A1 Telekom Austria, seso, OmniMedia und DiePresse.com glänzen mit innovativer, neuer Branding-Lösung

 (DiePresse.com)

Das Videobranding für die neue aonKombi der A1 Telekom Austria setzt neue Maßstäbe in punkto Werbeflächennutzung, Auffälligkeit und Clickrate. DiePresse.com war einer der wenigen österreichischen Onlinedienste, der die anspruchsvolle zeitliche Abstimmung der drei Werbemittel optimal umgesetzt hat.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße

Webseiten-Brandings erfreuen sich schon länger großer Beliebtheit unter Österreichs Werbetreibenden und sie sind die Königsklasse der Online-Display-Werbung. Es gilt, die zur Verfügung stehende Werbefläche einer Startseite bestmöglich zu nutzen und die unterschiedlichen Werbeformen ideal aufeinander abzustimmen. Im Falle des Brandings für A1 Telekom Austria im Rahmen der neuen aonKombi auf DiePresse.com ist das perfekt gelungen.

„Die Aufgabe bestand in der Entwicklung einer integrierten, skalierbaren Onlinekampagne, die das Angebot der aonKombi auffällig kommuniziert“, so Carolin Aichinger, Geschäftsführerin der umsetzenden Kreativagentur seso. „Durch den eigens produzierten Videocontent und das Zusammenspiel dreier klassischer Bannerformate (eJuniorpage, Medium Rectangle und Superbanner) haben wir auf für den User ungewohnte Art und Weise Aufmerksamkeit geweckt und die Vorteile der aonKombi in den Mittelpunkt gerückt.“ Die Produktion mit Laiendarstellern verlieh der Kampagne einen zusätzlichen viralen Push. Und durch die Blickführung des Users von einem Banner zum nächsten erhöhte sich auch die Kontaktdauer mit dem Produkt, was sich wiederum positiv auf die Clickrate ausgewirkt hat.

Tanja Sourek
, Leiterin Marketing Communications bei A1 Telekom Austria, zeigt sich ebenfalls begeistert von der Lösung: „Als Innovationsführer in Österreich sind wir naturgemäß ständig auf der Suche nach kreativen Werbeformen. Dabei wollen wir auf der einen Seite den Innovationscharakter von A1 Telekom Austria transportieren und andererseits in dem hart umkämpften Markt Aufmerksamkeit generieren. Die Kombination aus drei Werbeflächen ergibt eine Interaktion die es auf charmante Weise schafft Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.“

Die technische Schwierigkeit bestand in der einwandfreien zeitlichen Abstimmung und Einbindung der drei Online-Werbemittel. Dies ist DiePresse.com als eine der wenigen österreichischen Webseiten beispielhaft gelungen. Dazu Ralph Kammelberger, Direktor Digital Media bei der umsetzenden Mediaagentur OmniMedia–media.at: „Die Qualität von DiePresse.com ist nicht nur inhaltlich Benchmark für viele österreichische Websites. Die herausragende Umsetzung dieser schwierigen, aber besonders attraktiven interagierenden Werbeform zeigt Werbung auf höchstem Niveau.“

DiePresse.com unterstreicht mit dieser Umsetzung den zentralen Qualitätsaspekt, den sie nicht nur in Form von Berichterstattung sondern auch als Werbeträger bietet. Marion Stelzer-Zöchbauer, Verkaufsleiterin von DiePresse.com, freut sich über die gute Zusammenarbeit mit A1 Telekom Austria, seso und Digital Media und den Erfolg des Brandings. „Wir konnten mit dieser Kampagne wieder einmal beweisen, dass wir nicht nur ein digitales Nachrichten-Qualitätsmedium sind, sondern auch Vorreiter bei der Umsetzung innovativer und kreativer Kampagnen. Ich darf hier besonders meinen Kollegen Markus Lauscher hervorheben, der gemeinsam mit AdverServe für die Kampagnenumsetzung auf der Startseite von DiePresse.com verantwortlich war.“

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
Die Presse / DiePresse.com

Mediadaten und Tarife

  • Die aktuellen Anzeigentarife finden Sie hier.

    >> PDF

Unternehmen - Schnellauswahl

AnmeldenAnmelden