Zum Inhalt
„Eine helle blaue Lichtquelle“: Das gesichtete Ereignis - hier die Impression eines Künstlers - trägt den astronomischen Namen „Swope Supernova Survey 2017a“, kurz SSS17a. / Bild: APA/AFP/European Southern Observatory
16.10.2017

Erstmals gesichtet: Clash der Neutronensterne

Es ist Astronomen zum ersten Mal gelungen, durch Gravitationswellen die Kollision zweier Neutronensterne nachzuweisen – und gleich danach die Lichtblitze zu analysieren.
Wort der Woche

Überreste der Nazi-Zeit

In Wien gibt es viel mehr NS-Relikte, als man denkt. Dass diese nicht ganz in Vergessenheit geraten, ist das Verdienst eines Historikers.
Steht in der Freizeit für die Forschung auch auf dem Acker: Patricia Bubner will die Hirse an die US-Westküste bringen.  / Bild: (c) Alice Grancy
13.10.2017

Steirische Breinwurst für Amerika

Die Biochemikerin Patricia Bubner untersucht in Berkeley, USA, ob in Kalifornien Hirse gedeiht. Im Hauptberuf entwickelt sie Prozesse für die Medikamentenproduktion weiter.
Symbolbild.  / Bild: (c) imago/ZUMA Press (imago stock&people)
13.10.2017

US-Forschung drohen Kürzungen

Geld.Die Budgets einzelner Förderagenturen könnten um rund 20 Prozent sinken. Die Hoffnungen ruhen nun auf dem Kongress, der dem Entwurf noch zustimmen muss.
Ameisenkönigin mit Arbeiterinnen. / Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)
13.10.2017

Ameisenkönigin wird zur Totengräberin

Bei Infektionsgefahr wird die tote Gefährtin entsorgt.
So stellte sich Rembrandt 1633 das Innere eines Elfenbeinturms vor. Der Wissenschaftler sitzt da, abgeschieden von der Welt, und denkt nach. Ein heute mitunter überholtes Bild, Verbesserungsbedarf gibt es aber wohl weiterhin. / Bild: (C) Wikimedia Commons
13.10.2017

Bürger sollen Forschung mitgestalten

Künftig könnten bei der Bewilligung EU-geförderter Forschung die Wünsche der Bevölkerung eine Rolle spielen. Die Vorarbeiten dazu sind gemacht, erste Visionen gesammelt.
13.10.2017

Psychologie: Was brauchen die Kinder psychisch Kranker?

Die Ludwig-Boltzmann-Gesellschaft richtet zwei neue Forschungsgruppen ein. Deren Erkenntnisse sollen Kinder psychisch kranker Eltern unterstützen. Außerdem will man sie vor sozialer Isolation schützen.
13.10.2017

Männer kooperieren mit Männern

Rund 300 Fachkollegen aus aller Welt wurden befragt.
„An das andere Essen und Wetter habe ich mich schon gewöhnt“, sagt die Spanierin Ibáñez, die seit zwei Jahren in der Schweiz, bald in Österreich forscht. / Bild: (c) Florens Kosicek
06.10.2017

Aus Hitze und Kälte wird Strom

Die Nanotechnologin Maria Ibáñez wird in Klosterneuburg die erste Chemieforschungsgruppe leiten. Sie gestaltet winzige Partikel, die Wärme in Elektrizität umwandeln können.
Johannes Bintinger stellte beim Europäischen Forum Alpbach sein Projekt vor: Der Sensor ist dem Tricorder aus der Serie „Star Trek“ nachempfunden. / Bild: (c) Katharina Fröschl-Roßboth
Junge Forschung

Von Star Trek zur künstlichen Nase

Der Chemiker Johannes Bintinger will eine Art künstliche Nase schaffen und den Geruchssinn digitalisieren. Seine Idee überzeugte beim Falling Walls Lab in Alpbach.
Christopher Campbell kam 2014 aus San Diego nach Wien. Er will wissen, wo und wann Proteinmaschinen Fehler bei der Zellteilung ausbessern können. / Bild: (c) Akos Burg
18.08.2017

Die falsche Zahl an Chromosomen

Der Molekularbiologe Christopher Campbell nutzt Bäckerhefe, um zu erkennen, wie Krebszellen sich rasch teilen können, obwohl ihre Chromosomen vervielfacht vorkommen.
Wort der Woche

Alles für die Flora

Bakterien üben viele wichtige Funktionen bei Menschen, Tieren und Pflanzen aus. Nun wollen Konzerne das Mikrobiom nutzen, um eine Art Hightech-Biolandwirtschaft zu ermöglichen.
Themenbild: Katze / Bild: (c) APA/AFP/KAREN BLEIER
30.09.2017

Auf vielfachen Wunsch noch etwas über Katzen

Unsere schnurrbehaarten Mitbewohner haben ausgeprägte Persönlichkeiten - was sich auch in ihren Lautäußerungen zeigt.
Wort der Woche

Für die Katz´

Abermillionen von Katzenvideos und kein Ende. Eine US-Autorin spürt den Gründen nach, warum Katzen das Internet erobert haben: Es mag an ihrer Unergründlichkeit liegen.