Google+: Mehr Mitglieder aber weniger Nutzungszeit

28.02.2012 | 10:21 |   (DiePresse.com)

Die Zahl der Nutzer ist auf mehr als 90 Millionen angestiegen, sie verbringen aber nur wenige Minuten pro Monat auf der Plattform. Bei Facebook sind es mehrere Stunden.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Drei Minuten pro Monat. Diese Zeitdauer verbringt der durchschnittliche Nutzer auf Google+, berichtet das Wall Street Journal. Im Vergleich dazu können Facebook-Nutzer nicht genug von ihrem Social Network bekommen. 7,5 Stunden sitzen sie pro Monat davor. Zwar kann Google+ immer mehr Nutzer verzeichnen (seit Sommer 2011 ist das Netzwerk auf 90 Millionen angewachsen), die Nutzungsintensität sinkt aber. Wie Bloomberg berichtet, betrug sie im November noch 5,1 Minuten und sank im Dezember auf 4,8 Minuten pro Nutzer pro Monat. Derzeit seien es 3,3 Minuten, heißt es unter Berufung auf das Marktforschungsunternehmen ComScore.

Einzigartige Funktionen

Davon, ein "Facebook-Killer" zu sein, ist Google+ also noch weit entfernt. Zwar bietet es einige Funktionen, die Facebook nicht hat, etwa die Möglichkeit mit bis zu zehn Teilnehmern eine Videokonferenz zu starten, aber das reicht offenbar nicht, um Nutzer länger auf der Plattform zu halten. "Niemand will derzeit ein neues Social Network", sagt ein Analyst des US-Beraters Altimeter Group dem Wall Street Journal.

Verbindung aller Google-Dienste

Google argumentiert, dass Google+ mehr sei als einfach nur ein Facebook-Klon. Mit dem Netzwerk wolle man eine "soziale Schicht" über alle Google-Dienste legen, angefangen bei der Google-Suche, die personalisierte Ergebnisse liefert, wenn man bei Google+ registriert ist. Google-Produktmanager Bradley Horowitz will keine genauen Zahlen preisgeben, sagt aber, dass der Dienst "anhand jeder Messung, die uns wichtig ist" wachse.

(db)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

1 Kommentare

Zeichen

Anhand der Postings erkennt man, dass Google Plus eine Todgeburt ist. (Was ich eigentlich bedaure).

Smartphone aus Österreich

AnmeldenAnmelden