Nokia Lumia 920 kommt im Jänner nach Österreich

14.11.2012 | 14:12 |   (DiePresse.com)

Der Hersteller verpasst damit das wichtige Weihnachtsgeschäft. Mobilfunker sind derzeit wenig euphorisch.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Nokia wird sein aktuelles Smartphone-Flaggschiff Lumia 920 erst im Jänner nach Österreich bringen. Ein Nokia-Sprecher nannte den Termin im Rahmen des Windows 8 Device Day von Microsoft Österreich. Das Gerät, das eines der ersten mit dem neuen Betriebssystem Windows Phone 8 ist, wird in den USA bereits verkauft. Nokia entgeht hierzulande damit das wichtige Weihnachtsgeschäft.

Kostenpunkt rund 600 Euro ohne Vertrag

Grund für den späten Start dürfte auch die mangelnde Bereitschaft der Mobilfunker, es ins Portfolio aufzunehmen, gewesen sein. Sowohl Orange als auch T-Mobile wollen das neue Nokia-Flaggschiff nicht anbieten. Der Firmensprecher beteuerte aber, dass das Modell ab Jänner breitflächig angeboten werden soll. Bei Amazon lässt sich das Lumia 920 um rund 600 Euro ohne Vertrag vorbestellen.

Lumia 920 und 820: Nokias neue Windows Phones im Bild

Alle 12 Bilder der Galerie »

Schon vor einem Jahr, als Nokia die Lumia-Reihe mit dem Modell Lumia 800 aus der Taufe hob, wurde Österreich erst später als der Rest der Welt mit Geräten bedacht. Der ehemalige globale Handy-Marktführer kämpft derzeit mit der übermächtigen Konkurrenz von Apples iPhone und diversen Android-Herstellern, die den Smartphone-Markt derzeit unter sich aufteilen.

Groß, schwer und voller Technik

Das Lumia 920 wird nicht umsonst als Flagg- bzw. Schlachtschiff bezeichnet. Es bietet nahezu alles, was die aktuelle Technik ermöglicht, vom drahtlosen Aufladen über optischen Bildstabilisator für die Kamera bis zu NFC. Die Bezeichnung Schiff passt daher auch ein bisschen zum Gewicht des Handys. Mit 180 Gramm ist es deutlich schwerer als viele seiner Konkurrenten. Auch sonst wirkt es recht wuchtig. DiePresse.com konnte bereits erste Eindrücke über das Gerät sammeln, ein Testgerät hat die Redaktion aber noch nicht erreicht.

(db)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

5 Kommentare

Ich muss gestehen ich bin begeistert...

Ich habe wirklich lange gebraucht um mich von meinem iPhone zu trennen und ich bin bis dato wirklich in allen Belangen mehr als zufrieden mit meinem Wechsel zum Lumia 920.

Meinen gesamten Testbereicht und meine ersten Eindrücke gibt es übrigens hier: http://bit.ly/V2PKl0

"Sowohl Orange als auch T-Mobile wollen das neue Nokia-Flaggschiff nicht anbieten"

...denn das würde deutlich machen, wie schwach und heruntergespart deren Infrastruktur schon ist.
Smart Phones sind nur was für smarte Netze

Schrott

fragt nur die "Anwender"

= Schrotthandy

Re: Schrott

Ja genau, vor solch einer unqualifizierten Außew erst mal einen Anwender fragen. Mich zum Beispiel, oder meine Freunde. Wir sind alle Begeistert vom Lumia 920. Oder lies mal die Bewertungen bei Amazon.de, wenn Sie denn die Kunst des Lesens beherrschen.

Re: Re: Schrott

Sorry, meine Kunden (die auf Windows Mobile angewiesen sind) lehnen die Nokias komplett ab (nach Praxiseinsatz!) und nutzen HTC.

Die Nokias sind propietär programmiert und erfüllen keinen Industriestandard.

Anwendung: MEDIFOX (Pflegedienste)


AnmeldenAnmelden