Vermögen: Ökonomen mit Enteignungsfantasie

Feindbild Superreiche: Immer mehr Ökonomen wollen Vermögende zur Kasse gebeten sehen. Kann das die Budgets retten? / Bild: (c) EPA
Kolumne 35 Prozent Erbschaftssteuer? Ökonomen haben noch ganz andere Kaliber zur Geldaufbringung für Pleitestaaten im Köcher. Die Enteignungsfantasie erlebt eine enorme Blüte. |185 Kommentare

Analyse: Die letzten echten Steuerzahler

Zieht man die Transferzahlungen von den Lohn- und Einkommensteuern ab, dann zeigt sich: Die Zahl der Nettolohnsteuerzahler schrumpft, wenige Besserverdiener tragen das System. /
Echte Lohnsteuerzahler sind eine gefährdete Spezies: Das gesamte System wird dank umfangreicher Sozialtransfers in Wahrheit nur noch von einer dünnen Schicht von Besserverdienern getragen. |630 Kommentare

Wie man mit roter Politik Ungleichheit schafft

Mit ruhiger Hand – gegen wen eigentlich? Millionärssteuerfan Werner Faymann. / Bild: (c) REUTERS (HEINZ-PETER BADER)
KolumneNirgendwo in der Eurozone ist Vermögen so ungleich verteilt wie in Österreich. Daran sind weitgehend die Sozialdemokraten schuld. |213 Kommentare

Steuerreform: Ein klarer Fall für den Hilflosenzuschuss

Schwacher Privatkonsum, sinkende Realeinkommen und höhere Mehrwertsteuer: Das passt wie die Faust aufs Auge. / Bild: (c) Clemens Fabry
KolumneIn einer konsumschwachen Zeit die Steuerreform mit einer höheren Mehrwertsteuer gegenzufinanzieren wäre ein nicht zu überbietender Gipfelpunkt ökonomischer Unintelligenz. |76 Kommentare

Reformstau: Wie man Aufschwung nicht erzeugt

Das Läuten von Jean-Claude Junckers Konjunktur-Alarmglocke droht zu verhallen. / Bild: (c) REUTERS (FRANCOIS LENOIR)
KolumneDas Milliarden-Investitionspaket der EU droht als Strohfeuer zu enden, die Gegenfinanzierung der Steuerreform wird von den Ländern hintertrieben: Ist das „Regierung neu“? |29 Kommentare

Agrarmarkt: Die letzten Zuckungen der heimischen Milch-Opec

Großes Euter, kleiner Preis: Der Handel profitiert von der Milchschwemme. / Bild: (c) BilderBox
Wenn die Bauern ihre strukturkonservative Erbhof-Ideologie weiterpflegen, werden sie das Schicksal der Greißler erleiden. |78 Kommentare

Arbeitslose: Wenn der Berufswunsch AMS heißt

Bild: Die Presse (Clemens Fabry)
Sehen wir uns die Arbeitsimmigration, die Arbeitsmarktfitness von Schulabgängern, das AMS-Qualifikationssystem etc. tabulos an – da liegt der Schlüssel zur Arbeitsmarktmalaise. |172 Kommentare

Hypo-Skandal: Totalschaden für die Steuerzahler

Bild: APA/BARBARA GINDL
Jetzt, da die Hypo Alpe Adria ihre Osteuropatochter praktisch verschenken muss, zeigt sich: Uns wurde der Maximalschaden eingebrockt, die Insolvenz wäre billiger gewesen. |466 Kommentare

Eine Beruhigungspille gegen den Bankenstress

Verwaltunggebaeude der europ. Zentralbank in Frankfurt/Main  / Bild: www.BilderBox.com
Auch wenn der überwiegende Teil der europäischen Großbanken den Test besteht, sind wir von einem stabilen Bankensystem meilenweit entfernt. |10 Kommentare

Kommt Bewegung in die Stillstandsrepublik?

Bild: (c) REUTERS (HEINZ-PETER BADER)
Wenn es der Finanzminister schafft, nach 40 Jahren Palaverns die einheitliche Bilanzierung im Gesamtstaat durchzusetzen, können wir wieder hoffen. Bei diesem Staatsschuldenstand können Reformen nicht länger warten. |25 Kommentare

Die „Millionärssteuer“ für die kleinen Leute

Bild: (c) imago/Karina Hessland (imago stock&people)
Wie wäre es mit einer Reform der völlig unökonomischen und ineffizienten Gemeindestrukturen, bevor wir über höhere Grundsteuern weiterreden? |125 Kommentare

Schelling: Steuermann ohne wirkliche Klarsicht

Das Föderalismus-Dickicht könnte den Aufstieg Hans Jörg Schellings zum Staatsreformer stoppen. / Bild: (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
Warum auch der neue Finanzminister im Föderalismus-Dickicht schlechte Karten hat und mit welchen dreisten Lügen uns die Politik höhere Grundsteuern schmackhaft machen will. |136 Kommentare

Wir wollen einen "Finanzminister neu" - und keinen Apparatschik

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Wenn die Steuerreform nur aus ein bisschen Tarifsenkung bei gleichzeitiger Grundsteuererhöhung besteht, dann wären Neuwahlen wohl besser. |98 Kommentare

Warum Europas Industrie schlechte Karten hat

Bild: (c) Bilderbox
Hätte Bill Gates als Willi Türl aus Wien seinen Weltkonzern hochziehen können? Wahrscheinlich nicht. Er wäre an der Finanzierung und am bürokratischen Umfeld gescheitert. Ein Biotop, das unsere Zukunft gefährdet. |21 Kommentare

Krisenresistenz: Die Banken und ihre Stresstest-Dummys

Potemkinsche Prachtfassade: Von der Erfolgsstory Ost ist auf vielen Märkten nur Katzenjammer geblieben.  / Bild: (c) EPA (Robert Ghement)
Osteuropa entwickelt sich zum ökonomischen Jammertal, und in der EU verfliegt gerade der zuletzt vorsichtig aufgekeimte Konjunkturoptimismus. Allerhöchste Zeit, die Banken ein bisschen krisenfester zu machen. |9 Kommentare

Föderalismusreform: Finanzfußfessel für Landeskaiser

Als turnusmäßiger Chef der Landeshauptleutekonferenz dirigiert zurzeit Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser die österreichische Politik. / Bild: APA/GERT EGGENBERGER
Ein Insolvenzrecht für Länder hätte uns bei der Kärntner Hypo Milliarden erspart. Wird die Regierung wenigstens jetzt aktiv? |16 Kommentare

Die „schreiende Stille“ der Wirtschaftspolitik

Bild: (c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
Während die Konjunktur europaweit langsam Fahrt aufnimmt, steht Österreich vor dem wirtschaftlichen Absturz. Das hat auch damit zu tun, dass die miese, reformfeindliche Stimmung die Unternehmen vom Investieren abhält. |86 Kommentare

Steuern: Vom Tarnen und Täuschen

Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Das System von Bruttolöhnen und Lohnnebenkosten verschleiert die wahre Steuerbelastung und hilft dem Staat, seinen Aufwand für Beamte kleinzurechnen. |37 Kommentare

Schlechte Zeiten für Pensionsmillionäre

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Wenn die Steuerreformkommission über die Millionärssteuer redet, dann wird sie um die Definition von Luxuspensionszusagen als Vermögen wohl nicht herumkommen. |22 Kommentare

Die Steuerzahler und ihr Peitschenverein

Bild: (c) REUTERS (LEONHARD FOEGER)
Die geplante Steuerreform ließe sich sehr kurzfristig mit einer vernünftigen Beschneidung des Subventionsniveaus gegenfinanzieren. |29 Kommentare

2 3  | weiter »

Meinung

  • Kordikonomy

    OMV-Nachfolge: Das Bohren dicker Bretter
    Kolumne Wer wird Gerhard Roiss als OMV-Chef beerben? Sieben Kandidaten gibt es angeblich. Andererseits: Still und heimlich wird auch ein neuer Finanzvorstand gesucht. Damit der amtierende, David Davies, OMV-Boss werden kann?

Wirtschaftskolumnen auf DiePresse.com »

AnmeldenAnmelden