Analyse: Wie teuer wohnen die Wiener wirklich?

Wien liegt bei Wohnungskaufpreisen unter den Top Ten Europas, zeigte eine Studie. Bei Rankings der teuersten Städte drücken die Mieten Wien aber nach unten.

Schließen
(c) Bruckberger

Wien/b. l. Wohnen in Wien ist teuer geworden. Das werden viele Wohnungssuchende bestätigen. Doch ist Wien überdurchschnittlich teuer? Das kommt darauf an, was man misst.

Eines steht fest: In kaum einem anderen EU-Land sind die Preise für Wohnungen seit 2007 so emporgeschnellt wie in Österreich. Laut Europäischer Zentralbank belief sich das Plus auf 30 Prozent. Während andere Länder von der Immobilienkrise gebeutelt wurden, flüchteten hierzulande Anleger in Immobilien und sorgten für Nachfrage und steigende Preise. Vor allem im innerstädtischen Raum.

Ob man Wien nun als teure Stadt betrachtet, hängt davon ab, womit man es vergleicht. Laut einer Deloitte-Studie, für die die Kaufpreise von Neubauwohnungen in 32 europäischen Metropolen verglichen wurden, liegt Wien mit Quadratmeterpreisen knapp unter 4000 Euro auf Platz zehn ex aequo mit Hamburg. Deutlich teurer sind London, Paris, München oder Moskau. In Brüssel und Berlin findet man dagegen noch mit weniger als 3000 Euro das Auslangen. Generell wohnt man in Deutschland billiger als in Österreich. Doch wer sich hierzulande eine ältere Wohnung zulegt, kann fast 40 Prozent gegenüber Neubau sparen. Deutsche sparen nur 25 Prozent, Briten zahlen für Altbauwohnungen sogar mehr als für neue. Laut Wirtschaftskammer kostet ein Quadratmeter Neubauwohnung in Wien 3600 Euro, bei gebrauchten Wohnungen sind es 2320 Euro.

Einmal vor, einmal hinter Chicago

Wer neu auf dem freien Markt mietet, zahlt 9,1 Euro netto pro Monat und Quadratmeter. Die meisten Wiener Haushalte mieten billiger. Einer UBS-Studie aus 2012 zufolge sind die Mieten hierzulande relativ günstig. Während Wien in einem Ranking der teuersten Städte weltweit unter 72 Metropolen Platz 17 einnimmt, wird es um vier Plätze nach unten gedrückt, berücksichtigt man die Mieten: Dann schieben sich Mailand, Rom, Chicago und Dubai vor Wien.

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 24. Juli 2013)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Analyse: Wie teuer wohnen die Wiener wirklich?

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen