Zum Inhalt
Neuzugang für die Albertina aus der Sammlung des Galeristen Jablonka: Eric Fischls „The Krefeld Project: The Bedroom“, 2002. / Bild: (c) Albertina, Wien. Sammlung Jablonka
Kunst

Die Tücke der Dauerleihgabe an Museen

Batliner, Essl, Jablonka – die Albertina ist Königin privater Dauerleihgaben. Aber auch andere Museen sind dem Konstrukt nicht abhold. Das Wiener Mumok verweigert zwar mittlerweile, ihr stärkt aber die private Ludwig-Stiftung den Rücken.
von Sabine B. Vogel
Bild: (c) Screenshot
TV-Notiz

Hochpeinliche Fragen an Strache: „Das muss Ihnen doch wehtun“

TV-Notiz Dass Ex-Vizekanzler Strache einen neuen Job hat, erfuhr man gestern in einem TV-Interview. Wolfgang Fellner sprach „ein bissl einfühlsam“ mit Strache, etwa über „Schneebrunzer“.
von Rosa Schmidt-Vierthaler
Ursula Wiegele spürt der Bereitschaft nach, mit der Menschen Freiheit und Selbstbestimmung aufgeben. / Bild: (c) Jesaja
Literatur

Ein Leben vor versteckter Kamera

Die in Graz lebende Schriftstellerin Ursula Wiegele hat einen beunruhigenden, kafkaesken Roman über Kontrollverlust durch ständige Beobachtung geschrieben. Lesenswert.
von Clementine Skorpil
Mit Doris Helmberger-Fleckl hat die „Furche“ erstmals eine Chefredakteurin. / Bild: (c) Akos Burg
Medien

Doris Helmberger-Fleckl: „Wir müssen sichtbarer werden“

Seit 19 Jahren arbeitet Doris Helmberger-Fleckl bei ihrer Lieblingszeitung, der „Furche“. Als Chefredakteurin soll sie für das Blatt neue Leser gewinnen – und setzt dabei unter anderem auf eine digitale „Zeitmaschine“.
von Isabella Wallnöfer
Julia Roberts wird als Erin Brockovich nur durch Zufall zur Aktivistin. / Bild: Netflix
Streamingtipps

Von Tierbefreiern und Planetenrettern

Vor etwa einem Jahr brachte Greta Thunberg frischen Wind in die Umweltbewegung. Ihr Engagement wird kontrovers diskutiert. Und wie stellen Filme (Umwelt-)Aktivisten dar? Fünf Exempel zum Streamen.
Von Andrey Arnold

Jetzt Streamingtipps-Newsletter abonnieren

Was gibt es Neues auf Netflix, Amazon und Co.? Halten die neuen Serien, was sie versprechen? Und welche Filme sollte man streamen? Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Streamingwelt, ab 16. August jeden Freitag in Ihrem Postfach.

Ich stimme zu, den oben angeführten Newsletter zugeschickt zu bekommen. Ich kann diese Zustimmung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Details dazu in der Newsletter-Datenschutzerklärung.
Newsletter bestellen

Bitte geben Sie den Code links (drei Zeichen) in das rechte Eingabefeld ein.
Code schwer lesbar? » Neu laden

Song der Woche

Chartreuse: Ein großes Versprechen

Entdeckung: Aus dem „Black Country“ in den englischen West Midlands, nördlich von Birmingham, kommt die Band Chartreuse, bisher hat sie nur einen Song veröffentlicht.
von Thomas Kramar
Medien

Disney geht mit eigenem Streamingdienst auf den Markt

Disney mischt auf dem Streaming-Markt mit und startet im November einen eigenen Dienst. Zu den wichtigsten Projekten zählen drei Star-Wars-Episoden.
Pop

Rammstein in Wien: Grausame Lustbarkeiten für weiche Herzen

Rammstein schrammelten beim ersten von zwei Konzerten im Wiener Ernst-Happel-Stadion brutale Riffs, schrien schröckliche Refrains und feuerwerkten ganz in der Tradition des Wiener Praters.
von Samir H. Köck
Die Redaktion empfiehlt
Roberto Savianos neueste Erkenntnisse über die Mafia wurden nun verfilmt. / Bild: Getty Images
Literatur

Roberto Saviano: Der Clan der Kinder

Seit der Veröffentlichung seines Buches „Gomorrha“ versucht die Mafia, Roberto Saviano zu töten. Der Journalist und Buchautor über kriminelle Netzwerke, das Leben mit der Angst und die triste Zukunft von Kindern in Neapel.
von Mariam Schaghaghi
Chris Power: „Mothers“ / Bild: llstein Verlag
Literatur

Männer, Frauen, Krisen

Der britische Autor und Literaturkritiker Chris Power beschreibt in seinem Debüt-Erzählband „Mothers“ Paare in Momenten der Entzweiung.

Kulturkalender

Für Sie ausgewählt – die wichtigsten Kulturtermine in Österreich.
{{ item.text }}
VIENNALE: PK 'SOMMER-PREVIEW' / Bild: APA/GEORG HOCHMUTH
Film

Die Viennale wagt sich in neue Gebiete vor

Am 24. Oktober startet die 57. Viennale. Donnerstags lüpfte Eva Sangiorgi den Vorhang zu ihrer zweiten Festivalausgabe. Der Schwerpunkt des Ausblicks lag auf entdeckungsfreudigen Nebenschienen.
Von Andrey Arnold
Nach einer durchzechten Nacht wacht Gloria (Julianne Moore) an einem fremden Hotelpool auf. / Bild: (c)  SquareOne Entertainment
Film

Gloria probt den Kontrollverlust

Kino. Sebastián Lelios eigenes Hollywood-Remake von „Gloria“ zeigt Julianne Moore in Bestform: Mit überwältigender Beiläufigkeit spielt sie eine Frau, die Liebe sucht.
von Katrin Nussmayr
Symbolbild "Stuber". / Bild: (c) 2019 Twentieth Century Fox
Film

Im Kino: Uber ist schneller als die Polizei

Kino. Taxifahrer durften im Film schon bei der Verbrechensbekämpfung assistieren, jetzt kommt Uber dran. „Stuber“ ist eine Buddy-Komödie mit müden Witzen.
Film

Der erste Netflix-Film aus dem Hause Obama ist angelaufen

Barack und Michelle Obama wollen den Blick auf die Welt verändern. Der erste Streich ist die Dokumentation „American Factory“, die seit Mittwoch auf Netflix zu sehen ist.
Film

Dwayne "The Rock" Johnson: Kein Schauspieler verdient mehr

Vom Wrestler zu einem der bestbezahlten Hollywoodstars: Mit seinem Jahresverdienst von knapp 90 Millionen Dollar ist der Actionstar aktuell auf der Liste der bestverdienenden Schauspieler wieder ganz vorn.
Film

„Blinded by the Light“: Leben nach dem Springsteen-Evangelium

In „Blinded by the Light“ wird Bruce Springsteens Musik zum Selbstfindungs-Zündschlüssel eines jungen Pakistani in Thatchers England. Glücklicherweise bietet der Film mehr als Hit-Wurlitzer und Rockstar-Verkultung.
von Andrey Arnold
Klassik

Empathie zwischen allen stilistischen Möglichkeiten

Der Tiroler Komponist Thomas Larcher (55) ist Träger des Großen Österreichischen Staatspreises 2019. Die Auszeichnung wird für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Musik, der Literatur, der Architektur oder der Bildenden Kunst vergeben und im Oktober verliehen.
Sinkothek

Arena di Verona: Alles über Don Juans Raffinement

KritikEin Livemitschnitt erinnert an die Kunst des jüngst verstorbenen Regie-Großmeisters Franco Zeffirelli. Carlos Alvarez' Don Giovanni verführte in üppigen Dekors.
von Wilhelm Sinkovicz
Klassik

Nachruf: Helmuth Froschauer, Karajans Chor-Chef

Zum Tod des langjährigen künstlerischen Leiters des Singvereins der Gesellschaft der Musikfreunde.
Von Wilhelm Sinkovicz
"Das Lied von Eis und Feuer", auf dem "Game of Thrones“ beruht, ist noch nicht abgeschlossen. Doch Martin hat noch andere Pläne.  / Bild: (c) HBO
Serien

George R.R. Martin: "Es gibt noch andere Geschichten in Westeros"

Der Autor von "Das Lied von Eis und Feuer“ hat sehr, sehr viele Pläne. Ob die Zeit dafür reicht?
Trump liegt in Umfragen von Fox hinter seinen demokratischen Rivalen. Das gefällt ihm nicht. / Bild: REUTERS
Medien

Trump hat einen neuen Lieblingssender

Die Beziehung zu Fox News ist zumindest von Trumps Seite abgekühlt. Der US-Präsident schwärmt jetzt von dem jungem Nachrichtensender OANN.
Beruht auf wahren Begebenheiten: Die Geschichte des japanischen Pornoregisseurs Toru Muranishi (Takayuki Yamada) und der Sexfilm-Ikone Kaoru Kuroki (Misato Morita). / Bild: Screenshot Netflix
Serientipps

Ein nackter Regisseur und ein Favela-Boy: So gut sind die neuen Netflix-Serien

Neue Serien und Serienstaffeln auf Netflix geben Einblicke in die japanische Pornoindustrie der 1980er, in eine US-Eliteuni, in den Schulalltag im Nordirland-Konflikt und die Armenviertel von São Paulo. Die „Presse"-Kulturredaktion hat reingeschaut.
Knobbe, Föderl-Schmid, Nowak, Neverla, Thurnher / Bild: (c) Daniel Novotny
Medien

Wenn sich Journalisten selbst kritisieren

Wie frei sind die Medien? Und wie sicher ist die Selbstkontrolle? Darüber wurde im Alpbacher Congress Centrum debattiert.
von Stefanie Kompatscher
Oscar-Preisträgerin Olivia Colman spielt Queen Elizabeth  / Bild: (c) Netlix/Sophie Mutevelian
Serien

"The Crown": Erster Trailer zeigt Olivia Colman als Queen

In der dritten Staffel wurden alle Hauptdarsteller durch ältere Schauspieler ersetzt. Sie wird ab 17. November zu sehen sein.
Patrice Rushen: „Remind Me“ / Bild: (c) Strut/Hoanzl
Platten der Woche

Patrice Rushen: Federleichte Fusion aus R&B, Jazz und Disco

KritikDie Pianistin und Sängerin eroberte in jungen Jahren männliche Bastionen des Jazz. Die magische Musik, die sie danach machte, ist auf einer neuen Werkschau versammelt: ein Ohrenschmaus!
von Samir H. Köck
Sucht man am Frequency nach musikalischer Qualität, wird man in der Halle fündig. Dort triumphierte diesmal der deutsche Popartist Drangsal.  / Bild: (c) APA/HERBERT P. OCZERET (HERBERT P. OCZERET)
Pop

Frequency: Meine momentane Lage ist zu sexy

Capital Bra amüsierte, Charli XCX bezirzte und Drangsal lockte in gefährliche Sphären. Am Schlusstag des diesjährigen Frequency plätscherte es angenehm dahin.
von Samir H. Köck
Song der Woche

Rap der bösen Wiener Seele

David Öllerer, geboren 1983 in Tulln, gelernter Konditor, ist seit 2014 als Voodoo Jürgens aktiv. „Ansa Woar“ hieß sein erstes Album, das zweite wird „'s klane Glücksspiel“ heißen.
von Thomas Kramar
Pop

Die unvergleichliche Wucht von Metallica

Im ausverkauften Ernst-Happel-Stadion überraschte die Band mit dem Austropop-Lied »Schifoan“.
von Heide Rampetzreiter
Pop

Warum Billie Eilish zu Recht ein Weltstar ist

Sie kam mit grünem Haar und düsteren, aber irgendwie doch lichten Botschaften: Billie Eilish brachte die Originalität, die bei diesem Festival rar ist.
von Samir H. Köck
Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler / Bild: APA/FRANZ NEUMAYR/LEO
Kunst

Welttheater hofft auf Hilfe des Publikums

Salzburg. Mit einem „Objektaufruf“ möchte die Landesausstellung alte „Schätze“ heben.
Weibliche Inbesitznahme von Mondmythen: Nives Widauer, „Die Monde in den Frauen“, 2019, zu sehen in der Kunsthalle Krems. / Bild: (c) Studio Nives Widauer
Kunst

Astronomie und Kunst: Ein wenig Raum tut dem Mondzauber gut

Gleich zwei große Ausstellungen – im Salzburger Museum der Moderne und in der Kunsthalle Krems – versuchen derzeit, mit dem Jubiläum der Mondlandung bei ihrem Publikum zu landen.
Von Almuth Spiegler
Mit Wölfen will er vor Rechtsextremismus warnen: Bildhauer Rainer Opolka. Im Bild seine Wölfe in Kassel.  / Bild: Mit Wölfen will er vor Rechtsextremismus warnen: Bildhauer Rainer Opolka. Im Bild seine Wölfe in Kassel.
Kunst

Künstler will Wolf mit Hitlergruß vor AfD-Zentrale aufstellen

Bildhauer Rainer Opolka erscheint mit seinen in Bronze gegossenen Wölfen nach eigenen Angaben "immer da, wo Menschenrechte und Demokratie gefährdet sind".
Kunst

Die Zukunft des Westlicht scheint gesichert

Kanzlerin Bierlein erwirkte, dass die Subventionen des Bundes auf 100.000 Euro verdoppelt werden. Noch 2017 stand das Ende des Fotomuseums im Raum. 
Kunst

Fotografie feiert ihr 180-jähriges Jubiläum

Am 19. August 1839 stellte Louis Jacques Mandé Daguerre in der französischen Akademie der Wissenschaften seine Errungenschaft vor: den Daguerreotype, die erste Kamera.
von Eva Komarek
Kunst

Leopold Museum sucht neue Direktoren

Derzeit leiten Hans-Peter Wipplinger und Gabriele Langer das Museum. Ab 2020 wird ein neues Führungsduo gesucht.
Sven Prietz (Anton) und Caroline Peters (Corinna Schaad). / Bild: APA/BARBARA GINDL
Bühne

Salzburger Festspiele: Das schöne Dorf der Rechtsradikalen

Theresia Walsers „Die Empörten“ erfreut bei der Uraufführung im Landestheater mit prächtigem Spiel und prallen Typen. Burkhard C. Kosminski hat den brisanten Text präzise und witzig inszeniert.
von BARBARA PETSCH
Liliom (Jörg Pohl) steht an der Wand im Fegefeuer. Ein Tor trennt ihn von Himmel, Hölle und der Welt, aus der er sich durch Selbstmord verabschiedet hat. / Bild: (c) APA/BARBARA GINDL (BARBARA GINDL)
Bühne

Liliom in jenseitiger Selbsterfahrungsgruppe

Sensibel und kurzweilig inszenierte der Ungar Kornél Mundruczó das 110 Jahre alte Stück seines Landsmanns Ferenc Molnár. Die Koproduktion mit dem Hamburger Thalia-Theater ist durchaus gelungen. Ein toller Abend.
von Norbert Mayer
Bild: (c) Kurt-Michael Westermann/Schlossfestspielen Langenlois
Bühne

„Die Czárdásfürstin“: Kálmán, melancholisch und freigeistig

Kritik„Die Czárdásfürstin“ bei den Schlossfestspielen Langenlois – mit einem Moderator im Mittelpunkt.
Von Josef Schmitt
Bühne

„Hin & weg“-Festival: Hinfahren, um weg zu sein

Festival. Eine ganze Kleinstadt als große Bühne: Vom 9. bis zum 18. August präsentiert „Hin & weg“ im Waldviertler Litschau Gegenwartsdramatik in Werkstattatmosphäre.
Von Wolfgang Freitag
Ursula Wiegele spürt der Bereitschaft nach, mit der Menschen Freiheit und Selbstbestimmung aufgeben. / Bild: (c) Jesaja
Literatur

Ein Leben vor versteckter Kamera

Die in Graz lebende Schriftstellerin Ursula Wiegele hat einen beunruhigenden, kafkaesken Roman über Kontrollverlust durch ständige Beobachtung geschrieben. Lesenswert.
von Clementine Skorpil
Bild: (c) Suhrkamp
Literatur

Das Schicksal hat ein Herz

Mit „Dieser weite Weg“ ist Isabel Allende ein großartiger Roman über Heimat, Familie und Liebe gelungen – mit Anklängen an frühere Meisterwerke.
Autor Zoran Drvenkar sagt, er sei in den letzten Jahren zum Zeitreisenden geworden. / Bild: (c) Beltz & Gelberg
Literatur

Kinderbuch der Woche: Von den Wurzeln des Bösen

"Die Presse" liest Neuerscheinungen. Diese Woche „Licht und Schatten", ein dickes Jugendbuch voller Naturgewalt, poetisch und herzzerreißend traurig. 
von Rosa Schmidt-Vierthaler
Literatur

Jetzt geht's auch gegen Goethe: Klopapier wegen Sexismus

Nicht gerade geistreich wirkt eine Aktion junger Kunststudenten. Sie warfen Toilettenpapier auf Goethes Gartenhäuschen - wegen erotischer Hierarchien in seinem Werk.