deutschsprachigen Raum.

29. Mai
Erwachsenen-Punk-Pflichttermin: Green Day spielen in der Krieau Wien.

1. Juni
Eröffnung der 55. Biennale in Venedig. Mathias Poledna vertritt Österreich.

14. Juni
Beginn des „Nova Rock“-Festivals in Nickelsdorf (bis 16. 6.). Haedliner: Kings of Leon.

20. Juni
Uraufführung des Felix-Mitterer-Stücks „Jägerstätter“ über den hingerichteten Kriegsdienstverweigerer im Zweiten Weltkrieg (Theater in der Josefstadt).

21. Juni
Das Belvedere eröffnet die Ausstellung „Dekadenz“ über Künstler des österreichischen Symbolismus.

29. Juni
Reminiszenz an Rudolf Nurejew, der 2013 seinen 75. Geburtstag gefeiert hätte: Ballettgala an der Staatsoper.

4. Juli
Urban Art Forms, das Dancefloor-Festival in Unterpremstätten bei Graz, beginnt. Es dauert bis 6. 7. Stars sind Seeed und Deichkind.

6. Juli
Lovely Days: das altväterliche Popfestival in Wiesen, diesmal mit Status Quo und ZZ Top.

11. Juli
Das ImPulsTanz-Festival feiert sein 30-jähriges Jubiläum (bis 11. 8.). Mit dabei: Tanzphilosoph Jérôme Bel, die Kanadierin Marie Chouinard, Trajal Harrell aus New York und ImPuls-Ikone Anne Teresa De Keersmaeker im Duett mit Boris Charmatz.

17. Juli
„Zauberflöte“ bei den Seefestspielen in Bregenz (bis 18. 8.). Inszenierung: David Pountney.

19. Juli
Beginn der Salzburger Festspiele (bis 1. 9.) mit der „Ouverture spirituelle“: Haydns „Schöpfung“. Die erste Opernpremiere ist am 26. 7.: „Gawain“ von Harrison Birtwistle.

20. Juli
Premiere des neuen „Jedermann“ in Salzburg: Regie führen Julian Crouch und Brian Mertes, Cornelius Obonya ist der Jedermann, Brigitte Hobmeier die Buhlschaft.

25. Juli
Beginn der Bayreuther Festspiele mit dem „Fliegenden Holländer“, dirigiert von Thielemann, es folgen „Tannhäuser“, „Lohengrin“ und der „Ring“ (Regie Frank Castorf, Kyrill Petrenko dirigiert).

28. Juli
Im Salzburger Landestheater hat Friedrich Schillers „Die Jungfrau von Orleans“ Premiere (Salzburger Festspiele).

1. August
Auf der Perner-Insel, Hallein, hat bei den Salzburger Festspielen Nestroys „Lumpazivagabundus“ Premiere.

11. August
Erste Wagner-Premiere bei den Salzburger Festspielen: „Rienzi“. Am 12. 8. folgen die „Meistersinger von Nürnberg“.

20. September
„Matisse und die Fauves“ beleuchtet in der Albertina auch die Freunde des Künstlers.

25. September
Beginn des Philosophicums in Lech am Arlberg (bis 29. 9.), Thema ist heuer „Ich. Der Einzelne in seinen Netzen“.

19. Oktober
„Glam! The Performance of Style“: silberne Siebzigerjahre im Linzer Lentos.

19. Oktober
Die Frankfurter Buchmesse eröffnet, Gastland ist Brasilien.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Sport



1. Jänner
Skispringen: Die Tournee eröffnet das neue Sportjahr in Garmisch-Partenkirchen.

4. Jänner
Skispringen: Die Tournee übersiedelt weiter nach Innsbruck.

5. Jänner
Motorsport: Menschen und Maschinen werden bei der Rallye Dakar gefordert.

6. Jänner
Skispringen: In Bischofshofen wird der Sieger der 61. Vierschanzentournee gekürt.

7. Jänner
Fußball: Die Fifa wählt den Weltfußballer 2012 in Zürich.

14. Jänner
Tennis: Tamira Paszek und Jürgen Melzer schlagen bei den Australian Open in Melbourne auf.

18. Jänner
Snowboard: In Kanada werden WM-Medaillen vergeben.

19. Jänner
Fußball: 16 Nationen kämpfen beim Afrika Cup in Südafrika um den Kontinentalsieg.

25. Jänner
Ski alpin: Kitzbühel lädt zu den 73. Hahnenkamm-Rennen.

2. Februar
Rodeln: Andreas und Wolfgang Linger streben im Doppelsitzer bei der WM in Whistler nach dem dritten Titel in Folge.

3. Februar
American Football: In New Orleans findet die 43. Auflage der Super Bowl statt.

4. Februar
Ski alpin: Feierliche Eröffnung der Heim-WM in Schladming.

7. Februar
Biathlon: In Nove Mesto wird um WM-Medaillen gelaufen und geschossen. Eishockey: Österreich kämpft in der Qualifikation um einen Startplatz für die Olympischen Spiele in Sotschi.

20. Februar
Ski nordisch: Skispringer, Langläufer und Kombinierer messen sich bei der WM in Val di Fiemme.

10. März
Eiskunstlauf: Bei der WM im kanadischen London ist eine gute Figur auf dem Eis gefragt.

13. März
Ski alpin: Beim Weltcupfinale in Lenzerheide werden die Kristallkugeln vergeben.

17. März
Formel 1: Der Grand Prix in Australien ist der Auftakt zur erneuten Jagd auf Dreifachweltmeister Sebastian Vettel.

22. März
Skispringen: Wettfliegen beim Weltcupfinale in Planica.

11. April
Golf: Abschlag beim ältesten Major-Turnier in Augusta.

25. April
Judo: In Budapest wird um EM-Medaillen gekämpft. Surfen: Der Weltcup macht Station in Podersdorf.

30. April
Leichtathletik: Der Vienna City Marathon feiert sein 30-jähriges Jubiläum.

3. Mai
Eishockey: Österreich misst sich bei der A-WM in Stockholm/Helsinki mit den Topnationen.

4. Mai
Radsport: Startschuss zum 96.?Giro d'Italia in Neapel.

15. Mai
Fußball: In Amsterdam wird um den Sieg in der Europa League gespielt.

25. Mai
Fußball: In London wird im Champions-League-Finale Europas höchste Fußballkrone vergeben.

26. Mai
Fußball: Entscheidung in der letzten Runde der österreichischen Bundesliga.

27. Mai
Tennis: Auf Pariser Sand werden die French Open gespielt.

30. Mai
Fußball: Der ÖFB-Cupsieger 2013 wird im Endspiel ermittelt.

7. Juni
Fußball: Österreichs Nationalteam trifft in der WM-Qualifikation auf Schweden.

15. Juni
Fußball: In Brasilien steigt mit dem Confederations Cup die Generalprobe für die WM 2014.

24. Juni
Tennis: Auftakt der British Open in Wimbledon.

29. Juni
Radsport: Startschuss zur 100. Tour de France auf Korsika.

Juli
Fußball: Anpfiff zur heimischen Bundesligasaison 2013/14. Der genaue Termin ist noch unklar.

19. Juli
Schwimmen: In Barcelona wird auf der Langbahn um WM-Medaillen geschwommen.

29. Juli
Beachvolleyball: Die EM bringt die große Strandparty nach Klagenfurt. Tennis: Die ATP-Tour gastiert in Kitzbühel.

3. August
Hockey: Auch Österreich mischt bei der EM in Aserbaidschans Hauptstadt Baku mit.

10. August
Leichtathletik: Moskau hofft auf neue Rekorde bei der WM.

24. August
Radsport: Die Vuelta führt die Profis durch Spanien.

26. August
Tennis: In New York wird bei den US Open dem gelben Filzball nachgejagt.

30. August
Fußball: In Prag duellieren sich der Sieger der Champions League und jener der Europa League um den Uefa Super Cup.

