Zum Inhalt

Serien

17 Tipps: Die besten Serien von 2018

galerieDas Feuilleton der Presse sammelt die Serientipps des vergangenen Jahres: Sitcoms, Dramen und Horror. "Game of Thrones" ist heuer freilich nicht dabei.
Eine von vielen Raritäten dieser Retrospektive: „Fluchtweg nach Marseille“ (BRD 1977) nach dem gleichnamigen Roman von Anna Seghers.  / Bild: (C)  Filmmuseum
Film

„Forever Film“: Die Kinoschätze, die man nicht streamen kann

Das Internet von heute ist erschreckend geschichtslos: Ohne Filmarchive wären Höhepunkte des im 20. Jahrhundert prägendsten Massenmediums längst ausgelöscht. Eine Schau in Wien zeigt das – mit fast nur Einzigartigem.
von andrey arnold
Dylan 2017. / Bild: REUTERS
Pop

Bob Dylan gibt 2019 drei Konzerte in Österreich

Am 16. und 17. April kann man den Meister auf seiner "Never Ending Tour" im Wiener Konzerthaus sehen, am 19. April in der Olympiaworld Innsbruck.
Medien

SOS-Mitmensch zeigt Ex-"Aula"-Chefredakteur Pfeiffer an

Der Vorwurf lautet Wiederbetätigung. Pfeiffer habe systematisch darauf hingewirkt, wesentliche Teile der Naziideologie in Österreich wieder salonfähig zu machen.
Kultur

"Ochs und Esel": Gabalier wettert bei Konzert gegen "Standard" und "Falter"

Die Chefredakteure von „Standort“ und „Flater“ würden nichts von Traditionen und christlichen Festen halten, sagte Andreas Gabalier am Samstag in der Wiener Stadthalle.
Die Redaktion empfiehlt
Literatur

Krimi, Spionage, Thriller: Eine mörderische Bescherung

 Sie zählen zu den beliebtesten Geschenken: Krimis unter dem Weihnachtsbaum. „Die Presse am Sonntag“ hätte da ein paar hieb- und stichfeste Vorschläge.
von Peter Huber, Doris Kraus und Mirjam Marits
Streamingtipps

Die schönsten Kinderbuchverfilmungen auf Netflix, Amazon & Co.

 Helden wie Momo, Ronja, Paddington und Oliver Twist begeistern nicht nur in Buchform: „Die Presse“ hat die gängigen Streamingplattformen nach gelungenen Film- und Serienadaptionen durchsucht. Die schönsten Kinderbuchverfilmungen
Philippe Jordan / Bild: (c) APA/GEORG HOCHMUTH
Klassik

Bach ist nicht Philippe Jordans Kragenweite

„Weihnachtsoratorium“ im Wiener Konzerthaus: ein Marketingerfolg. Das Beste kam erst danach.
von Walter Gürtelschmied
Bild: Die Presse/Fabry
Medien

Welche Themen das Jahr 2018 dominierten

Die Migrationsdebatte dominierte das heurige Medienjahr. Schon 2017 hatten sich die meisten Beiträge in österreichischen Tageszeitungen damit beschäftigt.
Mayer

Mozarts Musik und Indiens Punsch

Kolumne Heiße Mischgetränke sind das Gebot der Stunde. Auch wegen des Brexits.
Norbert Mayer Norbert Mayer
Tiger Lillies / Bild: (C) Tiger Lillies/ Adrey Kezzyn
Pop

Die Gosse ist ihr abseitiges Paradies

Die Tiger Lillies in der Höchstform ihres Lebens: Im Porgy & Bess besangen sie Sex, Tod und Absinth.
von Samir H. Köck
Ein melancholischer Weinberl (Franz Solar, l.), mit Zach als alter Jungfer und Riegler als Christopherl.  / Bild: (C) Schauspielhaus Graz/ Lupi Spuma
Bühne

Beste Konvention: „Einen Jux will er sich machen“

Schauspielhaus Graz. Mit großem Ensemble gelingt Dominique Schnizer eine zügige, treffsichere Nestroy-Posse.
von Norbert Mayer
Pawel Pawlikowski  / Bild: REUTERS
Film

"Cold War" ist der große Gewinner des 31. Europäischen Filmpreises

Pawel Pawlikowskis Liebesdrama "Cold War" ist in zum besten Film Europas 2018 gekürt worden: Beim 31. Europäischen Filmpreis konnte der Schwarz-Weiß-Film fünf Ehrungen auf sich vereinen.
Andy Serkis spielt Theresa May, die ein Gollum-artiges Selbstgespräch führt / Bild: (c) Screenshot
Film

Theresa May als Gollum in Youtube-Video

Schauspieler Andy Serkis verkörpert in einem Video eine Gollum-artige Theresa May. Statt um den Ring geht es dieser freilich um den Brexit-Deal.
Sondra Locke in "Bronco Billy" / Bild: (c) imago/Prod.DB
Film

Schauspielerin Sondra Locke gestorben

Für ihren ersten Film wurde Sondra Locke für einen Oscar nominiert. Sieben Mal spielte sie an der Seite von Clint Eastwood, mit dem sie auch zusammen war.
Film

Westliche Idole: „Leto"

„Leto“ wurde von Regisseur Kirill Serebrennikow im Hausarrest fertiggestellt.
von Katrin Nussmayr
Film

Österreichischer Film ist im Wettbewerb der Berlinale

"Boden unter den Füßen" von Regisseurin Marie Kreutzer hat Chancen auf den Goldenen Bären. In dem Drama über zwei Schwestern spielen Valerie Pachner, Pia Hierzegger und Mavie Hörbiger mit.
Film

"Jurassic Park" und "Brokeback Mountain" sind nun besonders schützenswert

25 Filme wurden in das US-Filmregister aufgenommen, das Werke von besonderer Bedeutung sammelt. Unter den Neuzugängen ist auch "The Shining".
Klassik

Weihe und Pathos, Dämonie und Grimm für Bruckners Siebte

Kritik Im Musikverein wurden Muti und die Wiener Philharmoniker umjubelt.
Sinkothek

Philharmonic Five: „Mission Possible"

Kritik„Mission Possible" bringt unterschiedlichste Musik, die mit Kino zu tun hat.
von Wilhelm Sinkovicz
Klassik

Zu hoch gegriffen: Lahav Shani als Solist und Dirigent

Kritik Im Konzerthaus enttäuschte der Erste Gastdirigent der Symphoniker.
Von Walter Dobner
Klassik

Klaus Nomi, von Olga Neuwirth neu erfunden

Kritik Andrew Watts und das Klangforum Wien unter Sylvain Cambreling begeisterten bis zum „Last Dance“.
von Walter Weidringer
Screenshot der "Im Zentrum"-Sendung, v. l.: Gernot Blümel, Heinz-Christian Strache, Claudia Reiterer, Pamela Rendi-Wagner, Beate Meinl-Reisinger und Maria Stern / Bild: tvthek.orf.at
TV-Kritik

"Im Zentrum": Das Du-Wort macht die Runde

TV-Notiz Hochkarätige Diskussionsgäste analysierten bei "Im Zentrum" ein Jahr Türkis-Blau - und zeigten, was sich innenpolitisch im letzten Jahr verändert hat. Es gibt neue Köpfe, neue Rollen, eine neue Sprache.
von Elisabeth Postl
Pedro Pascal spielte sich als Oberyn Martell in die Herzen der "Game of Thrones"-Fans / Bild: (c) APA/AFP (ROBYN BECK)
Serien

Neue "Star Wars"-Serie mit Pedro Pascal in der Hauptrolle

Der Star für "The Mandalorian" ist gefunden: Pedro Pascal spielt einen einsamen Krieger nach dem Fall des Imperiums. Bekannt wurde der Schauspieler mit "Game of Thrones".
Die Priesterin Melisandre opfert nicht wenige Leben - gern mithilfe von Feuer.    / Bild: (c) HELEN SLOAN / HBO
Serien

Vom Sterben bei "Game of Thrones": Wer nun noch überleben könnte

Experten haben Todesarten und Überlebenchancen von 330 Charakteren aus den ersten sieben Staffeln analysiert. 186 von 330 sind schon gestorben - und nur zwei natürlich.
Bild: (c) HBO
Game Of Thrones Episodenguide

Eisiger Teaser-Trailer zu Staffel acht von „Game of Thrones“

Der 54 Sekunden lange Clip, in dem Eis und Feuer endlich aufeinander treffen, wirft Fragen auf: Wer wird am Ende von „Game of Thrones“ auf welcher Seite stehen?
Brühl spielt Lazlo Kreizler, der im New York im Jahr 1896 eine Mordserie aufklären soll. / Bild: (c) Netflix
Serien

Daniel Brühl als bester Seriendarsteller bei Golden Globes nominiert

Der deutsche US-Export Daniel Brühl spielte den Ermittler in "The Alienist". Er tritt gegen Antonio Banderas, Hugh Grant und Benedict Cumberbatch an.
Bild: (c) Sky
Serien

"Das Boot" bekommt eine zweite Staffel

Regisseur Andreas Prochaska ist allerdings nicht mehr dabei - Dreharbeiten sollen 2019 beginnen
Bild: (c) Beigestellt
Platten der Woche

Cat Power: „Wanderer"

Kritik Ein emotionales Wechselspiel prägt das exzellente Album der US-Künstlerin.
von Holger Fleischmann
Lana Del Rey. /
Song der Woche

Lana Del Rey: Der amerikanische Herbst

Nach dem Delray Beach in Florida nennt sich Elizabeth Grant, geboren 1985 in New York. „Born to Die“ hieß ihr erstes Album, ihr fünftes soll „Norman Fucking Rockwell“ heißen.
von Thomas Kramar
Bild: (c) Beigestellt
Platten der Woche

Aus dem Archiv von Prince: Genie intim

Kritik „Piano & Microphone 1983" , ein Klavier- und Vokalalbum, öffnet ein Fenster ins Arbeitszimmer des Genies.
von Samir H. Köck
Die US-Band Mercury Rev. /
Song der Woche

Tiefe Verachtung für den Boss

Die feine US-Band Mercury Rev, bekannt etwa für „Deserter's Songs“ (1998), hat das ganze Album „The Delta Sweete“ (1968) der Country- Sängerin Bobbie Gentry nachgespielt.
von Thomas Kramar
Platten der Woche

Bryan Ferry: Zurück in die Endzeit

KritikBryan Ferry findet wieder die Moderne im Jazz Age.
von Thomas Kramar
Pop

Schauspieler Willam Shatner gegen "Zensur von Klassikern"

Sender hatten den Weihnachtssong "Baby, It's Cold Outside" im Zuge der #MeToo-Debatte von ihren Playlists gestrichen.
Platten der Woche

Historisch bedeutsam: „The Complete Cuban Jam Sessions".

KritikPaolo Conte zelebriert auf dem neuen Opus „Live in Caracalla" das 50-jährige Bestehen seiner Komposition „Azzurro".
von Samir H. Köck
Die Galerie Krinzinger hat auf der Art Basel Miami Atelier van Lieshout ein Kabinett gewidmet. Die Stadt Miami hat eben erst Sitzskulpturen für die Promenade am Kanal in Auftrag gegeben.  / Bild: (c) scott rudd/ Art Basel
Kunst

Sprünge im Lack der Art Basel Miami Beach

Die Art Week Miami hat wieder Massen an Kunstbegeisterten nach Florida gelockt. Obwohl es an Partys und Glitzer nicht fehlte, war die Stimmung verhaltener und es wurde auch weniger gekauft als in den Vorjahren.
von eva komarek
Kunst

Heiligenblut, Künstlerblut, unser aller Blut

Hier findet man, ganz zentral am Stephansplatz, die Gegenwelt zum gegenwärtigen Konsumstress der City: Wer bisher noch nicht im wiedereröffneten Dommuseum war, sollte es jetzt tun. Und den Blick auf die Wunden hier legen.
Von Almuth Spiegler
Kunst

Schauplätze: "Operation Make up"

Eines der bestgehüteten Geheimnisse von Malerateliers sind die unfertigen Bilder.
von Johanna Hofleitner
Wien

Festnahme nach Dorotheum–Coup

Ende November wurde ein Renoir-Gemälde aus dem Wiener Auktionshaus gestohlen. Nun wurde ein Verdächtiger, ein Ukrainer, in Amsterdam gefasst. Der Verbleib des Bildes ist unklar.
Ein melancholischer Weinberl (Franz Solar, l.), mit Zach als alter Jungfer und Riegler als Christopherl.  / Bild: (C) Schauspielhaus Graz/ Lupi Spuma
Bühne

Beste Konvention: „Einen Jux will er sich machen“

Schauspielhaus Graz. Mit großem Ensemble gelingt Dominique Schnizer eine zügige, treffsichere Nestroy-Posse.
von Norbert Mayer
Bühne

Blutleere „Blutrache“ im kalten Hochwald

Der Brite Jethro Compton schrieb und inszenierte einen „Alpenwestern“. Die Uraufführung im Wiener Rabenhof blieb rätselhaft unentschlossen.
von Norbert Mayer
Bühne

Deutscher Autor Wilhelm Genazino ist tot

Der Meister der Außenseiterfiguren wurde 75 Jahre alt.
Bühne

Schmidt und Niavarani: Launige Late-Night-Show im Burgtheater

Das erste Gespräch zwischen Harald Schmidt und Michael Niavarani brachte Gags im Schnelldurchlauf: von der Morgenlatte übers Weihnachtsoratorium bis zu Gottfried Waldhäusl.
von Rosa Schmidt-Vierthaler
Bühne

Weihnachten feiern mit „Onkel Andi"

„Onkel Andi" und Kollegen helfen uns durch die besinnliche Zeit.
von Sabine Hottowy
Morgen, Kinder, wird's was geben: Der Weihnachtsmann bringt gern Krimis.   / Bild: (c) Getty Images (GraphicaArtis)
Literatur

Krimi, Spionage, Thriller: Eine mörderische Bescherung

Sie zählen zu den beliebtesten Geschenken: Krimis unter dem Weihnachtsbaum. „Die Presse am Sonntag“ hätte da ein paar hieb- und stichfeste Vorschläge.
von Peter Huber, Doris Kraus und Mirjam Marits
Wilhelm Genazino  / Bild: (c) APA/dpa (Arne Dedert)
Literatur

Schriftsteller Wilhelm Genazino ist gestorben

Der Büchner-Preisträger wurde mit seiner Romantrilogie "Abschaffel", "Die Vernichtung der Sorgen" und "Falsche Jahre" bekannt. Genazino starb mit 75 Jahren nach kurzer Krankheit.
Innenpolitik

Köhlmeier zum Nachlesen: "Erwarten Sie nicht, dass ich mich dumm stelle"

Die Rede des Schriftstellers anlässlich einer Gedenkveranstaltung im Mai in der Wiener Hofburg sorgte für Applaus sowie für heftige Kritik von ÖVP und FPÖ. Nun ist sie, neben anderen, in Taschenbuchform erschienen.
Literatur

Kinderbuch der Woche: Ein Atlas aus 6000 Miniaturen

"Die Presse" liest Neuerscheinungen. Diese Woche ein Ausflug rund um den Globus: "Alle Welt" wurde erweitert, es bringt uns in 6000 Miniaturen die Besonderheiten von 140 Ländern ins Haus.
von Rosa Schmidt-Vierthaler