Tennis: 70 Punkte als neuer Tiebreak-Rekord

Benjamin Balleret (ATP 636) und Guillaume Couillard (ungesetzt) haben mit 70 Punkten in einem Tiebreak Geschichte geschrieben.

Der lange Schatten im Tiebreak.
Schließen
Der lange Schatten im Tiebreak.
REUTERS

Die beiden monegassischen Tennisspieler Benjamin Balleret (ATP 636) und Guillaume Couillard (ungesetzt) haben mit 70 Punkten in einem Tiebreak einen neuen Rekord aufgestellt. Wie der Internationale Tennisverband (ITF) am Dienstag mitteilte, verbesserten die beiden am Sonntag beim 7:6 (36:34), 6:1 in der dritten Qualifikationsrunde des Future-Turniers in Plantation/Florida die alte Bestmarke von 20:18.

Diese war letztmals von Goran Ivanisevic und Greg Rusedski erzielt worden war. Ivanisevic hatte 1997 beim Turnier in Queens Rusedski 4:6, 6:4, 7:6 (20:18) geschlagen.

Kommentar zu Artikel:

Tennis: 70 Punkte als neuer Tiebreak-Rekord

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen