Kurslawine - bitte ausweichen!

Schlechte Aussichten für den Bullen / Bild: EPA
Kolumne Warum man der talwärts rollenden Kurslawine am besten ausweicht und welche Aktien trotzdem auf die Beobachtungsliste gehören. 

In der Apple-Aktie steckt der Wurm

Apple-Store in San Francisco / Bild: REUTERS
Kolumne Warum die US-Börsen langsam abzubröckeln beginnen und in der Aktie von Apple zumindest vorübergehend der Wurm steckt. 

Energie war zuletzt billiger

Verbraucher. Bei Treibstoff und Heizöl gab es im Juni einen deutlichen Rückgang.



Wiener Börse am Abend: ATX schließt schwächer

Symbolbild / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Der Ausklang einer turbulenten Handelswoche gestaltete sich weitgehend ruhig. 

Wiener Börse am Abend: ATX schließt schwächer

Symbolbild / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
themaDer Ausklang einer turbulenten Handelswoche gestaltete sich weitgehend ruhig. 

Wiener Börse am Nachmittag: ATX 0,95 Prozent im Minus

Nach dem kräftigen auf und ab im Verlauf der Woche hielten sich die Anleger heute bisher eher zurück.  

Wiener Börse zu Mittag: ATX rutscht leicht ins Minus

Nach dem kräftigen auf und ab im Verlauf der Woche hielten sich die Anleger heute bisher eher zurück. 

Wiener Börse am Vormittag: ATX etwas höher

Nach einer turbulenten Woche schränkten sich die Bewegungen im ATX zum Wochenausklang etwas ein.

Wiener Börse startet höher

Die Papiere von Porr legten 2,26 Prozent zu, nachdem der Baukonzern im Halbjahr seinen Nettogewinn auf 10,8 Mio. Euro verdoppelt hat. 

Wiener Börse am Nachmittag: ATX weiter stark

Im Verlauf konnte der ATX seine sehr starken Gewinne verteidigen. Auch das europäische Börsenumfeld präsentierte sich tief in der Gewinnzone.  

Wiener Börse am Vormittag: ATX gewinnt deutlich um 2,5 Prozent

Nach sehr starken Gewinnen an der Wall Street am Vorabend sowie einer Erholungstendenz am chinesischen Aktienmarkt legen auch die europäischen Leitbörsen merklich zu.

Fester Start der Wiener Börse: ATX gewinnt 1,94 Prozent

Bild: (c) Die Presse
Sehr starke Wall Street-Vorgaben sorgen europaweit für einen klaren Erholungsschub. Heimische Banken notieren ebenfalls sehr fest. 

Wiener Börse: ATX schließt wieder mit Kursverlusten

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Der ATX fiel 21,03 Punkte oder 0,92 Prozent auf 2.266,67 Einheiten.  

2 3  | weiter »

AnmeldenAnmelden