Strenge Regeln für Kredite in USA

Banken sollen Einkommen und Schuldenstand prüfen.

Wien/Ag./Red. Die neu geschaffene US-Verbraucherschutzagentur für Finanzprodukte machte am gestrigen Donnerstag Ernst. Mehr als fünf Jahre nach dem Zusammenbruch des amerikanischen Immobilienmarktes sollen die US-Banken zu einer strengeren Vergabe bei Hypothekarkrediten angehalten werden.

Demnach müssen die Institute ihre potenziellen Kunden künftig hinsichtlich ihres Einkommens, ihres Schuldenstandes und ihrer beruflichen Position unter die Lupe nehmen. Durch lockere Bestimmungen vor der Finanzkrise hatten viele US-Bürger einen Kredit erhalten. Die neuen Regeln sind Teil der US-Finanzmarktreform aus dem Jahr 2010.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.01.2013)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Strenge Regeln für Kredite in USA

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen