Ballern im Bordell

Bild: (c) www.BilderBox.com
Viel weiter kann die Ökonomisierung der Jagd auf Kosten der Gesellschaft und der Tierwelt nicht gehen. Die Jagdlust hinter Zäunen: vom Über-den-Haufen-Schießen in Flatrate-Wildgattern.

Schau mal, wer da spricht, ein Avatar aus dem Internet oder eine echte Person?

Ein Skelett auf hoher See, Engel, die Hilfe brauchen, ein kleiner Riese, ein Seeräuber-Mädchen, das nicht Prinzessin sein will - und eine schräge amerikanische Familie, die in die Antarktis reist: Neue Kinder-und Jugendbücher für den Gabentisch – die auch im Internet zu erkunden sind oder von nützlichen Bekanntschaften in diesem handeln.

Warum ich lieber über Tote schreibe

Verstimmung, böse Briefe, Paniktelegramme, Geldforderungen, Drohung mit dem Anwalt. Von Thomas Bernhard bis Einzi Stolz, von Mary Tucholsky bis zur Wieland-Wagner-Witwe Gertrud: über meine gefahrvollen Erlebnisse mit berühmten Persönlichkeiten.

Wenn alle ja, dann ich nein

Ein Leben ohne Widerspruch ist möglich, aber sinnlos. Und man braucht das richtige Besteck. Am 6. Dezember begeht Nikolaus Harnoncourt seinen 85. Geburtstag. Eine Hommage.

Beichtväter und Jungfernhaut

„Expedition Europa“: Wie christlich ist Armenien?

Das Geheimnis des Albertus Rhon

Anton Wildgans war nahe dran. Stefan Zweig machte sich für Sigmund Freud stark. Karl Kraus wurde von der Sorbonne vorgeschlagen. Und keiner von ihnen hat ihn gekriegt, den Literaturnobelpreis. Demnächst wird er in Stockholm verliehen. Eine Bilanz aus österreichischer Sicht.

Schänder, Scheusal, Stilist

Der Marquis de Sade hat mit seinen besessenen Bohrungen in den Abgründen der menschlichen Natur eine Ästhetik des Schreckens begründet, die bis in die Moderne wirkt. Vor 200 Jahren starb der Marquis im Irrenhaus Charenton in Paris.


Transvestit mit Trachtenhut

In 60 Essays und 60 Zeichnungen äußern sich der Soziologe Manfred Prisching und der Zeichner Franz Yang-Močnik zu einem Potpourri von Trends.

Nobel durch das Haus

Es lässt sich auch im verdichteten Wohnbau so fein wie im eigenen Haus wohnen – wenn nicht gar noch feiner. Der Wiener Speckgürtel goes Haute cuisine. Ein Lokalaugenschein in Mödling.

Sämann, lass das Träumen!

Angst hat er keine. Er müsse sich auch nicht fürchten, hat man ihn wissen lassen: Immerhin hat ihmder König sicheres Geleit zugesagt.

Professor Klaus Amann: Der Weg ins Freie

Bild: (C) ORF
Hilfsarbeiterkind aus dem Kleinwalsertal. Selbst jugendlicher Hilfsarbeiter und Hirte. Spät berufener Internatsschüler. Germanist.Professor Klaus Amann, Leiter des Klagenfurter Musil-Instituts, zieht sich aus dem Berufsleben zurück. Einblicke in ein österreichisches Gelehrtenleben.

Klassik

Sinkothek auf DiePresse.com »

Gartenkralle

AnmeldenAnmelden