Galerie merken

Pressestimmen: ''Dann droht Krieg''


Hinweis: Sie können auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Seite 1 von 6

''Le Monde'' (Paris)

"Das Veto Chinas und Russlands ermutigt das syrische Regime, die Massaker fortzusetzen. Russland ist seit langen Jahren mit der Familie Assad verbündet und hat vielfältige Interessen in Syrien. Das Land ist ein großer Abnehmer russischer Waffen, und die Russen unterhalten einen Flottenstützpunkt im Mittelmeerhafen Tartus. China und Russland sind entschieden gegen alles, das auch nur im Entferntesten an eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines Landes erinnert. Dahinter steckt eine simple Wahrheit: Im Grunde ist für Peking und Moskau die Idee unerträglich, dass eine Bevölkerung sich gegen ihre Regierung auflehnt. Diese Haltung verhindert, dass beide Länder sich als verantwortungsbewusste Mächte verhalten."

Mehr zum Thema

Mehr Bildergalerien

Belgische F-16 / Bild: (c) REUTERS (ERIC VIDAL)Die Luftflotte gegen die Islamisten
Welche Kampfflugzeuge zum Einsatz kommen
Die Massenflucht reißt nicht ab / Bild: Duygu ÖzkanDen IS-Schergen entronnen
Massenflucht in die Türkei
A Tomahawk cruise missile is launched against ISIL targets from the US Navy guided-missile destroyer USS Arleigh Burke, in the Red Sea / Bild: (c) REUTERS (� Handout . / Reuters)Aus der Luft und von See
So bekriegen die USA den "Islamischen Staat"
Jubel und Tränen
Schottland nach dem "Nein" zur Unabhängigkeit
Von ''Braveheart'' bis heute
Wendepunkte einer stolzen Nation
Der Wahltag in Bildern
Schottland schreitet zur Urne
RUSSIA KYRGYZSTAN DIPLOMACY / Bild: (c) APA/EPA/ALEXEY DRUGINYN / RIA NOVOSTI / KREMLIN POOL (ALEXEY DRUGINYN / RIA NOVOSTI / KREMLIN POOL)Vor Faymanns Anruf
Die Telefonliste des Wladimir Putin
Erdogan und seine Frau Emine / Bild: (c) REUTERS (� Reuters Photographer / Reuter)Erdogan
Vom religiösen Häftling zum türkischen "Sultan"
Die Situation in Ferguson ist äußerst angespannt / Bild: (c) REUTERS (LUCAS JACKSON)Ferguson
Tage der Gewalt in US-Stadt
Zigtausende Yeziden flohen vor den Kämpfern des Irak
Der Überlebenskampf der Christen und Yeziden
Barrikaden-Material wird weggeräumt / Bild: Jutta SommerbauerKiew
Aufräumen auf dem Maidan
FLASHMOB PAL�STINA AKTIVISTEN / Bild: (c) APA/HANS PUNZ (HANS PUNZ)Nahost-Konflikt
Flashmob vor der Wiener Staatsoper
Ein Land als Flüchtlingslager
''Tiere hausen besser als wir''
Lachen gegen das Lachverbot / Bild: TwitterVon Lachverbot bis Gebärgebot
Die Welt von Erdogans AKP
Bild: (c) REUTERS (POOL New / Reuters)Tunnel-Blick
Israels Soldaten in den Hamas-Röhren
2 Kommentare

Mir fehlt der russische Blickwinckel auf dieses Thema

Man findet hier leider nur Kommentare von europäischen Zeitungen, besser wäre auch etwas aus Russland, China und evt. den USA zu liefern.

Re: Mir fehlt der russische Blickwinckel auf dieses Thema

Stimmt, während des Lybienkrieges hatte ich oft russische Nachrichten verfolgt die waren objektiver in der Einschätzung wer den die Aufständischen seien. so naiv wie unsere westlichen Jounalisten, die in all den herumballernden ohne Unterlass Allah u akbar brüllenden Jugendlichen, lauter nach Freiheit stebender Studenten sahen, waren die nicht. Würd mich auch interessieren wie Moskau die Dinge sieht

AnmeldenAnmelden