England: Man United gewinnt und baut Vorsprung aus

27.03.2012 | 09:25 |   (DiePresse.com)

Manchester United feierte einen 1:0-Sieg gegen Fulham. Damit liegt der Rekordmeister nun drei Punkte vor Manchester City. Diese waren gegen Stoke City nicht über ein 1:1 hinausgekommen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Manchester United hat seinen Vorsprung im Titelrennen in der englischen Premier-League ausgebaut. Dem Rekordmeister reichte am Montag ein glanzloser 1:0-Heimsieg über den FC Fulham, um die Tabelle nun mit drei Punkten Vorsprung vor dem Stadtrivalen Manchester City anzuführen. Uniteds Superstar Wayne Rooney erzielte vor 75.570 Zuschauern den Siegestreffer (42.). City hatte am Samstag Nerven im Titelkampf gezeigt und war nicht über ein 1:1 bei Stoke City hinausgekommen.

Manchester City hatte im Samstag-Abendspiel nur ein 1:1 beim Tabellen-Zwölften Stoke City erreicht. Ex-Liverpool-Stürmer Peter Crouch brachte die Gastgeber mit einem Weltklasse-Volley (59.) in Führung. Dem Ivorer Yaya Toure (76.) glückte noch der Ausgleich für die Citizens, bei denen der von Trainer Roberto Mancini begnadigte Argentinier Carlos Tevez in der 74. Minute eingewechselt wurde.

Die Bolton Wanderers bestritten eine Woche nach dem tragischen Vorfall um Fabrice Muamba ihr erstes Spiel: Sie feierten im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen 2:1-(2:0)-Heimsieg gegen die Blackburn Rovers. Vor der Partie hatte ein Zuschauerblock mit Plakaten ein Mosaik mit dem Schriftzug "Muamba 6" gebildet - auf einer Video-Leinwand waren Spielszenen des Mittelfeldakteurs, der nach dem Herzstillstand gegen Tottenham weiter auf der Intensivstation liegt, gezeigt worden.

Verpatztes Jubiläum für Scharner

Für Paul Scharner hat es am Sonntag ein verpatztes Jubiläum gegeben. In seinem 200. Match in der englischen Fußball-Premier-League kassierte der Niederösterreicher mit West Bromwich eine 1:3-Heimniederlage gegen Newcastle. Scharner wurde in der 74. Minute eingewechselt, zu diesem Zeitpunkt waren bereits alle vier Tore gefallen.

Newcastle lag nach Treffern von Papiss Cisse (6., 34.) und Hatem ben Arfa (12.) zur Pause 3:0 in Führung und darf von einem Europacup-Startplatz träumen. West Bromwich gelang durch Shane Long (52.) nur noch der Ehrentreffer.

>>> Die englische Premier League: Die Tabelle

(ag)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden