28.11.2014

Klimawandel: Bildung kann Leben retten

Besserer Umgang mit Folgen von Naturkatastrophen.  

Eine neue Art Moleküle für Quantencomputing

Forscher der TU Graz verfügen über eine besondere Methode, um exotische neue Moleküle herzustellen. Damit gelang es ihnen erstmals, Rubidium- und Strontiumatome zur Bindung von Molekülen anzuregen.

Soziale Medien: „Sei du selbst, aber nicht zu viel!“

Bild: (c) www.BilderBox.com
Forscher untersuchten das Verhalten von Jugendlichen im Internet und kamen zu der Erkenntnis, dass Selbstdarstellung und Realität oft weit auseinanderklaffen. 

Eine begehbare Skulptur, die Energie spart

Bild: (c) Chalabi Architects and Partners
In der Wüstenlandschaft Abu Dhabis entsteht das Sheikh Zayed Desert Learning Center. Das architektonische Konzept für den Bau und die Energietechnologie dazu kommen aus Österreich. 

Hightech für Traktor und Acker

Bild: (c) BilderBox
Mit elektrischen Antrieben lassen sich landwirtschaftliche Maschinen präziser steuern. In einem großen Projekt wurden auch Materialien gesucht, die wenig verschleißen. 

Bierbrauen mit der Kraft der Sonne

Bild: (c) www.BilderBox.com
Energie. Insgesamt 26 Millionen Krügel Gösser werden jährlich mit einer Solaranlage umgesetzt – ein weiterer Schritt auf dem Weg zur grünen Brauerei. 

Medizin: Neue Haut für Schmetterlingskinder

Bild: (c) EPA
Salzburger Forscher arbeiten an Behandlungsmethoden für Epidermolysis bullosa. Mit der Transplantation genkorrigierter Haut ist ein Durchbruch gelungen. 

Wie übersiedelt man eigentlich eine Stadt?

Tiroler Forscher beraten beim Umzug der nordschwedischen Stadt Kiruna.

Der Trick aus der Schneekugel

Bild: (c) Die Presse - Clemens Fabry
Porträt. Die Chemikerin Angelika Basch erfand eine Methode, um hauchdünne Solarzellen effizienter zu machen. Weiße Pigmente rieseln wie in einer Schneekugel auf das Material. 

Jugendliche brauchen Grünräume zur Erholung

Bild: (c) www.BilderBox.com
Sparkling Science. Wiener Schüler forschten mit Wissenschaftlern der Boku und der Med-Uni Wien: Wie wirkt sich Erholung im Grünen auf das Wohlbefinden aus? Welche Rückzugsräume nutzen Jugendliche im Alltag? 

Ein Superrechner, eingelegt in Öl

Bild: (c) APA/MATTHIAS HEISLER
Österreichs größter Supercomputer steht an der TU Wien. Forscher von sieben Universitäten nutzen ihn. Nun zählt er in einem Ranking zu den energieeffizientesten der Welt. 

Superti-Furga: „Unser Genom ist nicht unser Schicksal“

Bild: (c) EPA
Das Projekt „Genom Austria“ will Menschen zum aktiven Umgang mit ihrer Erbinformation anregen. 20 Freiwillige können im kommenden Jahr ihr Genom entschlüsseln lassen. Die Daten ihrer Erbinformation stehen dann öffentlich zur Verfügung. 

„Bridgmanit“: 38 Prozent der Erde haben endlich einen Namen

Bild: (c) APA/EPA/NASA/REID WISEMAN (NASA/REID WISEMAN)
38 Prozent der Erde bestehen aus etwas, das bisher keinen Namen hatte, weil man seine Struktur nicht kannte. Nun kennt man sie – von einem Asteroiden. 

Kam das Leben aus dem All?

Bild: (C) Adrian Metthauer
DNA ist zäher als gedacht: Sie übersteht kurze Raumflüge und die heiße Rückkehr zur Erde. |7 Kommentare

Medizin: Wie Moskitos der Trockenheit trotzen

Bild: (c) EPA (STEPHEN  MORRISON)
Medizin. Das rätselhafte Verhalten der Überträger der Malaria im Sahel ist nach hundert Jahren ein wenig geklärt. 

Ko-Evolution: Augen der Weibchen und Putz der Männchen

Das herausgeputzte Waldsänger Männchen / Bild: (C) MDF Dick Daniels/ Wikimedia
Je bunter das Werben bzw. Gefieder von Vogelmännchen, desto schärfer ist der Blick der Weibchen dafür. 

2 3 4  | weiter »

Wissenskommentar

Tierisches

AnmeldenAnmelden