Witz, du bist Putschist!

Bis in die jüngste Zeit wurden Karikaturisten in der Türkei als Stars gefeiert. Das ändert sich nun. Die autokratisch regierende AKP kriminalisiert nicht nur die freien Medien, sondern auch den Witz.

In der von Instabilität und mehreren Staatsstreichen dominierten Geschichte der türkischen Republik stellt der Militärputsch vom 12. September 1980 eine tiefe Zäsur für die Bevölkerung zwischen Bosporus und Ararat dar. Auf die blutigen Straßenkämpfe zwischen linken undrechten Gruppierungen folgte nach dem Coup eine enorm repressive Ära, die bis heute nicht aufgearbeitet wurde und nach gängiger Meinung den Aufstieg der islamisch-konservativen AKP unter der Ägide von Recep Tayyip Erdoğan erst möglich machte. Der Putsch von 1980 mag auch den fortwährenden Konflikt der modernen Türkei zusammenfassen: die Kemalisten mit dem Militär als Gralshüter auf der einen Seite, die Konservativen und Islamisten auf der anderen, dazwischen die ethnischen und religiösen Minderheiten, eingebettet in eine nationalistische Atmosphäre und ausgestattet mit einer ambivalenten Beziehung zur eigenen (osmanischen) Geschichte.

Das ist drin:

  • 7 Minuten
  • 1356 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 09.09.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen