Deutschland bereitet sich auf Griechenland-Pleite vor

Das deutsche Finanzministerium spielt offenbar Szenarien durch, wie das südeuropäische Land Umschuldungen vornehmen kann. Auch über eine Restrukturierung der Schulden Irlands dürfte Deutschland sich Gedanken machen.

Deutschland
Schließen
Deutschland
Deutschland – www.bilderbox.com

Das deutsche Finanzministerium arbeitet Medieninformationen zufolge an einem Notfallplan für eine Pleite Griechenlands. "Sie haben begonnen, das Undenkbare zu denken", sagte eine mit der Diskussion vertraute Person zur Nachrichtenagentur Reuters. Deutschland wolle dies nicht, stelle sich aber auf eine solche Situation ein. "Sie wären sonst nicht vorbereitet auf die Folgen für die Banken", so der Insider.

Ein anderer Insider bestätigte, dass sich die Experten im Finanzministerium mit verschiedenen Szenarien beschäftigten. Jedoch nicht nur für Griechenland, sondern auch für Irland - das zweite europäische Land, das Hilfe von EU und IWF in Anspruch genommen hat. Auch für Irland werde demnach Umschuldungen durchgespielt. "Man kann nicht griechische Anleihen restrukturieren und nichts für Irland tun", sagte die Person.

Griechenland könnte eigene Anleihen kaufen

Auch einem Bericht der Zeitung "Die Zeit" zufolge erwägt Deutschland eine Umschuldung Griechenlands. Dabei solle es dem hochverschuldeten Land im Südosten Europas ermöglicht werden, eigene Staatsanleihen zurückzukaufen. Das Geld dafür solle Griechenland zu günstigen Konditionen aus dem Euro-Stabilitätsfonds EFSF erhalten. Im Gegenzug wolle die Regierung in Berlin neue Zusagen für eine stabilitätsorientierte Politik fordern. Die Zeitung nannte keine Quellen für die Information.

Forderungsverzicht wäre jetzt riskant

Eine Abschreibung der Schulden Griechenlands - einen so genannten "Haircut" - halte die deutsche Regierung zum jetzigen Zeitpunkt jedoch für gefährlich, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters. Eine massive Anlegerflucht aus der Eurozone wäre zu befürchten. Dies würde eine weltweite Krise wie nach der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers auslösen.

Experte empfiehlt Regierung vorzusorgen

Der deutsche Finanzexperte Lars Feld kann sich gut vorstellen, dass Griechenland seine Schulden bald nicht mehr begleichen kann. "Ich glaube nicht, dass Griechenland es ohne einen Schnitt bei seinen Schulden schaffen wird. Und dann werden die deutschen Garantien fällig", sagte Feld zum deutschen Handelsblatt. Feld forderte die deutsche Regierung auf, für diesen Fall Vorsorge zu treffen und Rückstellungen zu bilden.

Finanzministerium: "Solche Pläne gibt es nicht"

Griechenland gehe "einen sehr, sehr schweren Weg", sagte ein Sprecher der deutschen Regierung am Mittwoch. "Da muss immer hingeschaut werden."

Dass die Regierung Notfallpläne für eine Pleite Griechenlands entwickle, weist das deutsche Finanzministerium unterdessen zurück. "Solche Pläne gibt es nicht", sagte ein Ministeriumssprecher. Auch die griechische Regierung dementiert, dass es eine Diskussion über eine Umschuldung des Euro-Landes gibt.

(Ag.)

Kommentar zu Artikel:

Deutschland bereitet sich auf Griechenland-Pleite vor

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen