Treffer

Zu Gast beim Verhängnis

Es ist Mitte August, und der Mann führt Tagebuch. „Nichts, weder im Bureau noch zu Hause . . .Abends das Wimmern meiner armen Mutter wegen meines Nichtessens.“

Er ist jetzt bald 30, Junggeselle, Angestellter. Nach Feierabend pflegt er sich ganz seiner Passion hinzugeben: der Schriftstellerei, auch im Hochsommer.

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 313 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 30.09.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen