Alles sehen, hören, riechen

Von seiner Hinwendung zu Wien hat Hermann Lenz nach dem Krieg oft berichtet. Seine Erfahrungen als Frontsoldat schrieb er in „Neue Zeit“ nieder. Zwei Neuausgaben zum 100. Geburtstag des schwäbischen Dichters.

Im Jahr 1957 besucht der damals 44-jährige Hermann Lenz seinen Kollegen Herbert Eisenreich in Wien. Er ist zum ersten Mal dort; man spricht über dies und jenes und beschließt, zum Kornhäuselturm zu gehen, von dem aus Adalbert Stifter 1842 die totale Sonnenfinsternis beobachtet hat. Eisenreich will denschwäbischen Gast durch die Gassen Wiens geleiten, doch dieser macht seinen verblüfften Cicerone darauf aufmerksam, dass es vielleicht kürzer wäre, sich dem Turm über die Rotenturmstraße zu nähern.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 23.02.2013)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen