Symbolbild. / Bild: (c) REUTERS (NEIL HALL)

Bank verwertet Gold nach Tod des Kreditnehmers allzu hastig

Der Oberste Gerichtshof urteilte, dass der Tod des Kreditnehmers kein Grund für den Verkauf der Sicherheit sei.|15 Kommentare

Zahnarzt darf nicht mit allem werben

Symbolbild. / Bild: (c) APA/GEORG HOCHMUTH
OGH. Ist ein Ordinationsschild nur ein Schild oder doch ein Plakat, mit dem Kunden angeworben werden sollen? Diese Frage sollten sich Zahnärzte besser stellen. 

Strafermittlungen: Wenn Verfahren endlos dauern

Gegen Grasser wurde in der Causa Buwog sieben Jahre lang ermittelt.  / Bild: (c) REUTERS (HEINZ-PETER BADER)
Bei komplexen Wirtschaftsfällen dauern Ermittlungen oft viele Jahre lang. Aktuelles Beispiel: die Causa Buwog. Mehr Teamarbeit könnte abhelfen, meinen Juristen. |6 Kommentare

Einvernehmliche Auflösung hält nicht immer

Eine Kindergärtnerin hielt während ihres Krankenstandes Kurse ab. Auf Druck des Arbeitgebers unterschrieb sie eine einvernehmliche Auflösungsvereinbarung.|20 Kommentare

Türkei: Rechtsberatung im Ausnahmezustand

Symbolbild zur faktischen Abschaffung der Demokratie in der T�rkei und Verh�ngung des Ausnahmezustan / Bild: (c) imago/Ralph Peters (imago stock&people)
Was bedeutet die politische Lage in der Türkei für internationale Anwaltskanzleien mit Büros in Istanbul? Das hängt davon ab. 

Minderjährige müssen keinen Unterhalt an Eltern leisten

Justitia - Goettin der Gerechtigkeit / Bild: (c) BilderBox - Erwin Wodicka (BilderBox.com)
Das Land Salzburg hat einer Frau keine Unterstützung aus der Mindestsicherung gewährt, weil ihr Sohn 6000 Euro auf einem Bausparvertrag liegen hatte. |72 Kommentare

Das Recht, gefunden zu werden, kann teuer sein

VW klagte die deutsche Domain-Vergabestelle 2008 auf den Zuschlag für vw.de – und gewann. / Bild: (c) APA/AFP/JOHN MACDOUGALL
Markenrecht. Im Dezember kommen knapp 5000 neue Kurzdomains auf den Markt. Im August beginnt das Vergabeverfahren: Markeninhaber haben zwar den Vortritt, wenn sich zwei streiten, kann es aber zum Bieterduell kommen. 

Verbesserungsversuch ist zumutbar

Symbolbild. / Bild: (c) Clemens Fabry
Gewährleistung. Ein Unternehmen hatte eine Bodensanierung verpfuscht, die Kundin ließ eine andere Firma den Schaden beheben. Sie bleibt auf einem Teil der Kosten sitzen. 

Nach dem Brexit könnten Verträge wackeln

Ein charakteristisches Bild: London im Nebel. Ebenso im Nebel liegt die Zukunft der mit Briten abgeschlossenen Verträge. / Bild: (c) REUTERS (STEFAN WERMUTH)
Ausstiegsszenarien. Wie wird sich der Brexit auf Verträge mit britischen Unternehmen auswirken? Das hängt vom künftigen Rechtsrahmen ab. Im Extremfall ist nicht einmal ausgeschlossen, dass langfristige Vereinbarungen platzen. 

„Paradigmenwechsel“ im Geschäftsbericht

Symbolbild. / Bild: (c) BilderBox
Änderung. Sachverhalte, die von Wirtschaftsprüfern künftig intensiv unter die Lupe genommen werden, kann die Öffentlichkeit bald nachlesen. 

Vier weiteren Hollandfonds droht die Pleite

Themenbild: Verein für Konsumenteninformation / Bild: (c) APA (BARBARA GINDL)
Anleger sollen Liquidation zustimmen, VKI rät ab. 

Chaos um Tengelmann-Übernahme

Der Edeka-Werbespot mit Friedrich Liechtenstein erregte viel Aufsehen – der Lärm um die Tengelmann-Übernahme freut das Unternehmen wohl weitaus weniger. / Bild: (C) Edeka
Ein deutsches Gericht hat die Ministererlaubnis für die Fusion mit Edeka gestoppt, Minister Gabriel wehrt sich dagegen. Ein Ende des Streits ist nicht abzusehen. 

Wenn sich der Kunde am Kopftuch stößt

Themenbild: Kopftuch / Bild: (c) Clemens Fabry
Eine als Projektingeneurin tätige Frau verlor ihren Job, weil einem Kunden ihr Kopftuch nicht passte. Der Fall landete beim EuGH. |107 Kommentare


Firmenbuch: Das elektronische Vierteljahrhundert

Themenbild: Handelsgericht / Bild: (c) FABRY Clemens
Vor 25 Jahren begann das digitale Zeitalter am Handelsgericht. Trotz Fortschrittsdenkens ist die Richterschaft nicht mit allen Entwicklungen einverstanden. 

Stornos durch Fluglinien: Schauen, was durchgeht

Manchmal klappt's mit dem Hinflug nicht. Den Rückflug darf die Fluglinie deswegen aber nicht stornieren. / Bild: (c) APA/AFP/GETTY IMAGES/SCOTT OLSON
Immer wieder stornieren Airlines Rückflüge, wenn ein Kunde den Hinflug nicht in Anspruch genommen hat. Der OGH hat allerdings längst entschieden: Das ist rechtswidrig. |21 Kommentare

2 3  | weiter »
JobNavi3
  • Jobsuche




    >> zur Detailsuche

Mehr Recht-Jobs auf Karriere.DiePresse.com »

Talente aufgepasst!

AnmeldenAnmelden