Industrie zeigt sich für 2012 optimistisch

Die IV erwartet ein Wirtschaftswachstum von 0,5 bis ein Prozent – eventuell auch mehr.

Schließen
(c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)

Wien/Stef. Man wolle zwar nicht „in Euphorie verfallen“, sagt Christian Helmenstein, Chefökonom der Industriellenvereinigung (IV). Aber es wehe „ein ordentliches Frühlingslüfterl“ in Österreichs Betrieben. Soll heißen: Das Konjunkturbarometer hat sich im ersten Quartal 2012 deutlich verbessert, von 15 auf 25 Punkte (ein positiver Wert bedeutet einen erwarteten Aufschwung, ein Minus eine erwartete Rezession).

Die 432 befragten Unternehmen zeichnen sowohl im Export als auch in der Binnennachfrage ein optimistischeres Bild als im Dezember. Für das Gesamtjahr 2012 erwartet die IV ein Wirtschaftswachstum in der Höhe von 0,5 bis ein Prozent. „Wir schließen aber auch einen Einser vor dem Komma nicht aus“, sagt Helmenstein.

Das Institut für Höhere Studien geht momentan von einem Plus von 0,8 Prozent aus, das Wirtschaftsforschungsinstitut erwartet 0,4 Prozent. „Das Wifo wird seine Zahlen wohl schon sehr bald nach oben revidieren“, glaubt der IV-Chefökonom.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 28.04.2012)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.