Denn sie wissen nicht, was sie tun

Bild: (c) APA/HERBERT PFARRHOFER
KolumneBund, Länder und Gemeinden geben 19 Milliarden für Förderungen aus, ohne sich dafür zu interessieren, was sie damit bewirken. Ein Chaos, das die Staatsfinanzen gefährdet. |117 Kommentare

Arbeitsmarkt: Ein Fall von besonders dummer Politik

Bild: (c) Clemens Fabry
KolumneDie viel beschworene Demografielücke auf dem europäischen Arbeitsmarkt gibt es noch lang nicht. Dafür aber eine Qualifizierungslücke und eine enorme Intelligenzlücke in der Zuwanderungspolitik. |115 Kommentare

Kann bitte endlich jemand „Es reicht!“ rufen?

Es braut sich was zusammen: Von China bis zur EZB in Frankfurt ziehen ziemlich dunkle Konjunkturwolken auf. Die freundlichen Konjunkturprognosen für Österreich sind damit wohl Makulatur – und die Lage verlangt nach Gegensteuern. / Bild: (c) AFP (DANIEL ROLAND)
KolumneVon China bis Frankfurt ziehen dunkle Wolken am Konjunkturhimmel auf. Da wäre es wichtig, eine Reformregierung zu haben, die wenigstens die vorhandenen Binnen-Spielräume zur Konjunkturstärkung nützt. |38 Kommentare

Gegenprognose: Warum die Erholung nicht kommt

Bild: (c) Clemens Fabry
Die „Konjunkturwende“ ist rein schuldenfinanziert, die Prognosen werden angesichts der Stimmung in den Betrieben nicht halten, auf Pro-Kopf-Basis erreichen wir im günstigsten Fall BIP-Stagnation. |14 Kommentare

Jetzt dampft uns Italien mit der Bahn davon

Symbolbild Dampflok im Vatikan / Bild: APA/EPA/ANGELO CARCONI
Kolumne Italien privatisiert seine Eisenbahn und überholt auch in diesem Punkt Österreich. Für einen liberalisierten Bahnmarkt braucht es allerdings mehr als nur neue Miteigentümer. |73 Kommentare

Das Ende der privaten Pensionsvorsorge naht

Beschwingt im Alter? Wer seinen Lebensstandard halten will, muss in diesem perversen Zinsumfeld schon beim Ansparen ordentlich Gas geben. / Bild: (c) REUTERS (REGIS DUVIGNAU)
KolumneHält die Niedrigstzinsphase noch länger an, dann ist langfristige Vorsorge so gut wie tot.  |78 Kommentare

Weg mit diesem Gamsbartföderalismus

Bild: (c) EPA (BARBARA GINDL)
Kolumne Der Streit um die Parteibüchelhoheit über die Schulen wirft wieder einmal ein grelles Schlaglicht auf den gewachsenen Verwaltungsirrsinn im Land. Da gehören jetzt viele gewachsene Austriaka auf den Prüfstand - ohne Tabus. |35 Kommentare

Das baltisch-adriatische Luftschloss

Bild: (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
Kolumne Hohe Infrastrukturinvestitionen in die Bahn bringen wenig, solange europäische Kleinstaaterei einen auch grenzüberschreitend effizienten europäischen Bahnverkehr verhindert. |22 Kommentare

Ein Gipfel der altbackenen Rezepte

Bild: (c) APA/HERBERT NEUBAUER
Ein Vorschlag zum Arbeitsmarktgipfel: Finanziert die Wohnbauoffensive doch aus den Spekulationstöpfen der Länder und fangt endlich mit Strukturreformen an! |46 Kommentare

Wer investiert schon im Reformstau?

Flüchtlinge / Bild: APA/ERWIN SCHERIAU
Kolumne Was haben die Flüchtlingswelle und die schnell sinkende Wettbewerbsfähigkeit gemein? Die Regierung unternimmt zu wenig, um die Phänomene in den Griff zu bekommen. Ein Weckruf. |15 Kommentare

Jobkrise: Leben mit der Arbeitslosigkeit

Bild: (c) APA/HERBERT PFARRHOFER
Kolumne Die Arbeitslosigkeit wird auch ab 2019 nicht sinken, und Flüchtlinge werden die Facharbeiterlücke nicht schließen. |64 Kommentare

Hypo-Pleite: Wie ignorant darf ein Notenbankchef sein?

 U-Ausschuss-Zeuge Klaus Liebscher: „Ich stand ja nicht auf dem Verteiler.“ / Bild: (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
Kolumne Ein Ex-OeNB-Gouverneur, der die Hypo-Prüfberichte des eigenen Hauses nicht kennen will, eine Abbaubank, die dem Parlament wichtige Dokumente vorenthält: Der Hypo-Skandal artet immer mehr in Steuerzahlerfrotzelei aus. |149 Kommentare

Sozialpartner: Die pragmatisierten Verwalter des Stillstands

 Sozialpartnergipfel im Bundeskanzleramt: „Die Regierung macht ohne Sozialpartner gar nichts.“ / Bild: (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
KolumneAus einem wirkungsvollen Instrument der Kompromissfindung ist ein wirtschaftshemmender Blockade-Betonblock geworden. In dieser Form hat die Sozialpartnerschaft keine Existenzberechtigung mehr. |94 Kommentare

Flüchtlingskrise: Droht eine Flucht in noch mehr Schulden?

„Kompetenzcheck“ für Zuwanderer in Wien: Probleme bei der Anerkennung von Qualifikationen. / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
KolumneDie Regierung deutet an, man könnte zur Finanzierung der Migrationswelle den Stabilitätspakt aufschnüren. Nehmt euch lieber ein Beispiel an den Deutschen. |69 Kommentare

Fabriken sind besser als Grenzzäune

Schuhproduktion in China: Die globale Öffnung der Wirtschaft hat 500 Millionen Chinesen aus bitterer Armut geholt. / Bild: (c) REUTERS (Lang Lang)
KolumneSind „unsere Konzerne“ und deren „Ausbeutung“ an den Flüchtlingswellen mit schuld? Der Faktencheck zeigt: Die Migrationswellen kommen überwiegend aus Ländern, an denen die Globalisierung bisher vorbeigegangen ist. |55 Kommentare

Lehrer sind besonders gute Rechner

Selbstbedienung in der Pensionsversicherung: Wer falsche Anreize setzt, muss mit unerwünschten Ergebnissen rechnen. / Bild: (c) Clemens Fabry
KolumneOb Lehrerpensionen, Sozialsystem oder Agrarmarkt: Wenn die Politik falsche Anreize setzt, darf sie sich nicht wundern, wenn sie unerwünschte Ergebnisse bekommt. Dem Staatshaushalt täte da mehr Vorausschau gut. |64 Kommentare

Die Gelddrucker sind kläglich gescheitert

 US-Notenbankchefin Janet Yellen und EZB-Boss Mario Draghi: Kein Zusammenhang zwischen Geldmengenausweitung und Wirtschaftswachstum nachweisbar. / Bild: (c) Bloomberg (Bradly J. Boner)
KolumneDie Konjunkturbelebungsrezepte der Zentralbanken – Nullzinsen und Geldschwemme – haben sich als weitgehend wirkungslos erwiesen, sagen selbst Notenbanker. Trotzdem werden wir noch einige Zeit damit leben. |87 Kommentare

Glücklich im gefräßigen Nanny-Staat

Ohne Subventionsgeld ka Musi: Österreich ist Europameister bei Förderungen. / Bild: (c) Clemens Fabry
Kolumne Österreich gibt im Vergleich zu Deutschland um 24 Mrd. Euro zu viel für Subventionen und Transfers aus. An Änderungen haben weder Geber noch Nehmer Interesse. |37 Kommentare

Reform: Die Dinos und ihr föderaler Jurassic Park

Bundeskanzler und Finanzminister bei der Präsentation ihres Wirtschaftsberichts: Blockadepolitik zwischen Bund und Ländern verursacht Reformstau. / Bild: (c) APA/HANS KLAUS TECHT (HANS KLAUS TECHT)
Kolumne Der jüngste Wirtschaftsbericht ist ein Dokument des Stillstands. Daran wird sich auch nichts ändern, solang Machtpolitik vor Reformen geht. |27 Kommentare

Föderalismus: Die Lizenz zum Schuldenmachen

Leere Ränge, leere Kassen: Das Klagenfurter Stadion ist ein Mahnmal föderaler Fehlallokation. / Bild: (c) APA (Barbara Gindl)
KolumneDer Hypo-Skandal hat unter anderem auch landesväterlichen Machtrausch als Ursache. Damit so etwas nicht mehr geschieht, sollte der Finanzminister die Refinanzierungsprobleme der Länder als Reformhebel einsetzen. |26 Kommentare

2 3  | weiter »

Meinung

Wirtschaftskolumnen auf DiePresse.com »

AnmeldenAnmelden