Schneller Surfen: Erste LTE-Tarife und -Geräte von A1

14.02.2013 | 13:04 |   (DiePresse.com)

Mit der neuen Mobilfunkgeneration wird mobiles Internet etwa doppelt so schnell. Für den weiteren Ausbau ist die Frequenzauktion im Herbst entscheidend.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mobilfunk-Marktführer A1 bringt die ersten Tarife und gestützten Handys für die nächste Mobilfunkgeneration LTE (Long Term Evoulution, 4G). Diese soll bei weitem schnelleres Surfen als mit dem derzeit schnellsten Standard UMTS (3G) ermöglichen - die Übertragungsrate soll bis zu 150 Mbit/s betragen und damit Internetseiten doppelt so schnell öffnen wie bisher.

80 Mbit/s auf der Mariahilfer Straße

Eine Garantie für diese Bandbreite gibt es aber nicht, weil - wie bei UMTS auch - die Übertragungsgeschwindigkeit wesentlich davon abhängt, wie viele Nutzer gerade eine Sendestation belasten. A1-Technikvorstand Marcus Grausam kam laut Eigenangaben heute im A1-Flagship-Store in der Wiener Mariahilfer Straße auf 80 Mbit/s.

Das günstigste 4G-Angebot der A1 (Telekom Austria) ist das HTC One SV 4G/LTE. Das Endgerät gibt es bei einem monatliche Tarif von 19.90 Euro kostenlos. Ein Datenstick für das Notebook kostet 39,90 Euro im Monat. Kunden haben die Möglichkeit, den Tarif einen Monat gratis zu testen. Für das iPhone gibt es den Dienst nicht, hier sei der Hersteller Apple gefragt, so A1-Marketingvorstand Alexander Sperl.

Glasfaseranbindung der Masten entscheidend

Alle 4G-Handys sind voll 2G- und 3G-tauglich, die Sprachtelefonie und das Roaming läuft weiterhin über 3G. Rund 30 Prozent der Bevölkerung können derzeit 4G nutzen. Neue Mobilfunkmasten werden für den Netzausbau nicht benötigt, allerdings müssen die Basisstationen über eine Glasfaseranschluss verfügen, die weit verbreiteten Kuperkabel haben eine zu geringe Übertragungskapazität. Bei der Telekom sind derzeit zwei Drittel aller Masten an Glasfaser angebunden.

Die Telekom schätzt, dass in zwei bis drei Jahren 4G die gleiche Netzabdeckung wie UMTS hat. Long Term Evolution eigne sich nicht nur hervorragend, das durch Smartphones stark gestiegene Datenvolumen in Ballungsräumen abzudecken, sondern auch zur Anbindung ländlicher Regionen an die Datenautobahn.

T-Mobile sieht sich benachteiligt

Wie rasch der Netzausbau vorangeht hängt auch von der Frequenzauktion im Herbst ab, bei der alle Netzbetreiber mitmachen wollen. Sollte der Preis zu hoch sein, werde eben das 2,6 Mhz-Netz ausgebaut, so Grausam am Donnerstag vor Journalisten. Konkurrent T-Mobile, Nummer 2 am Markt, sieht sich durch den Merger von Orange und Drei beim LTE-Ausbau benachteiligt, da sowohl A1 als auch Drei durch den Deal zu zusätzlichen Frequenzen gekommen seien. Eine entsprechende Beschwerde ist beim VwGH abgeblitzt, wird juristisch von T-Mobile aber weiterverfolgt, erklärt T-Mobile-Boss Andreas Bierwirth im Gespräch mit DiePresse.com.

 

(APA/Red. )

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

13 Kommentare

komme Zuhause mit WLAN von UPC

auf 56 Mbit auf dem Handy für was also lte? mehr braucht man am Handy nicht

Re: komme Zuhause mit WLAN von UPC

falls Sie das auch unterwegs möchten ;)

0 0

Re: Re: komme Zuhause mit WLAN von UPC

oder keinen Kabelanschluss haben...

Re: Re: komme Zuhause mit WLAN von UPC

wenn es dann unterwegs so wie das A1 netzt funkt was sogar in Wien total lückenhaft ist dann Brauch ich es nicht

0 0

Re: Re: Re: komme Zuhause mit WLAN von UPC

Eine neue Technologie wird immer seine Zeit brauchen bis sie perfekt funktioniert. Irgendwann wird es standard sein und es wird eine zeit dauern bis etwas kommt, das wieder schneller ist und anfangs nicht perfekt funktioniert. ;)

5 0

Besser recherchieren bitte!

"Das Endgerät gibt es bei einem monatliche Tarif von 19.90 Euro kostenlos."

Das stimmt nicht ganz. Ich zitiere mal die A1 LTE Webseite:
"Um das 4G/LTE Netz von A1 zu nutzen, benötigen Sie ein 4G/LTE-fähiges Smartphone, einen A1 Smart Tarif und die Tarifoption A1 Speed 4G/LTE."

Nun stimmt es dass der günstigste Smart-Tarif von A1 um 19,90 im Monat erhältlich ist. Dazu kommen aber noch 9,90 für die A1 Speed 4G/LTE Option.

Was zudem noch eigenartig erscheint ist die Tatsache, dass laut A1 LTE Webseite der Smart 2 Tarif mit besagtem HTC Smartphone um 19,90 im Monat zu haben ist. Der Smart 2 Tarif kommt aber auf 29,90 laut Tarifübersicht.

Was auch unklar ist wie sich die Datenvolumensbeschränkungen im Zusammenspiel mit der Speed-Option auswirken. Bei Smart 1 hat man 100MB schnelles Internet, danach wird gedrosselt, bei Smart 2 sinds immerhin 1GB. Wenn da mit Speed-Option auch gedrosselt wird, dann gute Nacht...

2 0

Re: Besser recherchieren bitte!

Sie haben (leider) recht - doch, warum sollte ausgerechnet A1 "besser" in den Werbeversprechen sein als zB der XXXLutz mit Preisrabatten oder diverse Gratiszeitungen mit Kleinautoleasing-Schnäppchen, die nach 30-sec.-Taschenrechnereinsatz nur mehr ein schales Kopfschütteln generieren?

5 1

Re: Besser recherchieren bitte!

es wird immer gedrosselt selbst wenn es "unlimitiert" ist.
Je nach Tarif eben nach 100 MB, 1 GB oder 3 GB. Das ist ja die "Sauerei".

unlimitiert ist ja schön und gut nur kann man mit dem gedrosselten Internet kaum noch was anfangen...

Re: Re: Besser recherchieren bitte!

Wusch...
"Was war das?"
"Ihr Datenkontingent für dieses Monat."
"Kann ich noch eines haben"
"Nein!"

Re: Re: Re: Besser recherchieren bitte!

haha, witzig.
kurz und schlüssig.

0 0

Re: Re: Besser recherchieren bitte!

Das ist mir schon klar, aber dann ist die Speedoption nicht viel wert bei den kleinen Tarifen.

Hab auch noch etwas bei den Optionen nachgesehen, es gibt ein Zusatzpaket "unlimitiert" um 14,90 monatlich...damit ist es dann wirklich unlimitiert. 1GB zusätzlich um 5,90. Also wenn mans mit einem kleinen Tarif nutzen will, wirds nicht billig.

Wobei Smart 1 + Unlimitiert + LTE nur 5 Euro mehr im Monat im Vergleich zum Datenstick, dazu hat man halt noch einen Handytarif, das ist für manche vielleicht gar nicht so schlecht, wenn man bedenkt dass die Konkurrenz da noch nix hat. Wer das wirklich günstig haben will muss wohl noch etwas warten.

Re: Re: Re: Besser recherchieren bitte!

und wenn Sie jetzt in den A1 Shop fahren um den Tarif zu wechseln, zahlen Sie nochmals 99,- Tarifwechselgebühr...

2,6 Mhz-Netz

dafuq

Smartphone aus Österreich

AnmeldenAnmelden