6. September
Fußball: In München kommt es im Rahmen der WM-Qualifikation zum Klassiker gegen Deutschland.

7. September
Segeln: Vor San Francisco steigt der 36. America's Cup.

10. September
Fußball: Das ÖFB-Team empfängt Irland.

19. September
Pferdesport: Das Vienna Masters bietet Fünfsternspringreiten auf dem Rathausplatz.

22. September
Radsport: Auf den Straßen von Florenz wird um WM-Medaillen gefahren.

4. Oktober
Tischtennis: Das Schwechater Multiversum wird zur EM-Bühne. Tennis: Das Generali Ladies lockt die WTA-Spielerinnen nach Linz.

11. Oktober
Fußball: Das ÖFB-Team setzt den Kampf um die WM-Qualifikation mit einem Gastspiel in Schweden fort.

12. Oktober
Triathlon: Die Härtesten der Harten messen sich beim Ironman auf Hawaii.

14. Oktober
Tennis: Die Stadthalle wird für die Erste Bank Open zur Tennisarena.

15. Oktober
Fußball: Den Abschluss der WM-Qualifikation bildet das Auswärtsspiel auf den Färöer.

22. Oktober
Tennis: Ausklang der WTA-Saison beim Finale in Istanbul.

26. Oktober
Ski alpin: In Sölden wird die neue Weltcupsaison 2013/14 eröffnet.

4. November
Tennis: Die besten acht Spieler der Saison spielen beim ATP-Finale in London.

7. November
Pferdesport: Das Wiener Pferdefest erfüllt die Stadthalle mit tierischem Flair.

24. November
Formel 1: Spätestens beim letzten Grand Prix in Brasilien fällt die WM-Entscheidung.

29. November
Ski nordisch: Skispringer, Kombinierer und Langläufer starten in die neue Weltcupsaison.

6. Dezember
Fußball: In Salvador erfolgt die Gruppenauslosung für die WM 2014 in Brasilien.

12. Dezember
Fußball: In Marokko spielen die Meister aller Kontinente um die Klub-WM.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Society



11. Jänner
Den Anfang der Ballsaison 2013 in der Hofburg macht – ausgerechnet – kein Wiener Ball, sondern der Steirerball. Bekleidungstipps: Dirndl, Steireranzug und andere Trachten sind ebenso akzeptabel wie die klassische Abendbekleidung.

12. Jänner
Klassischer dürfte es dagegen beim Ball der Wirtschaftsuniversität zugehen. Studenten, Absolventen – und somit auch zahlreiche Vertreter aus Finanz- und Bankwirtschaft tanzen hier durch die Nacht, als ob es keine Krise gäbe.

7. Februar
Das klassische Highlight der Wiener Ballsaison, der Opernball, oder genauer: der Ball der Künstlerinnen und Künstler der Wiener Staatsoper. Damen: langes Abendkleid, Herren: Frack. Karten gibt's sowieso keine mehr. Für Normalsterbliche bleibt die TV-Übertragung.

8. Februar
Wer nach dem Opernball in Feierlaune ist, kann direkt am folgenden Abend in der Hofburg weitertanzen – der Ball der Wiener Kaffeesieder zählt zu den lebendigsten Tanzveranstaltungen des Faschings; ob das den belebenden Heißgetränken geschuldet ist, die dort ausgeschenkt werden?

25. Mai
Das moderne Pendant zum Opernball – und inzwischen das Ereignis, bei dem sich am meisten internationale Prominenz in Wien versammelt: Der 21. Life Ball im Wiener Rathaus steht unter dem Motto „1001 Nacht“. Was heißt: Kleidungstechnisch geht für Damen alles von Sheherazade abwärts, für Herren alles von der Wunderlampe aufwärts.

7. Juni
Auch im Sommer gibt es Bälle – und der älteste davon, der Ball des Journalistenklubs Concordia, wird kommendes Jahr 150 Jahre alt. Zum ersten Mal fand der Concordia-Ball 1863 statt, Anfang Juni öffnet das Rathaus wieder nicht nur den Festsaal, sondern auch den Arkadenhof.

31. Dezember
Zum Jahresausklang gibt es wieder Le Grand Bal in der Hofburg – wo sonst lässt sich ein (Ball-)Jahr in Wien besser beschließen?

Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Kommentar zu Artikel:

Jahresvorschau: Was kommt 2013 in Politik, Kultur, Wirtschaft und Sport?

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.