Wenn Frau Zangmo an die Tür klopft

Sie fragen: Was macht Sie glücklich? Und: Was steht Ihrem Glück entgegen? Wenn die Glücksermittler in Bhutan von Haus zu Haus gehen, bleibt ihnen kaum eine Tür verschlossen. Von der Utopie einer besseren Gesellschaft – mitten im Himalaja.

Wenn man Glück hat, sieht man vom Flugzeug aus den weißen Gipfel des Mount Everest. Dann sinkt der Airbus sachte zwischen die Bergketten in enger werdende Täler. Immer näher rücken die Abhänge heran, bis kleine Feldhütten zu erkennen sind. Landebahnen liegen immer geradeaus, weiß man aus Erfahrung. Doch dieses Mal ist das anders. Plötzlich zieht der Airbus 319 steil nach links, er fliegt irritierend nahe zum Hang hin. Dann kippt er abrupt nach rechts. Der Pilot kehrt am Talschluss um. Nicht mehr hoch überdem Boden und knapp an den Hängen wendet die Maschine im engst möglichen Radius um 360 Grad. Ein kurzes Stück schwebt sie zurück Richtung Süden, kippt erneut nach rechts und stürzt über dem Dach eines exponiert gelegenen Klosters hinab in das nach Westen gerichtete Tal von Paro. Acht Piloten haben diese Landung trainiert, nur sie dürfen hier fliegen. Elektronische Messinstrumente sind hier unbrauchbar.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.12.2012)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen