Tiroler Binder führt Formel-V8-Wertung an

Rene Binder feierte in Monza das Double und übernahm damit auch die WM-Führung.

Lotus-Pilot Rene Binder verlässt Monza als Gesamtführender der Formel V8 World Series. Nach seinem Premieren-Triumph am Samstag setzte sich der 25-jährige Tiroler auch im zweiten Rennen am Sonntag diesmal vor dem Israeli Roy Nissany und dem Japaner Yu Kanamaru (beide RP Motorsport) durch und ist vor Nissany die neue Nummer eins.

Binder, der am Sonntag mit einem cleveren Boxenstopp die folgende Safety-Car-Phase gut nutzte, hält nach sechs Rennen bei 98 Punkten, Nissany folgt mit 81, Binders Teamkollege Pietro Fittipaldi und der mexikanische Formel-1-Testpilot Alfonso Celis mit je 75 Punkten. Fortgesetzt wird die Saison am 27. und 28. Mai in Jerez.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Tiroler Binder führt Formel-V8-Wertung an

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.