Zum Inhalt
Rose Silberer / Bild: (c) Franz Xaver Setzer / Imagno / pi (Franz Xaver Setzer)
Feuilleton

Bilder aus dem Promi-Fotoatelier Setzer

galerieDie Fotos ergeben ein fulminantes Porträt der Wiener Gesellschaft der 1910er- bis 1930er-Jahre.
McAvoy liefert fesselndes Spektakel.  / Bild: (c) Universal Pictures
Film

„Glass“: Superhelden beim Seelendoktor

M. Night Shyamalans jüngster Mysteryfilm „Glass“ zwingt eine Gruppe Sonderlinge auf die Couch. Sie halten sich für Übermenschen. Vergnüglich, wenn auch etwas fragwürdig.
von Andrey Arnold
Gillian Anderson tritt auch als Umweltschützerin auf. / Bild: (c) imago/i Images (Gustavo Valiente / i-Images)
Serien

Gillian Anderson soll in "The Crown" Margaret Thatcher spielen

Derzeit zeigt der (ewige) "Akte X"-Star in "Sex Education" seine witzige Seite - als Margaret Thatcher wird das wohl wieder anders.
Pop

FM4-Fest: Auf der Fährte des aktuellen Hypes

Die heimische Newcomer-Band At Pavillon überstrahlte alles beim diesjährigen FM4-Fest in der Ottakringer Brauerei. Auch Cosmo Sheldrake und Wargirl entzückten.
von Samir H. Köck
Film

Der Kampf einer Zwangsprostituierten

Kritik Sudabeh Mortezais vielfach ausgezeichnetes Drama „Joy“ schildert eindringlich die prekäre Lebenssituation nigerianischer Sexarbeiterinnen in Wien. Jetzt im Kino.
von Andrey Arnold
Feuilleton

Architektur: England soll nun schöner werden

Was schön ist, wird schneller gebaut: Die britische Regierung setzt eine erzkonservative Ästhetikkommission ein und lässt den Massengeschmack erforschen. Architekten sind alarmiert. In öffentlichen Debatten ringt man um Konsens.
von Karl Gaulhofer
Die Redaktion empfiehlt
Serien

„Der Pass“: Was will dieser Krampus?

 Das Regie- und Drehbuchduo Cyrill Boss und Philipp Stennert hat eine düstere Alpin Noir-Serie für Sky entworfen. Nicholas Ofczarek und Julia Jentsch versuchen eine Mordserie im deutsch-österreichischen Grenzland zu stoppen.
von Anna-Maria Wallner
Paul Beatty legt sein Augenmerk – satirisch überhöht – auf den Alltagsrassismus in den USA unter Obama. / Bild: Gregg Delman
Literatur

"Der Verräter": Die bitterböse Fratze des Rassismus

Grell, sarkastisch, verstörend: In der Satire „Der Verräter“ fabuliert Paul Beatty über neue Apartheid und Sklaverei in den USA – und dreht Geschichte und Kultur durch die Mangel.
von THOMAS VIEREGGE
Bild: (c) Gerstenberg
Literatur

Kinderbuch der Woche: Wodurch man sich näher kommt

"Die Presse" liest Neuerscheinungen. Diese Woche die Geschichte eines Mädchens, das seine Oma erst durch deren Demenz als Mensch entdeckt. Mal tragisch, mal komisch, aber immer ehrlich erzählt.
von Rosa Schmidt-Vierthaler
Urkomische Royals-Satire: „The Windsors“ (Charles, Camilla, l.). / Bild: Noho Film and Television
Streamingtipps

Könige dürfen auch lächerlich sein: Die britischen Royals auf Netflix, Amazon & Co.

Die Filmindustrie macht viel PR für die britischen Royals, vom Historienfilm über die romantische Komödie bis zur Satire: Da sieht man Prinz Charles beim Malen und eine Elizabeth, die nicht keusch sein will.
von Barbara Petsch
Maria Stuart / Bild: (c) Liam Daniel / UPI
Filmstarts der Woche

Neu im Kino: Fall einer Königin und Aufstieg eines Präsidenten

galerie"Maria Stuart, Königin von Schottland" zeigt den erbitterten Machtkampf zweier Monarchinnen und Michael Moores "Fahrenheit 11/9" nimmt Donald Trump ins Visier.
Bisher kein großer Erfolg: Moores "Fahrenheit 11/9". / Bild: (c) Polyfilm
Film

Ehepaar Trump für "Goldene Himbeere" im Rennen

Trump bekam die Spott-Trophäe bereits einmal. Nun ist er als der schlechteste Hauptdarsteller in Michael Moores überspitzter Doku "Fahrenheit 11/9" nominiert.
"Heavy Trip" kippt sukzessive ins Groteske. / Bild: Polyfilm
Film

"Heavy Trip": Die Eskapaden der streichelweichen Schwermetaller

KritikAllzu nett geraten: „Heavy Trip“, eine finnische Provinzmusiker-Komödie.
von Andrey Arnold
Ralph Fiennes (Mitte) spielte den „Schlächter von Płaszów“, Amon Göth. / Bild: (c) UPI
Film

Spielbergs "Schindlers Liste" kommt wieder in die Kinos

1994 startete der eindringliche Film über Menschlichkeit in einer unmenschlichen Umgebung in den österreichischen Kinos, nun kehrt er digital restauriert zurück.
Film

Teufelskreis: „Joy"

Sudabeh Mortezai drehte einen berührenden Film.
von Katrin Nussmayr
Film

Maria Stuart und die Rabauken

Kritik„Maria Stuart, Königin von Schottland“ von Josie Rourke ist eine Mischung aus Shakespeare und „Game of Thrones“. Saoirse Ronan bezaubert als querköpfige Monarchin.
Von Barbara Petsch
Klassik

Blutbad in der freudianischen Kinderstube

Linz wird Strauss' „Elektra“ szenisch und musikalisch gerecht, tut es aber im unpassenden Bühnenambiente.
Medien

ORF Steiermark-Landesdirektor Draxler geht in Pension

Die Nachfolge wird ausgeschrieben und soll Ende März bestimmt werden. Chefredakteur Koch und Kommunikationschef Rath sind unter den möglichen Nachfolgern.
Einsatz im Ruhrpott: Die Hauptkommissare Bönisch (Anna Schudt) und Faber (Jörg Hartmann) ermitteln mit dem Nachwuchs-Team Dalay (Aylin Tezel) und Pawlak (Rick Okon). / Bild: ORF
Medien

"Tatort" Dortmund: Ein Bergleute-Drama im tristen Ruhrpott

TV-Notiz In "Zorn" ermitteln die Kommissare Faber und Bönisch im Mordfall an einem ehemaligen Bergmann: Ein mit Themen überfrachteter Fall, der zu viel will, als dass er einem nahe gehen könnte.
von Isabella Wallnöfer
Für die dritte Staffel der Erfolgsserie werden 500 Komparsen gesucht.  /
Serien

5000 Bewerber bei "Babylon Berlin"-Casting

Eine Statistenrolle in der deutschen Erfolgsserie "Babylon Berlin - den Traum hatten offenbar einige. Die dritte Staffel "Babylon Berlin" soll Ende 2019 bei Sky zu sehen sein.
Corinna Milborn ist zurück bei „Pro und Contra“. / Bild: (c) Screenshot
Puls 4

"Pro und Contra" über die Mindestsicherung: Ist Wien eine Stadt der "Langschläfer und Penner"?

TV-Notiz Nach einem halben Jahr Pause moderierte Corinna Milborn am Donnerstag wieder die Puls4-Diskussion über die Mindestsicherung. Hacker und Gudenus stürzten sich hitzig in die Debatte.
von Isabella Wallnöfer
Die Serie zeigt ein strenges Regime der Alten, das mitunter das Leben der Jungen stört. / Bild: (c) Netflix
Phänomedial

Serie „Shtisel“: Tiefer und heiterer Einblick in ultraorthodoxe Familien

blogDie Community, die die israelische Serie „Shtisel“ (neuerdings auf Netflix) zeigt, ist vielen unbekannt. Eine unglaublich genau beobachtete Familiensaga, die begeistert.
Von Barbara Petsch
Die Dokureihe "LeFloid VS. The World" von YouTube Premium ist nominiert.  / Bild: YouTube
Medien

Grimme-Preis: YouTube erstmals im Rennen

Welche Fernsehsendungen sind preisverdächtig? Unter den 70 Nominierten ist der ORF ebenso mit zwei Produktionen vertreten wie YouTube Premium.
Bild: (c) Beigestellt
Platten der Woche

Cat Power: „Wanderer"

Kritik Ein emotionales Wechselspiel prägt das exzellente Album der US-Künstlerin.
von Holger Fleischmann
Lana Del Rey. /
Song der Woche

Lana Del Rey: Der amerikanische Herbst

Nach dem Delray Beach in Florida nennt sich Elizabeth Grant, geboren 1985 in New York. „Born to Die“ hieß ihr erstes Album, ihr fünftes soll „Norman Fucking Rockwell“ heißen.
von Thomas Kramar
Bild: (c) Beigestellt
Platten der Woche

Aus dem Archiv von Prince: Genie intim

Kritik „Piano & Microphone 1983" , ein Klavier- und Vokalalbum, öffnet ein Fenster ins Arbeitszimmer des Genies.
von Samir H. Köck
Pop

Dieser Chickasaw singt mit Zigarettenspitz im Mund

Kritik Der Texaner Micah P. Hinson, Lichtgestalt aus dem Schattenkabinett des Alternative Country, begeisterte im Wiener Chelsea.
von Samir H. Köck
Westkust: „Swebeach“ / Bild: (c) Beigestellt
Song der Woche

Süßer Vogel Lärm!

Nach dem holländischen Wort für Westküste nennt sich die 2010 gegründete schwedische Indie-Rockband Westkust. Nun kommt ihr zweites Album.
von Thomas Kramar
Pop

Starke Stimme der Vorstadt

Die Geschwister Esra und Enes Özmen, kommende Woche im Rathaus, mischen melancholische Melodien mit Rap. Und deuten Schimpfwörter um.
von Bernadette Bayrhammer
Platten der Woche

Politische Lieder: „Bella ciao“ und andere Soldatenhymnen

KritikKurz nach der Wahl Donald Trumps beschloss der exzentrische Jazzgitarrist Marc Ribot, „Songs of Resistance“ einzuspielen – mit etlichen Gastsängern, darunter Tom Waits.
Von Samir H. Köck
Alfred Kubins „Frau von Welt“, um 1912/15, ist bei W&K in der Ausstellung „Alfred Kubin – Phantastische Welten“ zu sehen. Die 2011 im Käthe Kollwitz Museum ausgestellte Arbeit kostet 30.000 Euro. / Bild: W&K, Wien
Kunst

Alfred Kubins Welt der Schatten

Um das düstere Werk des vor 60 Jahren verstorbenen Zeichners Kubin zu schätzen, bedarf es Kennerschaft. Doch er hat international seine Sammler. In Wien widmet ihm W&K eine Ausstellung.
von Eva Komarek
Bild: (c) Marko Zink/Galerie Michaela Stock
Kunst

Schauplätze: Marko Zink

Marko Zink setzt in seiner Arbeit die Mittel der Fotografie ein, wie er sie gerade braucht.
von Johanna Hofleitner
Charlotte Bühler, Pionierin für Kinderpsychologie, 1925 fotografiert im Atelier Setzer. / Bild: (c) Imagno/picturedesk.com
Kunst

Jüdisches Wien: Ein Fotoschatz wird gehoben

Das vollständig erhaltene Archiv des Promi-Fotoateliers Setzer wird jetzt aufgearbeitet und online gestellt. Es ist in Europa einzigartig. Man hofft auf aktive Mithilfe.
Von Almuth Spiegler
Kunst

Museum in Haifa entfernt "McJesus" nach Ausschreitungen

Bürgermeisterin kündigt ehestmöglichen Abbau an und bedauert, dass der christlichen Gemeinschaft "Leid zugefügt" worden sei
Kunst

Alles neu im Museum des Übermalers Arnulf Rainer

90 Jahre wird der Grandseigneur der österreichischen Malerei heuer im Dezember. Just in diesem Jahr hängt das Rainer-Museum in Baden in der Luft – es wurde vom Land NÖ übernommen und sucht einen neuen Leiter.
Von Almuth Spiegler
Kunst

Johanna Chromik führt künftig die Viennacontemporary

Die gebürtige Polin folgt Christina Steinbrecher-Pfandt als künstlerische Leiterin der Wiener Kunstmesse Viennacontemporary nach.
Clemens Haipl (l.) und Herbert Knötzl  / Bild: Johannes Ehn
Bühne

Edutainment mit Clemens Haipl und Herbert Knötzl

Die Projekt-X-Leiter locken ein neues Programm aus dem Mäuseloch und ziehen eine neue Humorebene ein: Multimedia.
von Sabine Hottowy
Bild: (c) Yasmine Steyrleithner
Bühne

Theater Drachengasse: „Chaos & Utopia"

In der Schauspiel- und Zirkusartistik-Performance geht es um Selbstbestimmung und Emanzipation.
von Daniela Tomasovsky
Bild: (c) Otto Reiter
Bühne

BlöZinger: „Vorzügliche Betrachtungen"

Robert Blöchl und Roland Penzinger starteten mit ihren achten Bühnenprogramm durch.
von Sabine Hottowy
Bühne

Grazer Schauspielhaus: Burn-out oder Bore-out

Das Stück „Schöne neue Welt: Leonce und Lena suchen einen Ausweg" beschäftigt sich mit einem aktuellen Thema: Burn-out oder Bore-out.
von Barbara Petsch
Bühne

Festspiele Reichenau mit Scott Fitzgerald

Die Festivalmacher wählten heuer Liebe und Tod als Motto. Zu sehen gibt es Werfel, Schnitzler, Turgenjew.
Bühne

Der „Tag des Zorns“ endet in tiefer Depression

Kritik Mercedes Echerer gelingt ein erstklassiges Regiedebüt mit dem politischen ungarischen Drama von Árpád Schilling und Éva Zabezsinszkij. Das Ensemble zeigt bei diesem schweren Stoff Elan und auch Witz.
Von Norbert Mayer
Paul Beatty legt sein Augenmerk – satirisch überhöht – auf den Alltagsrassismus in den USA unter Obama. / Bild: Gregg Delman
Literatur

"Der Verräter": Die bitterböse Fratze des Rassismus

Grell, sarkastisch, verstörend: In der Satire „Der Verräter“ fabuliert Paul Beatty über neue Apartheid und Sklaverei in den USA – und dreht Geschichte und Kultur durch die Mangel.
von THOMAS VIEREGGE
Literatur

"Die Plotter": Killerfabrik in Südkorea

Autor Un-Su Kim erzählt in „Die Plotter“ die Geschichte eines Auftragsmörders, der nachzudenken beginnt. Das liest sich fesselnd und poetisch zugleich.
von PHU
Literatur

Robert Menasse will Literatur und Debatte künftig strikt trennen

Dem Schriftsteller soll heute die Zuckmayer-Medaille des Bundeslands Rheinland-Pfalz verliehen werden. Davor hofft er, dass ihm seins Fehler im Umgang mit Zitaten verziehen werden.
Literatur

Kinderbuch der Woche: Wodurch man sich näher kommt

"Die Presse" liest Neuerscheinungen. Diese Woche die Geschichte eines Mädchens, das seine Oma erst durch deren Demenz als Mensch entdeckt. Mal tragisch, mal komisch, aber immer ehrlich erzählt.
von Rosa Schmidt-Vierthaler