Mann bat Kinder vor Schule in Wien-Floridsdorf mitzukommen

Ein 50 bis 60 Jahre alte Mann mit Halbglatze benahm sich vor einer Volksschule verdächtig. Die Direktorin informierte die Eltern in einem Brief.

Nahe der Volksschule Irenäusgasse in Wien-Floridsdorf hat am Montag ein Mann Kinder angesprochen und diese gebeten, "mit ihm mitzukommen". Darüber informierte die Schuldirektorin die Eltern tags darauf in einem Brief, berichtete oe24.at am Donnerstag. "Die Sache wurde sofort der Polizei gemeldet", heißt es in dem veröffentlichten Schreiben.

"Ein Kind hat den Vorfall seinen Eltern erzählt, diese haben dann uns informiert", sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Der Mann habe sich verdächtig verhalten, es liege aber kein strafbarer Tatbestand vor. Beamte schauen nun öfter bei der Schule vorbei, betonte Eidenberger. Sollte der etwa 50 bis 60 Jahre alte Mann mit Halbglatze wieder auftauchen, soll er befragt werden.

 

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Mann bat Kinder vor Schule in Wien-Floridsdorf mitzukommen

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.