Zum Inhalt

Die „Braut“ (Mitte) zwischen ihren Träumen und Trieben: Sonst als Dauerleihgabe im Belvedere, wird sie im Leopold-Museum jetzt erstmals „Tod und Leben“ gegenübergestellt, einem von zwei Gegenstücken. / Bild: (c) Klimt-Foundation
Kunst

Leopold-Museum: Wie die Jungfrau zur Klimt-Ausstellung

Eine Retrospektive mit viel Mut zur Lücke ist die einzige große Jubiläumsausstellung in Wien zum 100. Todestag Gustav Klimts. Neben einigen neuen Dauerleihgaben vermisst man vor allem die Prager „Jungfrau“.
von Almuth Spiegler
Bild: REUTERS
Pop

Verdächtiger nach Mord an US-Rapper verhaftet

Der 20-jährige XXXTentacion wurde vor einem Motorradgeschäft in Florida erschossen worden.Die Behörden fahnden nach weiteren Verdächtigen.
Roseanne Barr wird in der neuen Serie nicht mitspielen / Bild: APA/AFP/VALERIE MACON
Kultur

"Roseanne" ohne Roseanne: US-Serie wird fortgesetzt

US-Serienhit "Roseanne" soll fortgesetzt werden - jedoch ohne Hauptdarstellerin Roseanne Barr.
Zwei der bekanntesten Moderatoren von Viva: Nils Bokelberg und Heike Makatsch, im November 1993.  / Bild: (c) imago/teutopress
Medien

Viva: Der Sound unserer Jugendzimmer

1993 startete der Musiksender als deutsche Antwort auf MTV. Stefan Raab und Heike Makatsch wurden dort entdeckt. Der Trash kultiviert. Ende des Jahres ist Schluss damit.
Pop

Im gelben U-Boot mit Ringo Starr

Mit ein bisschen Hilfe seiner Freunde aus den Bands 10cc, Toto, Men At Work und Santana feierte der Beatles-Schlagzeuger in der Wiener Stadthalle eine sympathische Oldies-Revue.
von Thomas Kramar
Kunst

Ai Weiwei in Marseille: Schwere Hommage an den Vater

Der Künstler hat hat einen Flaschentrockner umgedreht und 61 alte Kronleuchter an ihm befestigt.
Kultur

Viva: Thank You for the Music - aber das Jamba-Sparabo werden wir dir nie verzeihen

TV-Notiz Der TV-Kanal lieferte den Soundtrack für die 90er Jahre. Viva war nicht nur Trash, aber auch. Schaltet man jetzt ein, merkt man: Es wird wieder Musik gespielt.
von Iris Bonavida
Die Redaktion empfiehlt
Kultur

22 neue österreichische Acts, die man kennen sollte: Von Leyya bis Yung Hurn

galerie Der Anteil österreichischer Musik im Radio soll bis 2021 auf 33 Prozent erhöht werden. Und das ist gut so. Denn auch abseits von Wanda und Bilderbuch findet man hierzulande ein Meer an aufstrebenden Acts, die (im Sommer) entdeckt werden wollen. Eine Auswahl mit Ohrwurmgarantie.
Von Roche bis Pocher

Kult der 90er: Die Moderatoren von Viva

galerie Der Musiksender Viva - 1993 als deutscher Gegenentwurf zu MTV auf Sendung gegangen - wird eingestellt. Viva war in den Neunzigerjahren Kult, nicht zuletzt wegen seiner Moderatoren.
ocean / Bild: (c) Barry Wetcher/Warner Bros.
Filmstarts der Woche

Neu im Kino: Diamantendiebinnen und Dolmetscher

galerieIn "Ocean's 8" haben es acht hochkarätig besetzte Diebinnen auf ein Diamantencollier abgesehen und "Dolmetscher" erzählt von Freundschaft und Schuld.
Bild: (c) 2016 Warner Bros. Entertainment Inc.
Film

Unter weiblichem Vorzeichen: „Ocean’s 8“

Ein ­divers begabtes ­Frauenteam plant den Raubzug des Jahres.
von Katrin Nussmayr
Saoirse Ronan und Billy Howle in einer Romanze, die so dezent wie ergreifend ist.  / Bild: Thimfilm
Film

"Am Strand": Die Geschichte einer missglückten Hochzeitsnacht

Die Ian-MacEwan-Verfilmung erzählt von zwei Liebenden, die sich zärtlich und verspielt begegnen - aber in fleischlichen Belangen so verklemmt sind wie ihre Zeit. Eine tiefsinnige Romanze aus einer Epoche vor der sexuellen Revolution.
Von Martin Thomson
Der 46-jährige Italiener Carlo Chatrian ist - im Gegensatz zum jetzigen Berlinale-Chef Dieter Kosslick - kein großer Fan von Rampenlicht und Blitzlichtgewitter. / Bild: (c) imago/Italy Photo Press
Film

"Filmverrückt": Carlo Chatrian wird neuer Berlinale-Chef

Der Italiener Carlo Chatrian soll neuer Direktor der Berliner Filmfestspiele werden. Bisher leitete er das Filmfestival von Locarno.
Film

Peter Simonischek: "Habe mich jahrelang an Frauen gerächt"

Schauspieler Peter Simonischek spricht über seinen neuen Film „Dolmetscher“, persönliche Schuldgefühle und die verpasste Oscar-Chance mit „Toni Erdmann“.
von Köksal Baltaci
Film

Trophäen für die Vielfalt: "Black Panther" räumt bei MTV-Filmpreisen ab

Der Superheldenfilm dominierte die Gala im kalifornischen Santa Monica. MTV wollte offenbar Flagge zeigen; auch mit der ersten schwarzen Frau als Moderatorin.
Klassik

Aldeburgh Festival: „Simple Gifts“ und vertrackte Brocken

Beim Aldeburgh Festival in Suffolk, das einst Benjamin Britten und Peter Pears ins Leben riefen, lauscht man in diesem Jahr in die USA: aufbauender und düsterer Aaron Copland, zerklüfteter Charles Ives – und fünf Stunden Morton Feldman im Morgengrauen.
Von Walter Weidringer
Klassik

Nachruf Roschdestwenski: Sein Dirigierstil war von knappster Präzision

Gennadi Roschdestwenski war der geborene Kapellmeister: spontan, dabei unmissverständlich. Seine Auftritte mit den Symphonikern bleiben dem Wiener Publikum unvergessen. Nun ist er in Moskau gestorben.
Von Wilhelm Sinkovicz
Klassik

"Goodbye, Sir Simon": Rattle wechselt nach London

"Berlin war meine erste Erfahrung als Immigrant", sagte Simon Rattle - nun dirigiert er sein letztes Konzert als Chefdirigent in der Berliner Philharmonie.
Klassik

Mozart-Manuskript wird in Paris versteigert

Eine Szene aus der "Nozze di Figaro" kommt am Mittwoch unter den Hammer. Der Schätzwert: 500.000 Euro
Bild: imago/IP3press
Medien

Facebook will Kampf gegen Fake-News verschärfen

Mithilfe unabhängiger Faktenprüfer soll der Kampf gegen Fake-News bis Jahresende weiter verschärft werden. In nunmehr vier Ländern fänden bereits Tests zur Überprüfung von Fotos und Videos statt.
Zwei der bekanntesten Moderatoren von Viva: Nils Bokelberg und Heike Makatsch, im November 1993.  / Bild: (c) imago/teutopress
Medien

Viva: Der Sound unserer Jugendzimmer

1993 startete der Musiksender als deutsche Antwort auf MTV. Stefan Raab und Heike Makatsch wurden dort entdeckt. Der Trash kultiviert. Ende des Jahres ist Schluss damit.
Von Anna-Maria Wallner
Aus dem Video zu "Omur Torpusu" von 2015. / Bild: (c) Screenshot
Medien

Türkische Popsängerin in Nachtklub getötet

Hacer Tulu geriet in Bodrum offenbar in den Angriff auf einen Discobetreiber, sie wurde erschossen. Bekannt wurde sie durch ihre Ballade "Omur Torpusu".
Bild: (c) SRF/Sava Hlavacek
Medien

Fernsehen mit Kultur vom 22. bis 28. Juni

Arte zeigt den Zweiteiler „Private Banking“ von Bettina Oberli mit Stephanie Japp und Dietrich Siegl.
von Isabella Wallnöfer
Heute sieht man auf Viva wieder Musikvideos. / Bild: (c) Screenshot
TV-Kritik

Viva: Thank You for the Music - aber das Jamba-Sparabo werden wir dir nie verzeihen

TV-Notiz Der TV-Kanal lieferte den Soundtrack für die 90er Jahre. Viva war nicht nur Trash, aber auch. Schaltet man jetzt ein, merkt man: Es wird wieder Musik gespielt.
von Iris Bonavida
Das waren die 90er: Stefan Raab mit Minh-Khai Phan-Thi und Mola Adebisi. / Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)
Medien

Kult der 90er: Musiksender Viva wird eingestellt

Viva war 1993 als deutscher Gegenentwurf zu MTV auf Sendung gegangen. Es moderierten Heike Makatsch, Stefan Raab, Sarah Kuttner und Oliver Pocher.
Bild: (c) beigestellt
Platten der Woche

Ackamoor & The Pyramids: Im Land von Sun Ra

KritikIdris Ackamoor & The Pyramids: zurück in die Zukunft!
Bild: (c) Beigestellt
Platten der Woche

Binder & Krieglstein: „Trommeln in der Nacht“

KritikAuf dem neuesten, „Trommeln in der Nacht“, finden sich gleich zwei Hymnen auf das urbane Fahrradfahren.
Charli XCX: „5 in the Morning“. / Bild: (c) Beigestellt
Song der Woche

Charli XCX und ein Song, der keine Ruhe lässt

Die junge Charli XCX hat Songs für Iggy Pop und für Icona Pop geschrieben, mittlerweile aber selbst drei Alben veröffentlicht, zuletzt „Sucker“. Darauf ein Lied für die Afterparty.
Pop

Verdächtiger nach Mord an US-Rapper verhaftet

Der 20-jährige XXXTentacion wurde vor einem Motorradgeschäft in Florida erschossen worden.Die Behörden fahnden nach weiteren Verdächtigen.
Platten der Woche

Rolf Kühn: „Yellow + Blue“

KritikRolf Kühn zeigt auf seinem Album „Yellow + Blue“, wie wach und sensibel er noch ist.
von Samir H. Köck
Platten der Woche

Ry Cooder: Mit Jesus und Woody

KritikRy Cooder, tief in der amerikanischen Tradition.
von Thomas Kramar
Die „Braut“ (Mitte) zwischen ihren Träumen und Trieben: Sonst als Dauerleihgabe im Belvedere, wird sie im Leopold-Museum jetzt erstmals „Tod und Leben“ gegenübergestellt, einem von zwei Gegenstücken. / Bild: (c) Klimt-Foundation
Kunst

Leopold-Museum: Wie die Jungfrau zur Klimt-Ausstellung

Eine Retrospektive mit viel Mut zur Lücke ist die einzige große Jubiläumsausstellung in Wien zum 100. Todestag Gustav Klimts. Neben einigen neuen Dauerleihgaben vermisst man vor allem die Prager „Jungfrau“.
von Almuth Spiegler
Der Schauplatz der Ausstellung, das Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers (Mucem), ist nur wenige Meter von dem Ort entfernt ist, an dem Ai Qing in Europa ankam. / Bild: REUTERS
Kunst

Ai Weiwei in Marseille: Schwere Hommage an den Vater

Der Künstler hat hat einen Flaschentrockner umgedreht und 61 alte Kronleuchter an ihm befestigt.
Bild: (c) Meret Oppenheim / courtesy Galerie Krinzinger
Kunst

Schauplätze: Galerie Krinzinger

Oppenheim, Spoerri, Piene – kleine Brötchen bäckt die Galerie Krinzinger anlässlich des Starts in den Kunstsommer nicht.
von Johanna Hofleitner
Kunst

Christo lässt im Hyde Park 7506 Ölfasser schwimmen

Das Kunstwerk in Pyramidenform mit abgeschnittener Spitze wurde von den Grabbauten der altägyptischen Kultur inspiriert. Der Verhüllungskünstler plant "The Mastaba" schon lange.
Kunst

Art Basel heuer politischer

Die Kunstmesse präsentierte sich heuer deutlich ernster. Viele Kunstwerke thematisierten die verschiedenen Krisen in der Welt.
von Eva Komarek
Markus Meyer hält vor einer Vorstellung gern ein Nickerchen - und nutzt die Pause zum Entspannen und Wiederholen des Textes. / Bild: (c) die Presse (Carolina Frank)
Salon

Theaterpause: Für zwanzig Minuten den Text vergessen

Fotoreportage Was passiert hinter den Kulissen, während die Theaterbesucher in der Pause Sekt schlürfen? Ein Blick hinter, neben und unter drei Bühnen.
von Katrin Nussmayr und Barbara Petsch
Bild: (c) Ingo Pertramer
Bühne

Kabarett im Tschauner: Mit Thomas Maurer

Die Freiluftkabarett-Saison eröffnet am 28. und 29. Juni im Tschauner.
von Sabine Hottowy
Bild: (c) www.waltergrafik.at
Bühne

Viertelfestival: Hier ist jeder willkommen

Das "Viertelfestival" findet im Waldviertel unter dem Motto „Narrenkastl schauen“ statt. Bis 5. August.
Von Barbara Petsch
Bühne

Die letzten Wiener Festwochen unter Zierhofer-Kin hatten 101.044 Besucher

Knapp 36.934 Besucher zahlten für Vorstelllungen. Zu den Produktionnen mit freiem Eintritt kamen mehr: Alleine die Eröffnung zog 48.000 Zuschauer an.
Kleine Auszeit

Kleine Auszeit: Hinter der Bühne

galerieEmsig in der Pause: Markus Meyer in der Umkleide und das Treiben unter der Bühne.
Kommentar

Zierhofer-Kins Förderprogramm für irrelevante Kunst

Der Intendant vertraute auf die Kraft der Phrasenkunst.
von Anne-Catherine Simon
Lesezeit

Das Kinderbuch der Woche

galerie"Die Presse" liest Neuerscheinungen. Diese Woche der erste Band einer New York Times-Bestsellertrilogie: "Mr Griswolds Bücherjagd" ist eine bibliophile Mischung aus Schnitzeljagd und Krimi.
Bild: Egmont Comic Collection
Literatur

Asterix auf Wienerisch: Wappla, Koffa, Leachalschas

Von „La zizanie“ zu „Kööch uman Asterix“: Ernst Molden hat einen „Asterix“-Klassiker ins vorgeblich Wienerische übertragen – auf Kosten der Sprache, die er zu befördern meint.
Von Wolfgang Freitag
Literatur

Roman: Die Macht der Mütter

Brit Bennett schildert in ihrem Debütroman das Erwachsenwerden dreier junger Schwarzer – zwischen Rassismus, sozialem Aufstieg und konservativen Moralvorstellungen.
von Jutta Sommerbauer
Feuilleton
Fotografie

Fotografie: No Man's Land - Verlassene Orte

galerie Was, wenn es keine Menschen mehr gäbe? Ein einzigartiger Bildband von Henk van Rensbergen zeigt die Welt, wie sie sein könnte.
Fotografie

Bilder der ungewöhnlichen Vivian Maier

galerie Die fantastische Erzählung einer "Mary Poppins mit Kamera" ist reizvoll - soll aber nicht den Blick auf Maiers Werk verstellen.