Amerika macht die stärksten Marken

Neun von zehn Topmarken kommen aus den USA.

Wien. Apple, Google und Microsoft sind die drei stärksten Marken weltweit, so eine Erhebung des European Brand Institute. Mit Facebook und Amazon stellt die amerikanische Technologiebranche auch zwei weitere Kandidaten in den Top Ten. Daneben sind Coca Cola, Johnson-Johnson sowie die Telekomfirmen AT&T, Verizon und als einziges Nicht-US-Unternehmen China Mobile unter den zehn wichtigsten Marken weltweit.

Österreich ist in der Liste der 100 wichtigsten Marken durch Red Bull auf Rang 74 vertreten. Die Marke kommt mit 15,2 Mrd. Euro auf ein gutes Zehntel des Wertes von Spitzenreiter Apple (144,5 Mrd. Euro). Im Vorjahr lag der Konzern auf Rang 70. Am stärksten (44 Prozent) gewachsen ist in den letzten vier Jahren der Markenwert von Facebook, der nun bei 54,7 Mrd. Euro liegt. (ag)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.09.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Amerika macht die stärksten Marken

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.