Fußball in der Haftungsfalle

03.06.2012 | 18:18 |   (Die Presse)

Das "Rechtspanorama am Juridicum" steht am Montag im Zeichen des runden Leders.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Wien/Red. Im Vorfeld der diese Woche startenden Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine widmet sich das „Rechtspanorama am Juridicum“ heute, Montag, den rechtlichen Aspekten dieser Sportart. Sportler, Funktionäre und Juristen diskutieren um 18 Uhr im Dachgeschoß des Juridicums (Schottenbastei 10–16, 1010 Wien) zum Thema „Fußball in der Haftungsfalle“. Das Spektrum reicht dabei von Klubs, die für das Verhalten ihrer Fans büßen müssen, über Strafen, die für das Missverhalten von Spielern und Trainern fällig werden, bis hin zu Vereinsbossen, die hohe Haftungen übernehmen, damit ihr Verein überlebt und die Lizenz erhält.

Auf dem Podium diskutieren heute Abend Philipp Frenzl (Fußballer und Jus-Student), Thomas Hollerer (Direktor für Recht und Administration im ÖFB), Markus Kraetschmer (Finanzvorstand Austria Wien), Walter Schrammel (Professor für Arbeits- und Sozialrecht an der Uni Wien, Schiedsgericht der Fußball-Bundesliga) und Ireen Winter (Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Wien). Moderator ist „Presse“-Redakteur Philipp Aichinger. Das „Rechtspanorama am Juridicum“ ist eine Veranstaltungsreihe der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien und der „Presse“. Der Eintritt ist frei.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 04.06.2012)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden