Zum Inhalt

Andy Herrera (gespielt von Jaina Lee Ortiz) ist die Erzählerin bei „Station 19“. / Bild: (c) ORF (ABC/Mitch Haaseth)
TV-Kritik

Lebensretter mit Wasserschlauch

Wie oft kann man eine beliebte Serie weiterspinnen? "Grey's Anatomy" versucht es mit "Station 19" wieder. Eine glatte Kopie der Krankenhausserie, diesmal im Feuerwehrmilieu.
von Anna-Maria Wallner
Bühne

Endlich Schluss mit der holden Weiblichkeit

Bettina Hering, Salzburgs Schauspielchefin, setzt in diesem Sommer auf viele Frauen. Heuer spielt Sandra Hüller Penthesilea. Und zwei Großkaliber des Schrillen treffen bei Knut Hamsuns „Hunger“ aufeinander: Sophie Rois und Kathrin Angerer.
von BARBARA PETSCH
Literatur

Die Krabbe im Kopf

Ein Leben zwischen der Enge einer kurdischen Familie und deutscher Freiheit: Die irakisch-kurdische Autorin Karosh Taha hat einen ungemein sensiblen Debütroman geschrieben.
von Duygu Özkan
Pop

Sänger Eels: Ein Schmerzensmann kämpft um das Licht

Kritik Mit einem strahlend schönen Album kommt Mark O. Everett nach Wien.
Von Samir H. Köck
Die Redaktion empfiehlt
Filmtipps

Neue Geheimtipps auf Netflix, Amazon & Co.

 So manche Filmperle der letzten Monate war hierzulande nicht im Kino zu sehen – sondern landete gleich im Fundus der Streamingdienste. Fünf Empfehlungen vom Gruseltrip bis zum Actionkracher.
Von Martin Thomson und Andrey Arnold
J-Pop

Schulklassen und Killermasken: Japans groteske Girlgroups

galerie Sie sehen süß aus, singen meist quietschfröhliche Poplieder und treten vor allem im Rudel auf: Japans "Idol"-Bands. Im Kampf um Aufmerksamkeit ist ihnen kein Mittel zu schrill. Doch der Hype hat eine dunkle Seite.
Leitartikel

Besuch im kleinen braunen Österreich

Rainer Nowak Rainer Nowak
Auch wenn die sechs Cellosuiten am Samstag nicht in einer Kathedrale, sondern im Burgtheater erklangen – diese Musik schafft sich ohnehin ihre eigene Architektur, lässt man ihr nur den leeren Raum. / Bild: (c) Anna van Aerschot
ImPulsTanz

Zu viel Mensch: Getanzter Bach im Burgtheater

Kritik Keersmaeker ließ in der Burg zu Bachs Cellosuiten tanzen: ein großartiges Scheitern.
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Literatur

Buch-Tipps: Neues und Altbewährtes für das Bücherregal

Von alten Trollen und poetischen Französinnen: Die "Presse"-Redaktion empfiehlt neu aufgelegte und historische Lektüre.
Markus Schleinzer ist Schauspieler, Autor und Regisseur. / Bild: APA/GEORG HOCHMUTH
Film

Markus Schleinzer darf auf die "Goldene Muschel" in San Sebastian hoffen

Der Wiener Regisseur zeigt im September seinen zweiten Spielfilm "Angelo" beim Filmfestival in San Sebastian, bei dem die "Goldene Muschel" verliehen wird.
Archivbild: Massenproteste in Ägypten 2013 / Bild: (c) REUTERS (AMR ABDALLAH DALSH)
Film

Druckkochtopf des Arabischen Frühlings

Kritik Das aufgeheizte Kino-Wagenkammerspiel "Clash" ruft die Staatskrise Ägyptens 2013 in Erinnerung.
Von Andrey Arnold
Film

Mit künstlichem Bein über dem digitalen Abgrund

Kritik Der 3-D-Blockbuster „Skyscraper“ ist ein überzogenes Katastrophenspektakel, maßgeschneidert für Weltstar Dwayne Johnson.
Film

Praemium Imperiale geht an Catherine Deneuve und Riccardo Muti

Der Praemium Imperiale wird als Nobelpreis der Künste gehandelt: Die Japanische Künstlervereinigung hat den heurigen Preis erneut fünf Stars der internationalen Kulturszene zugesprochen.
Film

Probleme mit Skript: Neuer "Indiana Jones"-Film auf 2021 verschoben

Steven Spielbergs "Indiana Jones 5" mit Harrison Ford kommt wegen Skriptproblemen ein Jahr später in die Kinos.
Klassik

Gotteslob aus katholischer und aus atheistischer Perspektive

Kritik Bei den Oberösterreichischen Stiftskonzerten dirigierte Stefan Vladar geistliche Musik von Anton Bruckner und Giuseppe Verdi.
von J. Schmitt
Klassik

Ein großer Tenor als Regisseur

Nein, so machen's nicht alle: Michael Schade bewies mit „Così fan tutte“ – mit jungen Musikuni-Studenten – im Schlosstheater, dass er auch das Zeug zum Regisseur hat.
von Walter Dobner
Klassik

Mörbisch: So kann man Operette spielen

Erfolgreich begann Peter Edelmanns erste Saison als Intendant der Seefestspiele: Die Premiere von Kálmáns „Gräfin Mariza“ geriet spektakulär.
von JOSEF SCHMITT
Klassik

Mozart in MeToo-Zeiten: ein quirliger „Figaro“

Kritik Mit der neu arrangierten „Hochzeit des Figaro“ ist dem Sommerfestival Kittsee ein kleiner Coup gelungen.
von JOSEF SCHMITT
Klassik

Unermüdlicher Kämpfer für die Neue Musik

Zum Tod Heinrich Gattermeyers, der wenige Tage vor seinem 95. Geburtstag in Wien verstorben ist.
Andy Herrera (gespielt von Jaina Lee Ortiz) ist die Erzählerin bei „Station 19“. / Bild: (c) ORF (ABC/Mitch Haaseth)
TV-Kritik

Lebensretter mit Wasserschlauch

Wie oft kann man eine beliebte Serie weiterspinnen? "Grey's Anatomy" versucht es mit "Station 19" wieder. Eine glatte Kopie der Krankenhausserie, diesmal im Feuerwehrmilieu.
von Anna-Maria Wallner
Beim Sendungsformat von Servus TV nehmen Politiker einen Überraschungsgast ins Studio mit. / Bild: Screenshot
Medien

Kurz auf Servus TV: Der Kanzler kam mit seinem größten Fan

TV-Notiz Ungewöhnlich viel Lob bekam Sebastian Kurz in der Sommerausgabe des "Talk im Hangar-7". Schuld daran war sein Überraschungsgast, Parteisprecher Peter L. Eppinger.
von Eva Walisch
Niki Fellner ist Chefredakteur und Geschäftsführer von "oe24.at". / Bild: APA/HANS PUNZ
Medien

Niki Fellner wird neuer Gesamt-Chefredakteur für alle "Österreich"-Kanäle

Der "oe24.at"-Chefredakteur ist in Zukunft auch für die Tageszeitung und den TV-Kanal der Mediengruppe Österreich verantwortlich. Wolfgang Fellner will sich auf "Aufgaben in der Geschäftsführung" konzentrieren.
„Fahrenheit 451“, neu verfilmt – mit Michael B. Jordan und Michael Shannon. / Bild: Michael Gibson/HBO
Filmtipps

Neue Geheimtipps auf Netflix, Amazon & Co.

So manche Filmperle der letzten Monate war hierzulande nicht im Kino zu sehen – sondern landete gleich im Fundus der Streamingdienste. Fünf Empfehlungen vom Gruseltrip bis zum Actionkracher.
Von Martin Thomson und Andrey Arnold
Elizabeth T. Spira  / Bild: APA/HERBERT NEUBAUER
Medien

Spira überlegt auszuwandern, sollte FPÖ den ORF-Chef stellen

"Ich mag weder Kurz noch Strache", sagt die Macherin der "Liebesg'schichten und Heiratssachen". Sie sieht sich als "das Gegenteil von allem, das da Politik macht".
Bild: Wallner
Medien

"Zeit"-Titel zu privater Flüchtlingsrettung sorgt für Kritik

Eine provokante Frage der "Zeit", die mit Pro und Contra beantwortet wird und ihre Reaktionen: Twitter-User posten ähnliche Aussagen unter #fragenwiedieZeit. Der "Titanic"-Chefredakteur fragt zurück: "Zeit-Mitarbeiter auf offener Straße erschießen?"
Bild: (c) Jessie Hill
Pop

Angus & Julia Stone: Das Glück unter den schwarzen Wolken

Angus & Julia Stone bezirzten mit fragilen, elastischen Molldramen in der Sommer-Open-Air-Arena.
Bild: (c) Beigestellt
Platten der Woche

Love Good Fail: „We Met at Night“

Kritik Ein herrlich unperfektes Album.
Bild: (c) Beigestellt
Platten der Woche

Ed Motta: „Too Slow To Disco“

KritikSchwungvolle Songs, die zum rhythmischen Sitzen einladen.
Pop

Sänger Eels: Ein Schmerzensmann kämpft um das Licht

Kritik Mit einem strahlend schönen Album kommt Mark O. Everett nach Wien.
Von Samir H. Köck
Song der Woche

Es singt ein Rühr-mich-nicht-an

2016 traten The Twilight Sad, gegründet 2003 in Glasgow, im Vorprogramm von The Cure auf – und in deren düsterer Tradition stehen sie auch. Nun sind sie beim Label Rock Action.
von Thomas Kramar
Pop

Helene Fischer in Wien: Eine Soldatin der Liebe in der großen Schlacht

Im Gladiatorenwagen kurvte Helene Fischer durchs Wiener Stadion und beschwor das Glück der Zweierbeziehung. Mit oft untauglichen Mitteln.
von Samir H. Köck
Der Künstler Olaf Nicolai. / Bild: EIGEN + ART/Hans-Günther Kaufmann
Kunst

Olaf Nicolai: "Die Freiheit der Kunst wird immer weniger"

Der Berliner stellt ab Freitag an verschiedenen Orten in Wien seine konzeptuelle Kunst aus. Mit der "Presse" sprach er über die schwindende Freiheit der Kunst, das exotische Wien, einen Text von Freud und den Nahen Osten.
Von Eva Walisch
Durch einen Spinnenbiss verwandelt sich der Schüler Peter Parker in den Superhelden Spider-Man.  / Bild: (c) Marvel
Kunst

Spider-Man und Doctor Strange: Comic-Zeichner Steve Ditko gestorben

Während seine Comicfiguren von Spider-Man bis Doctor Strange Weltruhm erlangten, blieb Steve Ditko lieber im Hintergrund. Erst Tage nach seinem Tod wurde nun bekannt: Der Zeichner verstarb Ende Juni 90-jährig.
Eva Blimlinger, Rektorin der Akademie der bildenden Künste. (Archivbild) / Bild: APA/ROBERT JAEGER
Kunst

Haus der Geschichte: Blimlinger und Baumgartner verließen Beirat

Eva Blimlinger und Gerhard Baumgartner traten aus dem Beirat des Haus der Geschichte aus. Grund sei unter anderem der Mangel an einer Linie für das Haus und für die geplante Eröffnungsschau.
Kunst

Abramovic bis Motorboot

Die Londoner Messe Masterpiece zelebriert das Cross-Selling. Hier findet man Kunst jedes Genres und jeder Epoche, ergänzt durch wertvolle Kuriositäten.
von Eva Komarek
Kunst

Das Jahr der „goldenen Muse“

Die Tate Modern London widmet sich in ihrer ersten Einzelausstellung Picassos einem einzigen Jahr, 1932, seinem „Jahr der Wunder“. Jedenfalls war es privat wie künstlerisch zerrissen.
von Almuth Spiegler
Kunst

Stadt Linz gibt lange verschollen geglaubtes Klimt-Bild an Erben zurück

Ein aus der Linzer Neuen Galerie verschwundenes Bild, das 2017 überraschend im Nachlass einer Sekretärin wieder auftauchte, wird nun von der Stadt Linz an die Erben der Besitzerin zurückgegeben.
Auch wenn die sechs Cellosuiten am Samstag nicht in einer Kathedrale, sondern im Burgtheater erklangen – diese Musik schafft sich ohnehin ihre eigene Architektur, lässt man ihr nur den leeren Raum. / Bild: (c) Anna van Aerschot
ImPulsTanz

Zu viel Mensch: Getanzter Bach im Burgtheater

Kritik Keersmaeker ließ in der Burg zu Bachs Cellosuiten tanzen: ein großartiges Scheitern.
von anne-catherine simon
„Der Spieler“ von Dostojewski in Frank Castorfs Regie bei den Festwochen – mit Sophie Rois (li.), Georg Friedrich und Kathrin Angerer. In Salzburg stehen Rois und Angerer wieder gemeinsam auf der Bühne. / Bild: REUTERS
Bühne

Endlich Schluss mit der holden Weiblichkeit

Bettina Hering, Salzburgs Schauspielchefin, setzt in diesem Sommer auf viele Frauen. Heuer spielt Sandra Hüller Penthesilea. Und zwei Großkaliber des Schrillen treffen bei Knut Hamsuns „Hunger“ aufeinander: Sophie Rois und Kathrin Angerer.
von BARBARA PETSCH
Bühne

ImPulsTanz: Start mit Fistelstimme und düsteren Visionen

Dave St. Pierre amüsierte und berührte mit „Néant/Void“ im Odeon.
Sommerspiele Gutenstein

Dieser ländliche Raimund möchte jedermann gefallen

Kritik Veronika Glatzner inszenierte zum 25-Jahr-Jubiläum einen bunten „Verschwender“ mit durchschnittlichen Schauspielern. Der teilweise recht amüsanten Aufführung fehlt eine zwingende Idee. Das Dienerpaar erfreut, auch die Prinzipalin Andrea Eckert als Azur.
von BARBARA PETSCH
Bühne

"3 Musketiere": Gelungenes Musical-Debüt von Zoë Straub

Beim Musicalsommer im Winzendorf zeigt man erneut Mantel und Degen, diesmal mit D'Artagnan und seinen Gefährten. Ein feine Besetzung lässt kleine Schwächen vergessen.
Von Klemens Patek
Die 31-jährige Autorin Karosh Taha wurde im Nordirak geboren und wuchs in Deutschland auf. / Bild: (c) Havin al-Sindy
Literatur

Die Krabbe im Kopf

Ein Leben zwischen der Enge einer kurdischen Familie und deutscher Freiheit: Die irakisch-kurdische Autorin Karosh Taha hat einen ungemein sensiblen Debütroman geschrieben.
von Duygu Özkan
Literatur

Die Rache der Unterdrückten

Der Georgier Otar Tschiladse entführt in „Der Korb“ in eine Welt, in der Realität und Fantasie nicht immer auseinanderzuhalten sind.
Zitate

Zitate von Christine Nöstlinger: "Ich bin Schriftstellerin und nicht Pädagogin"

galerieChristine Nöstlinger über böse Kinder, spießige Eltern, Gott und den Tod.
Literatur

Christine Nöstlinger: Sie hat auf den Gurkenkönig gepfiffen

"Gretchen, mein Mädchen", "Die feuerrote Friederike" und "Die Geschichten vom Franz". Dank Christine Nöstlingers Büchern haben viele Kinder zu lesen begonnen. Österreichs erfolgreichste Kinderbuchautorin war auch gesellschaftlich und politisch engagiert.
von Thomas Kramar
Christine Nöstlinger

Gurkenkönig und Feuerrote Friederike: Nöstlingers schönste Bücher

galerieMehr als 100 Bücher veröffentlichte die Astrid-Lindgren-Preisträgerin. Die "Presse"-Redaktion empfiehlt Christine Nöstlingers beste Werke.
Feuilleton
Fotografie

Fotografie: No Man's Land - Verlassene Orte

galerie Was, wenn es keine Menschen mehr gäbe? Ein einzigartiger Bildband von Henk van Rensbergen zeigt die Welt, wie sie sein könnte.
Fotografie

Bilder der ungewöhnlichen Vivian Maier

galerie Die fantastische Erzählung einer "Mary Poppins mit Kamera" ist reizvoll - soll aber nicht den Blick auf Maiers Werk verstellen.