Eine Menge über Mengen

Angelos Trickkiste Nr. 114a.

Silicon Valley spielt Linz

Ursprünglich ermöglichten Brettspiele mit digitalen Technologien das Alleinspielen. Das Linzer Unternehmen Rudy Games geht den entgegengesetzten Weg: Combined Games verbinden interaktive Inhalte mit dem klassischen Gesellschaftsspiel.


Die Spielhalle im Browser

In den Achtziger- und Neunzigerjahren begeisterten Videospielautomaten mit ihrem imposanten Äußeren. Sie waren teuer, schwer und sperrig – ungeeignet für Privatbesitz. Heute können die alten Klassiker im Webbrowser gespielt werden.

Krieg der Kartenfarben

Angelos Trickkiste Nr. 113b.


Rockstars allein zu Haus

Musikspiele waren ein lukrativer Trend der ausgehenden 2000er-Jahre. Nach einem fünfjährigen Schönheitsschlaf feiern sie dieses Jahr ein Comeback: Holt die Plastikgitarren aus dem Keller!

Netter Friede

Angelos Trickkiste Nr. 113a.


Solist im Pentagramm

Angelos Trickkiste Nr. 112b.

Nach Hause wachsen

In „Grow Home“ erobern wir uns die Welt in Richtung Himmel. Eine mysteriöse Weltraumranke hilft einer Alienspezies, ihr Überleben zu sichern.

Treffer: Unwohlgefühl in Hietzing

Man muss zweimal hinschauen, um den Herrn zu erkennen, der sich vor einem geblümten Vorhang zur Schau stellt: in der Uniform des Gefreiten, am Kopf den Tschako, die Haltung etwas unbeholfen, steif.

Zeichnen gegen die Zensur

Vier Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima werden die Gefahren der Radioaktivität von offizieller Seite immer noch vertuscht. Während etablierte Medien unter strenger Beobachtung stehen, mausern sich Manga-Zeichner zu wichtigen Informanten.

Suffix -gramm, nicht -gon

Angelos Trickkiste Nr. 112a.

Treffer: Was kommt da aus der Kiste?

Anfang der Fünzigerjahre saßen siegemeinsam in der Sandkiste, später wurden die beiden „Hallodris“in getrennte Internate geschickt, zwecks Aufweichung ihrer dualen Subversivität, die mitten in der österreichischen Provinz ihre üppigen Blüten trieb.

2*5:2=2*5

Angelos Trickkiste Nr. 111b.

Ein gefallener Gott?

Peter Molyneux ist einer der wenigen bekannten Stars der Computerspielwelt. Er blickt auf 30 Jahre Games-Entwicklung zurück und ist Erfinder des „God Game“. Doch sein Podest wackelt.


Erfinden ist das wahre Spiel

Viele Computerspiele entstehen aufwendigst – oft arbeiten über 100 Menschen einige Jahre daran. Doch manchmal werden Spiele auch in kleinen Teams in 48 Stunden entworfen und umgesetzt. Das Prinzip des „Game Jam“ erobert die Software-Welt.

Treffer: Frischluft. Eine Attacke

Geplant war, die bedeutendsten europäischen Künstler an einen Tisch zu bringen, jedenfalls jene, die das Kunstmäzen-Ehepaar Sydney und Violet Schiff dafür hielt.

Pentagon – innen

Angelos Trickkiste Nr. 111a.


Kurze Kerze

Angelos Trickkiste Nr. 110b.

Nachhaltig made in Austria

Die Spielwarenmesse in Nürnberg, die größte der Welt, ging soeben zu Ende. Von „Star Wars“-Lizenzen bis zum kooperativen Kinderspiel „Ratzeputz“ (mit Wurzelgemüse aus Österreich): ein Rundgang.


Krieg und Krebs spielen

Computerspiele sollen in erster Linie mit guten Geschichten und klug designten Herausforderungen unterhalten. Doch können sie auch dramatische Situationen und schwierige Entscheidungen erfahrbar machen – in einer Intensität, die in anderen Medien nicht möglich ist.

Pentagon

Angelos Trickkiste Nr. 110a.

Lösen Sie den Fall Wer hat die Fotos gelöscht?

In Paulas Tanzschule macht ein Fotograf Bilder für die Webseite. Als er von der Toilette kommt, ist die Speicherkarte leer.

Schau mir in die Augen, Spieler!

Ab der Jahrtausendwende haben immer schnellere Internetverbindungen dafür gesorgt, dass Mehrspielerpartien fast nur noch online ausgetragen worden sind. Seit Kurzem gibt es ein Comeback des lokalen Spielerlebnisses, man sitzt wieder gemeinsam vor einem Bildschirm.

Tafel, Tafel

Angelos Trickkiste Nr. 109b.

Klassik

Sinkothek auf DiePresse.com »

AnmeldenAnmelden