Schumachers Sohn bester Deutscher in der Formel 3

Platz 6 in Monza bestätigt das Können des 18 Jahren alten Sohns Mick Schumacher.

Jean Todt FIA President 25 Mick Schumacher DEU Prema Powerteam Dallara F317 Mercedes Benz FI
Schließen
Jean Todt FIA President 25 Mick Schumacher DEU Prema Powerteam Dallara F317 Mercedes Benz FI
imago/HochZwei/Suer

Mick Schumacher ist beim Rennauftakt des Formel-3-Wochenendes in Monza auf den sechsten Platz gefahren.

Der 18 Jahre alte Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher sorgte damit für die beste deutsche Platzierung beim vierten Saisonrennen. In der EM-Gesamtwertung verbesserte er sich auf den achten Platz.

Vierter bleibt Schumachers Teamkollege Maximilian Günther. Der EM-Zweite der Formel 3 des Vorjahres belegte am Samstag den siebten Platz. Schumacher, der von Position neun ins Rennen gestartet war, konnte den Rettenberger beim Heimspiel ihres gemeinsamen italienischen Prema-Teams nach einem rundenlangen Zweikampf hinter sich halten.

Den Sieg sicherte sich Lando Norris, der Brite übernahm auch die Führung im Klassement. Die beiden weiteren Rennen im Königlichen Park von Monza nahe Mailand finden am Sonntag statt.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Schumachers Sohn bester Deutscher in der Formel 3

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.