Frauen am Altar – Fällt das nächste Tabu?

Tirols neuer Bischof Hermann Glettler startet mit Vollgas. Am Tag seiner Ernennung spricht er sich für Diakoninnen aus. Die dürften predigen und taufen. Ja und? Nun, die Forderung ist brisant, weil damit der Anfang vom Ende der Männerdomäne Priesteramt eingeläutet werden könnte.

Archivbild: Papst Franziskus mit einer Gläubigen bei einer Generalaudienz im vergangenen August
Schließen
Archivbild: Papst Franziskus mit einer Gläubigen bei einer Generalaudienz im vergangenen August
Archivbild: Papst Franziskus mit einer Gläubigen bei einer Generalaudienz im vergangenen August – APA/AFP/VINCENZO PINTO

„Ich bin froh, dass das Diakonat der Frauen jetzt hoffentlich ordentlich besprochen wird. Es wäre ein wunderbarer wichtiger Schritt.“ Selten hat ein soeben neu von Papst Franziskus ernannter Bischof, dessen Weihe erst in mehr als zwei Monaten erfolgt, in einer durchaus brisanten innerkirchlichen Frage so deutlich Stellung bezogen wie der 52jährige Hermann Glettler am Mittwoch im ''Presse''-Interview. Er wechselt ja von Graz, wo er Bischofsvikar war, also quasi Stellvertreter von Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl, nach Innsbruck.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 671 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen
Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen