Scolari angeblich vor Trainer-Comeback bei Brasilien

Der derzeit vereinslose Luiz Felipe Scolari soll schon demnächst offiziell präsentiert werden. Unter ihm gewann die "Seleção“ 2002 den WM-Titel.

Luiz Felipe Scolari
Schließen
Luiz Felipe Scolari
Luiz Felipe Scolari – (c) AP (ARMANDO FRANCA)

Luiz Felipe Scolari könnte schon bald ein Comeback als brasilianischer Nationaltrainer geben. Wie Vertraute aus dem Umfeld des Verbands sagten, soll er bereits am Donnerstag offiziell als Nachfolger des vorige Woche entlassenen Mano Menezes vorgestellt werden.

Den Informationen zufolge hätte sich eine klare Mehrheit im Vorstand für den 64-Jährigen ausgesprochen, der nach seiner Entlassung beim brasilianischen Klub Palmeiras seit Mitte September vereinlos ist. Scolari führte Brasilien bereits bei der WM 2002 zum Titel, bei der EM 2004, 2008 und der WM 2006 trainierte er Portugal. Nun soll er bei der Heim-WM in eineinhalb Jahren den Rekordweltmeister zum sechsten WM-Sieg führen.

"Wir brauchen jemanden mit den richtigen Fähigkeiten, Leidenschaft und Erfahrung. Ich bin überzeugt, die Fans werden mit unserer Wahl zufrieden sein", formulierte es CBF-Präsident Jose Maria Marin noch etwas vager. "Der Druck bei der Heim-WM wird riesig sein. Wir brauchen jemanden, der damit umgehen kann."

(red)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.