Bilanz

Wie die EZB von Arm zu Reich umverteilt

Kolumne Mit ihrer unendlichen Nullzinspolitik reißt die Euro-Notenbank die Vermögensschere auf, statt sie zu schließen, und bremst die Konjunktur, statt sie zu befeuern. Sie baut damit an der nächsten Finanzkrise mit, statt sie zu verhindern.

Wer Immobilien hat, ist nicht nur in Paris (Bild) fein heraußen: Die EZB sorgt dafür, dass die Preise in den Himmel steigen.
Schließen
Wer Immobilien hat, ist nicht nur in Paris (Bild) fein heraußen: Die EZB sorgt dafür, dass die Preise in den Himmel steigen.
Wer Immobilien hat, ist nicht nur in Paris (Bild) fein heraußen: Die EZB sorgt dafür, dass die Preise in den Himmel steigen.seen in Paris – (c) REUTERS (Benoit Tessier / Reuters)

Die Wirtschaft beginnt in der Eurozone ein wenig zu laufen, die Inflation zieht kräftig an, aber die Europäische Zentralbank denkt nicht im Traum daran, ihre Politik der Geldschwemme und der Nullzinsen in nächster Zeit zu hinterfragen. Das ist spätestens seit der gestrigen EZB-Sitzung klar.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 694 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.03.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen