Steam für Linux: Spieledienst startet Beta-Betrieb

07.11.2012 | 08:59 |   (DiePresse.com)

Mehr als 60.000 Spieler haben sich für die Testphase angemeldet. Derzeit wird nur die Distribution Ubuntu 12.04 unterstützt.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Valve, Entwickler der erfolgreichen Videospiel-Reihen "Half-Life" und "Left 4 Dead" hat eine neue Version seines Online-Spieledienstes Steam vorgestellt. Auf PCs und Macs ist das Angebot bereits verfügbar, nun kommt, wie bereits im Juli angekündigt, eine Linux-Variante. Ab sofort ist Steam für Linux als Beta verfügbar. 24 Spiele sind bisher verfügbar, vorrangig Independent-Titel plus ein paar größere Spiele wie "Team Fortress 2" und "Serious Sam 3". Mehr als 60.000 Interessenten hatten sich für die Betaphase angemeldet.

Derzeit läuft das Linux-Steam nur auf der sehr beliebten Distribution Ubuntu 12.04, da der Großteil der Beta-Interessenten diese Version nutzten, wie Valve bekannt gab. In Zukunft sollen weitere Linux-Distributionen hinzu kommen. Bis dahin müssen aber noch ein paar Stabilitätsprobleme geklärt und eine konstante Leistung garantiert werden können. Nutzer der Linux-Version können sich in einem eigenen Forum über ihre Erfahrungen austauschen.

Steam bietet die Möglichkeit, Spiele online zu kaufen und dann herunterzuladen. Außerdem umfasst der Dienst eine Community, bei der sich Spieler untereinander austauschen und zu gemeinsamen Partien verabreden können.

(db)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden