Facebook: "Timeline" der Nutzer wird einspaltig

14.03.2013 | 15:08 |   (DiePresse.com)

Facebook gönnt sich im Frühjahr ein neues Design. Auch die Profilseiten der Nutzer sind betroffen. Sie werden übersichtlicher.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Facebook reagiert auf die Kritik an der vergangenes Jahr unter starkem Protest eingeführte "Timeline". Das neue Design der umgekehrten Chronologie der Ereignisse im Nutzerprofil war den meisten Mitgliedern zu unübersichtlich. Das soll sich nun ändern. Im Zuge der anstehenden großen Umgestaltung wird das Layout der Timeline auf eine Spalte statt der bisher zwei Spalten umgestellt, gab Facebook am Mittwoch bekannt. Die Neuigkeiten erscheinen dann in der Timeline genauso wie bisher auf der Startseite im News Feed. Auf der linken Seite der Profilseiten werden in Blöcken "Freunde", "Informationen" und "Fotos" präsentiert. Zudem sollen Apps in der neuen Timeline prominenter angezeigt werden.

Mehr zum Thema:

Facebook hatte vergangene Woche eine große Umgestaltung des Designs angekündigt. Die neue Startseite zeigt sich in einem aufgeräumten Design und der Facebook-Schriftzug macht dem kleinen "f"-Logo der Plattform Platz. Das Design wird für alle Plattformen - Smartphone, Tablet, PC - vereinheitlicht. Die Änderungen werden in den nächsten Wochen nach und nach für alle Nutzer sichtbar. Wie die neue Timeline genau aussieht können sich Nutzer bei Facebook bereits ansehen.

 

 

(Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

6 Kommentare

WIESO?

Facebook, du brauchst dich nicht immer wieder ändern, wir mögen dich so wie du bist

nix bessers

ztuan?

und hier eine weitere episode

von Wohlstand macht Dumm... die Ersten werden die Letzten sein.

wird eh immer kommerzieller

Meine Prognose: in 5 Jahren ist Facebook in der Versenkung verschwunden

Facebook, die tausendste Änderung...

Und trotzdem gehen die Aktienkurse nicht in die Höhe. :-)
Wer FB Aktien gekauft hat ist selbst Schuld.

Es ist schon interessant

wie häufig FB hier eine kostenfreie Marketingplattform erhält. Jeder Scha**** kriegt eine Schlagzeile.
Wenn diese Werbung immer zu bezahlen wäre, wäre sie unbezahlbar....

Smartphone aus Österreich

AnmeldenAnmelden