Zwei Verletzte bei Brandanschlag auf Pizzeria in Tirol

02.02.2013 | 14:39 |   (DiePresse.com)

In Wörgl brachen unbekannte Täter in Lokal ein und entzündeten eine brennbare Flüssigkeit.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Ein Brandanschlag auf eine Pizzeria in Wörgl in Tirol (Bezirk Kufstein) hat in der Nacht auf Samstag zwei Verletzte gefordert. Unbekannte Täter brachen durch eine Seitentür in das Lokal ein, verschütteten brennbare Flüssigkeit und zündeten sie an, erklärte Brandermittler Markus Hammerl vor Journalisten. Dadurch kam es zu einer Explosion. Ein 18-Jähriger und ein 31-Jähriger, die sich zum Zeitpunkt der Explosion vor dem Lokal befunden hatten, wurden verletzt, der Jüngere schwer. Er wurde mit Brandverletzungen in das Krankenhaus eingeliefert.

In dem neben der Pizzeria gelegenen, türkischen Vereinslokal wurde ebenfalls versucht, ein Feuer zu legen, schilderte Hammerl: "Die Täter zündeten einen Fetzen an, der aber keinen Schaden anrichtete“. Die Pizzeria wird von einem Mann mit kroatischer Herkunft betrieben, erklärte Hammerl. Ob rechtsextremistische Motive hinter der Tat stehen könnten, war vorerst unklar. „Es wird in alle Richtungen ermittelt“, sagte Hammerl. Jedenfalls seien auch Ermittler des Verfassungsschutzes hinzugezogen worden.

Die Herkunft der beiden Verletzten wollte Hammerl nicht preisgeben. Derzeit gingen die Ermittler davon aus, dass die beiden zufällig vor dem Lokal gewesen seien. Wann der 18-Jährige, der unter anderem auch Brandverletzungen erlitten habe, befragt werden könne, war unklar.

Ein Zusammenhang mit einem Anschlag auf ein serbisches Lokal mit einer Handgranate am vergangenen Mittwoch in Innsbruck, werde derzeit nicht in Betracht gezogen. Die beiden Taten seien vom Ablauf „grundverschieden“.

Zu der Explosion war es gegen 1.00 Uhr gekommen. Der Knall der Explosion wurde von Anrainern wahrgenommen. Der Brand richtete erheblichen Sachschaden an.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

3 Kommentare

very urgent, latest news

und wieder haben die angeblich gur unterrichteten kreise zwei glatzköpfe mit dem ausruf, "haider ist groß strache ist mächtig", davonlaufen gesehen, auf ehr und vertrauen, freundschaft companeros

balkan

es könnte aber sehr wohl einen Zusammenhang mit dem Anschlag auf das Serben-Lokal haben . Kroaten und Serben haben ihre Differenzen immer noch nicht beiseite gelegt !

"Rechtsextremistische Motive"

Das ist nun wohl schon reine Spekulation. Ebenso könnte man auf Kurden tippen, wenn man sich aus dem Fenster lehnen wollte.

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    18:00
    Wien
    17°
    Steiermark
    15°
    Oberösterreich
    15°
    Tirol
    13°
    Salzburg
    14°
    Burgenland
    17°
    Kärnten
    15°
    Vorarlberg
    15°
    Niederösterreich
    13°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden