Metall aus dem All für Dolche auf der Erde

Die Klinge eines Dolchs von Tutanchamun enthält viereinhalb Milliarden Jahre altes meteoritisches Eisen.

„Dass es Steine gibt, die vom Himmel fallen, war in der Antike eine anerkannte Tatsache“, sagt Franz Brandstätter, der Leiter der Meteoritensammlung und Direktor der Mineralogisch-Petrographischen Abteilung im Naturhistorischen Museum (NHM) in Wien. „Zum Teil wurden sie als kultische Objekte verehrt.“

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 639 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.03.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen