Wien fordert Öffnung der Ehe für Homosexuelle noch vor der Wahl

Der Wiener Integrationsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) hat am Dienstag die Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare gefordert. Die ÖVP könne nun zeigen, wie "neu" sie ist.

 

Der Wiener Integrations- und Antidiskriminierungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) hat am Dienstag die Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare gefordert. Dies solle noch vor den Neuwahlen im Herbst umgesetzt werden, befand er in einer Aussendung.

"In Österreich ist längst eine überwiegende Mehrheit für die Öffnung der Ehe für Lesben und Schwule. Es ist höchste Zeit, dass die Politik hier nachzieht", zeigte sich Czernohorszky überzeugt. In Österreich scheitere die rechtliche Gleichstellung vor allem am Widerstand von ÖVP und FPÖ. Die Volkspartei habe aber im Nationalrat nun die Gelegenheit zu zeigen, wie "neu" sie wirklich ist.

"Kurz und Co. müssen Farbe bekennen, ob sie weiterhin für die Diskriminierung von homosexuellen Paaren stehen, oder ob sie endlich im 21. Jahrhundert angekommen sind und gleichgeschlechtlichen Paaren dieselben Chancen eröffnen, eine Familie zu gründen wie heterosexuellen Paaren," sagte Czernohorzsky. "Gerade im Sommer sind es doch die schönsten Momente, wenn die schwarzen Gewitterwolken vor dem Regenbogen zurückweichen."

 

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Wien fordert Öffnung der Ehe für Homosexuelle noch vor der Wahl

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.